> > > > 10-Gigabit-Ethernet: D-Link stellt neue Switch-Serie vor

10-Gigabit-Ethernet: D-Link stellt neue Switch-Serie vor

Veröffentlicht am: von

dlinkDer taiwanische Hersteller D-Link ergänzt mit der DGS-1250-Serie sein Portfolio an Gigabit-Smart-Managed-Switches. Kleinen und mittleren Unternehmen steht somit ein Core- und Access-Switch zur Verfügung, der sich als PoE-Variante auch zur Vernetzung von PoE-fähigen VoIP-Telefonen, Netzwerkkameras und Access Points eignet. 

Die Switches der DGS-1250-Serie sind vom Hersteller mit vier 10G Highspeed SFP+-Uplink-Ports ausgestattet worden. Bei den vier SFP+-Ports ist es laut D-Link möglich, die Module aufgrund der Hot-Plug-Funktionalität im laufenden Betrieb zu wechseln. Die Modelle besitzen wahlweise 24 oder 48 10/100/1000BASE-T Ports und sind zudem als PoE-Variante verfügbar. Der Switch kann gemäß dem IEEE-802.3af/at-Standard angeschlossene Geräte mit bis zu 370 W via PoE versorgen. Die neuen Switches aus dem Hause D-Link können entweder durch ein webbasiertes User-Interface, dem D-Link Network-Assistant, über ein Command-Line-Interface oder über den dedizierten Konsolen-Port konfiguriert und verwaltet werden.

Des Weiteren sind die Switches nach Aussagen des Herstellers mit erweiterten Layer-2-Funktionen wie IGMP Snooping, Port Mirroring, Spanning Tree Protocol und Link Aggregation ausgestattet. Hinzu kommen spezielle Layer-3-Features wie beispielsweise statisches Routing. Außerdem unterstützen die Geräte VLAN und Auto Voice VLAN sowie den Surveillance-Mode. Dadurch ist es möglich, den Datenverkehr vernetzter IP-Telefone oder Sicherheitskameras automatisch zu erkennen und dann zu priorisieren. Außerdem kann dem Device ein separates VLAN zugewiesen werden. Videoüberwachungssysteme können über ein eigenes Web-User-Interface verwaltet werden. 

Zudem sind die neuen Switches der DGS-1250-Serie laut dem taiwanischen Unternehmen durch die D-Link Safeguard Engine gegen Flooding-Angriffe geschützt. Ebenfalls verfügen die Geräte über eine Authentifizierung mittels IEEE 802.1x. Funktionen wie Access Control List (ACL), Address Resolution Protocol (ARP), IP-MAC-Port Binding sowie der Schutz vor Spoofing-Angriffen sind ebenfalls mit an Board. 

Die Switches der DGS-1250-Serie sind ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für das kleinste Modell bei 322 Euro.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
10-Gigabit-Ethernet: D-Link stellt neue Switch-Serie vor

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tri-Band und Mesh: Der AVM FRITZ!Repeater 3000 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZREPEATER3000

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Mesh und anderweitigen Lösungen zur Erweiterung des heimischen Netzwerkes beschäftigt. Mit dem FRITZ!Repeater 3000 hat AVM einen neuen Repeater vorgestellt, der in Verbindung mit einer FRITZ!Box eine schnelle und einfache Erweiterung des... [mehr]

  • Synology Mesh Router MR2200ac im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-MESH

    Mesh-WLAN-Systeme sind derzeit für viele Nutzer die ideale Lösung, um eine möglichst gute WLAN-Abdeckung über eine größere Fläche bzw. auch über mehrere Stockwerke zu erreichen, denn es ist keine fest installierte Ethernetinfrastruktur notwendig, um ein Mesh-System aufzubauen. Wir haben uns... [mehr]

  • QNAP TS-228A im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS228A_REVIEWTEASER

    Mit dem TS-228A hat QNAP Anfang des Jahres eine neues Einsteiger-NAS für zwei HDDs vorgestellt, welches das TS-228 abgelöst hat. Das wohnzimmertaugliche Design in Weiß hat QNAP beibehalten, aber einen deutlich schnelleren Quadcore-Prozessor mit 64-Bit-Fähigkeiten verbaut. Wie sich QNAPs... [mehr]

  • QNAP TS-332X im Test: Schnelles 3-Bay-NAS mit 10GbE und SSD-Cache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QSM_TS-332X_TEASER

    QNAPs TS-332X ist ein 3-Bay-NAS, welches bei einem durchaus attraktiven Preis einige interessante Besonderheiten mitbringt. So sind neben den drei Bays für 3,5-Zoll-Festplatten noch drei zusätzliche Slots für M.2-SATA-SSDs vorhanden, und eine 10-GbE-Schnittstelle ist in Form eines... [mehr]

  • Synologys Cloud- und Produktivitätslösungen im Praxiseinsatz

    Logo von SYNOLOGY

    Wer Hardwareluxx täglich liest, wird bereits mitbekommen haben, dass wir unsere IT-Infrastruktur in diesem Jahr grundlegend überarbeitet haben und seit diesem Sommer auf zwei FS3017 von Synology als Servergrundlage setzen. Unsere Webseite und sämtliche notwendigen sonstigen Funktionen werden von... [mehr]

  • QSAN XCubeNAS XN5004T im Test: leistungsstarkes Profi-NAS

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QSAN_XN5004T_TEASER

    Mit dem XCubeNAS XN5004T haben wir heute das Produkt eines in Deutschland weniger bekannten NAS-Herstellers im Test. Die Firma QSAN hat sich auf NAS/SAN-Lösungen für den professionellen Einsatz spezialisiert. Das XCubeNAS XN5004T als 4+1-Bay-NAS ist schon eines der "kleinsten" NAS-Modelle... [mehr]