> > > > FRITZ!Box 6890 und 6820 erhalten neue Labor-Updates

FRITZ!Box 6890 und 6820 erhalten neue Labor-Updates

Veröffentlicht am: von

avm

Nachdem AVM in jüngster Vergangenheit die MyFritz-App 2.0 für iOS veröffentlicht hat und für die beiden Kabelrouter 6490 und 6590 experimentelle Laborversionen des Fritz!OS zum Download anbot, erhalten jetzt die Fritz!Boxen 6890 LTE und 6820 LTE ebenfalls ein aktualisiertes LaborOS. Des Weiteren bekommt auch der Fritz!Repeater 3000 ein neues Labor-Update. Besagtes Update umfasst neben diversen Verbesserungen zudem den Funktionsumfang des Fritz!OS in Version 7.10. Die neuen Laborversionen lassen sich ab sofort auf der AVM-Labor-Webseite herunterladen. Allerdings gilt zu beachten, dass der Hersteller den Testern keinerlei Support für die Laborversionen zur Verfügung stellt.

Laut dem deutschen Hersteller wurden über 50 Verbesserungen in der neuen Version vorgenommen, dazu gehört unter anderem dass die DSL-Datenrate (Sync) nun auf Wunsch auf einen Wert reduziert werden kann, der näher an der vertraglich zugesicherten Datenrate liegt. Dadurch wird die Empfindlichkeit der DSL-Leitung gegenüber Störern reduziert. Für WLAN-Geräte, die aufgrund von "AP-Steering" im Heimnetz umgemeldet werden, wird eine neue Meldung unter SYSTEM/Ereignisse ausgegeben. Des Weiteren können jetzt Domains für die DNS-Auflösung über einen VPN-Tunnel festgelegt werden.

Bei den Smart-Home-Funktionen ist es beim FRITZ!DECT 400 nun unter anderem möglich, zwei Schaltoptionen zu konfigurieren. Im Bereich Telefonie existiert jetzt eine entsprechende Unterstützung für DECT-Türsprechstellen. Ebenfalls kann die FRITZ!Box in der Betriebsart Mesh Repeater in Zukunft Telefonbücher des Mesh Masters nutzen. Zudem wurde eine Unterstützung für den SIP-Trunk von EWE/swb/osnatel, envia Tel, easybell, dus.net und Deutsche Telefon integriert.

Des Weiteren lassen sich ausgewählte Informationen von der FRITZ!Box nun direkt an die E-Mail-Adresse des MyFRITZ!-Kontos schicken. Außerdem ist es möglich, alle LEDs an der Fritz!Box abzuschalten. Eine komplette Übersicht aller Verbesserungen der neuen Laborversion lässt sich hier finden.

Preise und Verfügbarkeit
AVM FRITZ!Box 6820 LTE V2 WLAN Router mit LTE
Nicht verfügbar Nicht verfügbar 134,90 Euro
Zum Shop >>

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
FRITZ!Box 6890 und 6820 erhalten neue Labor-Updates

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tri-Band und Mesh: Der AVM FRITZ!Repeater 3000 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZREPEATER3000

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Mesh und anderweitigen Lösungen zur Erweiterung des heimischen Netzwerkes beschäftigt. Mit dem FRITZ!Repeater 3000 hat AVM einen neuen Repeater vorgestellt, der in Verbindung mit einer FRITZ!Box eine schnelle und einfache Erweiterung des... [mehr]

  • Synology Mesh Router MR2200ac im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-MESH

    Mesh-WLAN-Systeme sind derzeit für viele Nutzer die ideale Lösung, um eine möglichst gute WLAN-Abdeckung über eine größere Fläche bzw. auch über mehrere Stockwerke zu erreichen, denn es ist keine fest installierte Ethernetinfrastruktur notwendig, um ein Mesh-System aufzubauen. Wir haben uns... [mehr]

  • Rivet Networks Killer Wireless-AC 1550 im Kurztest - Der WLAN-Turbo zündet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIVET_NETWORKS_KILLER_WIRELESS_AC_1550_LOGO

    Rivet Networks neueste WLAN-Kreation ist zwar schon im Vorfeld im Handel angekommen, doch nun wollen wir uns ein eigenes Bild machen und unsere eigenen Testergebnisse veröffentlichen. Es handelt sich um den neuen Killer Wireless-AC 1550, der im Vergleich zum Killer Wireless-AC 1535 zu mehr... [mehr]

  • QNAP TS-228A im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS228A_REVIEWTEASER

    Mit dem TS-228A hat QNAP Anfang des Jahres eine neues Einsteiger-NAS für zwei HDDs vorgestellt, welches das TS-228 abgelöst hat. Das wohnzimmertaugliche Design in Weiß hat QNAP beibehalten, aber einen deutlich schnelleren Quadcore-Prozessor mit 64-Bit-Fähigkeiten verbaut. Wie sich QNAPs... [mehr]

  • Synologys Cloud- und Produktivitätslösungen im Praxiseinsatz

    Logo von SYNOLOGY

    Wer Hardwareluxx täglich liest, wird bereits mitbekommen haben, dass wir unsere IT-Infrastruktur in diesem Jahr grundlegend überarbeitet haben und seit diesem Sommer auf zwei FS3017 von Synology als Servergrundlage setzen. Unsere Webseite und sämtliche notwendigen sonstigen Funktionen werden von... [mehr]

  • QSAN XCubeNAS XN5004T im Test: leistungsstarkes Profi-NAS

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QSAN_XN5004T_TEASER

    Mit dem XCubeNAS XN5004T haben wir heute das Produkt eines in Deutschland weniger bekannten NAS-Herstellers im Test. Die Firma QSAN hat sich auf NAS/SAN-Lösungen für den professionellen Einsatz spezialisiert. Das XCubeNAS XN5004T als 4+1-Bay-NAS ist schon eines der "kleinsten" NAS-Modelle... [mehr]