1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzteile
  8. >
  9. NZXT präsentiert neue Netzteile und mehr

NZXT präsentiert neue Netzteile und mehr

Veröffentlicht am: von

nzxt

NZXT hat einen neuen RGB- und Lüfter-Controller sowie neue Netzteile vorgestellt. Der Controller NZXT RGB & Fan wurde NZXT entwickelt, um Anwendern die Möglichkeit zu geben, ihr über NZXT CAM gesteuertes System um eine digitale RGB- und Lüfter-Steuerung zu erweitern. Somit ist es nach Angaben von NZXT möglich, jedes Gehäuse mit den gleichen Funktionen auszustatten, wie sie bei den i-Versionen der H-Serie zu finden sind. Die Zweikanal-RGB-Beleuchtungssteuerung ist mit allen NZXT-Zubehörteilen kompatibel. NZXT erwähnt hier explizit LED-Streifen, Underglow, Kabelkämme und den AER-RGB-2-Lüfter. 

Zusätzlich existieren drei dedizierte 10-W-Kanäle für die Lüftersteuerung. Dadurch ist es möglich, die Lüfter direkt digital zu steuern. Ebenfalls mit an Bord sind zwei RGB-Beleuchtungskanäle. Insgesamt werden bis zu sechs adressierbare RGB-LED-Streifen oder fünf Aer-RGB-Lüfter unterstützt. Der neue NZXT RGB- und Lüftercontroller ist ab Anfang Februar 2020 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von rund 25 Euro erhältlich.

Außerdem hat der Hardwarehersteller neue Netzteile der C-Serie veröffentlicht. In Partnerschaft mit Seasonic hat NZXT drei Netzteile entwickelt: Das C650 sowie das C750 und das C850. Alle drei Netzteile sind durch eine 10-jährige Garantie abgedeckt. Die C-Serie ist in Varianten mit 650, 750 und 850 W erhältlich. Zudem wurde die genannte Serie 80 PLUS Gold zertifiziert. Mit der 80-Plus-Gold-Zertifizierung liefert die C-Serie 850, 750 oder 650 W Ausgangsleistung mit einem Wirkungsgrad von über 90 % bei 50 % Last. Die C-Serie soll laut NZXT ausschließlich mit japanischen Kondensatoren ausgestattet worden sein. 

Via Knopfdruck lässt sich der Zero-RPM Fan-Modus aktivieren. Dieser sorgt dafür, dass der Lüfter bei niedriger Last ausgeschaltet wird. Bei Bedarf schaltet sich der 135-mm-Lüfter mit fluiddynamischem Lager zu. Die C-Serie passt in jedes Gehäuse, das dem ATX-Standard entspricht. Das modulare Design ermöglicht es, nur die Kabel zu verwenden, die tatsächlich benötigt werden.

Die neuen NZXT-Netzteile der C-Serie sind ebenfalls ab Anfang Februar 2020 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für das C650-Netzteil beläuft sich auf knapp 100 Euro. Beim C750 liegt die UVP bei 115 Euro. Das C850 kommt hingegen auf 125 Euro.