1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. Extreme Networks wurden vom Flash-Ende völlig überrascht

Extreme Networks wurden vom Flash-Ende völlig überrascht

Veröffentlicht am: von

flash player logoBereits am 4. Januar 2021 berichteten wir über das lang angekündigte Ende von Adobes Flash. Trotz der zahlreichen Ankündigungen und des langen Vorlaufs bis zum tatsächlichen Aus der Anwendung am heutigen 12. Januar 2021 scheint die Info an einigen Nutzern vorbei gegangen zu sein. So auch bei Extreme Networks. 

Wie sich der Webseite des Herstellers entnehmen lässt, muss man den WiNG Manager aufgrund von einer kurzfristigen Änderung eines Drittanbieters erneuern. Somit kommen User aktuell nicht auf die Verwaltungsoberfläche der Geräte. Allerdings lassen sich die Netzwerkkomponenten über die Kommandozeile, bzw. die Cloud weiterhin konfigurieren. Ebenfalls soll es helfen, das Datum zurückzusetzen, sodass sich Flash weiterhin nutzen lässt.

Aktuell ist unklar, warum der Hersteller nicht schon längst ein entsprechendes Update bereit gestellt hat. Zumal sich die Implementierung einer Management-GUI nicht innerhalb von ein paar Tagen umsetzen lässt. Somit dürften Besitzer der folgenden Geräte noch etwas länger warten müssen, bis diese wie gewohnt auf die Oberfläche zugreifen können.

  • All Summit WM3000 Series Controllers
  • ExtremeWiNG Controllers
  • Extreme WiNG Express Controllers
  • WirelessWiNG Controllers
  • WiNG Express Controllers
  • ExtremeWiNG Access Points
  • ExtremeWiNG Express Access Points
  • WirelessWiNG Acess Points
  • WiNG Express Acess Points
  • WiNG v5.X Software
  • WiNG

Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabit-Kabel und Wi-Fi 6: Die AVM FRITZ!Box 6660 Cable im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-6660

    Schneller Kabelanschluss und schnelles WLAN – bis vor kurzem war die FRITZ!Box 6591 Cable das Spitzenmodell aus dem Hause AVM. Doch der Berliner Hersteller hat nachgerüstet und die FRITZ!Box 6660 Cable vorgestellt, die DOCSIS 3.1 mit Wi-Fi 6 kombiniert. Wir haben uns die... [mehr]

  • Synology DS220j im Test: Quad-Core im Einsteigersegment

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNO_DS220J_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet mit der aktuell vorgestellten Diskstation DS220j ein 2-Bay-NAS im Einsteigersegment an, das rein äußerlich wie die Vorgängerversionen aussieht, aber im Inneren mit mehreren Neuerungen aufwarten kann. Wie sich der aktuell günstigste Einstieg in die Synology-Welt... [mehr]

  • Synology DS720+ im Test - Das lang ersehnte Upgrade

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS720_0002_AC4DD055E9EF4A5990E54D8312BC442D_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet - nach fast drei Jahren Pause - mit der lang ersehnten DiskStation DS720+ den Nachfolger der erfolgreichen DiskStation DS718+ an. Die für den ambitionierten Heimanwender und kleine Büros konzipierte NAS-Lösung verspricht vor allem durch das Upgrade der CPU und des... [mehr]

  • Synology DS920+ im Test: Ein Facelift in kleinen Dosen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS920_TEASER_3

    Die Firma Synology überarbeitet mit dem Modelljahr 2020 ihre Desktop-NAS-Geräte im Detail und bietet mit der DiskStation DS920+ nun den Nachfolger der sehr erfolgreichen und beliebten DiskStation DS918+ an. Diese soll sich an kleine Unternehmen, Content-Creator und IT-Enthusiasten richten, welche... [mehr]

  • QNAP TS-453D im Test - Quad-Core-NAS mit 2,5-GbE und PCIe-Erweiterung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_TS453D_HARDWARE_0002_78AE7B9D420B4288830E39C69CEE5334

    Die Firma QNAP bietet mit der TurboStation TS-453D ein professionelles Desktop-NAS für den Heimanwender und kleine Unternehmen an, welches über einen leistungsstarken Intel Celeron Quad-Core-Prozessor, zwei 2,5-GbE-Anschlüsse und einen PCIe-Steckplatz zur Erweiterung der NAS-Funktionalitäten... [mehr]

  • AVM gibt Supportende für diverse FRITZ!Boxen bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie der deutsche Hersteller AVM bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen den Support von diversen FRITZ!Boxen einstellen. Allerdings muss dies nicht unweigerlich das sofortige Ende des Routers bedeuten. AVM unterscheidet zwischen EOM, dem sogenannten End of Maintenance, und EOS, dem End of... [mehr]