> > > > AVM veröffentlicht MyFritz-App 2.0 für iOS

AVM veröffentlicht MyFritz-App 2.0 für iOS

Veröffentlicht am: von

avmDer deutsche Hersteller AVM hat seine iOS-App MyFritz komplett überarbeitet. Die neue Version 2 soll laut eigenen Aussagen unter anderem ein neues und intuitives Design bieten. Mit der App ist es möglich, die wesentlichen Funktionen der Fritzbox zu nutzen, ohne dafür einen PC zu benötigen. In der App lassen sich zudem mehr als eine Fritzbox konfigurieren. Die Nutzer sind mit der neuen App außerdem in der Lage, Nachrichten, die auf dem Anrufbeantworter eingangen sind, von unterwegs abzuhören. Des Weiteren ist es möglich, auf den an der Fritzbox angeschlossenen USB-Speicher zuzugreifen. Smart-Home-Geräte sollen sich ebenfalls über die App steuern lassen.

Wer neben der FritzBox noch weitere Produkte aus dem Hause AVM in seinen eigenen vier Wänden nutzt, kann sich außerdem mit Version 2 die Raumtemperatur anzeigen lassen. Allerdings wird hierfür eine FritzDECT-200 oder -210 benötigt. Die App kann den Nutzer unter anderem über entgangene Anrufe oder neue Sprachnachrichten informieren. Hierfür ist jedoch eine Verbindung zum heimischen WLAN von Nöten, beziehungsweise eine aktive VPN-Verbindung. Für den Fernzugriff benötigt die Fritzbox jedoch eine öffentliche IPv4-Adresse. Außerdem muss auf dem Router mindestens das FRITZ!OS 6.50 installiert sein. Ansonsten ist es nicht möglich, besagte App zu nutzen. 

Die MyFritz!App 2 ist aktuell für das iPhone und das iPad im kostenlosen Download verfügbar. Für Android-Smartphones ist die App ebenfalls seit geraumer Zeit kostenlos erhältlich. Wer nicht auf die App zurückgreifen will, hat außerdem die Möglichkeit, die MyFritz-Funktionen über einen Webbrowser zu nutzen.

Auch wenn die App lediglich das FRITZ!OS 6.50 erfordert, sollte ein Router, der durch das Internet erreichbar ist, grundsätzlich aktuell gehalten werden. Beim Verwenden der App ist es empfehlenswert, diese zusätzlich stets zu aktualisieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

  • Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

    Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

  • Synology Mesh Router MR2200ac im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-MESH

    Mesh-WLAN-Systeme sind derzeit für viele Nutzer die ideale Lösung, um eine möglichst gute WLAN-Abdeckung über eine größere Fläche bzw. auch über mehrere Stockwerke zu erreichen, denn es ist keine fest installierte Ethernetinfrastruktur notwendig, um ein Mesh-System aufzubauen. Wir haben uns... [mehr]

  • Tri-Band und Mesh: Der AVM FRITZ!Repeater 3000 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZREPEATER3000

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Mesh und anderweitigen Lösungen zur Erweiterung des heimischen Netzwerkes beschäftigt. Mit dem FRITZ!Repeater 3000 hat AVM einen neuen Repeater vorgestellt, der in Verbindung mit einer FRITZ!Box eine schnelle und einfache Erweiterung des... [mehr]

  • Rivet Networks Killer Wireless-AC 1550 im Kurztest - Der WLAN-Turbo zündet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIVET_NETWORKS_KILLER_WIRELESS_AC_1550_LOGO

    Rivet Networks neueste WLAN-Kreation ist zwar schon im Vorfeld im Handel angekommen, doch nun wollen wir uns ein eigenes Bild machen und unsere eigenen Testergebnisse veröffentlichen. Es handelt sich um den neuen Killer Wireless-AC 1550, der im Vergleich zum Killer Wireless-AC 1535 zu mehr... [mehr]

  • Computex 2018: Synology mit zahlreichen neuen NAS und Feature-Updates

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

    Während wir im Hintergrund an der Umstellung unserer Server-Infrastruktur auf die FlashStation FS3017 von Synology arbeiten, hat der Hersteller die Computex 2018 genutzt, um weitere Geräte vor allem natürlich für den normalen Endkunden vorzustellen und einen Teil seines Jahres-Lineups auf den... [mehr]