> > > > ASUS kündigt ROG-Strix-Netzteilserie an

ASUS kündigt ROG-Strix-Netzteilserie an

Veröffentlicht am: von

asus logo

Wer ein ASUS ROG-System zusammenstellt, muss selbst beim Netzteil nicht mehr auf ein Produkt eines anderen Herstellers ausweichen. Das erste Modell, ROG Thor 1200W Platinum, ist als hochpreisiges High-End-Modell aber nur für einen kleinen Käuferkreis relevant. Mit der neuen ROG Strix-Netzteilserie sinkt die Preishürde jetzt deutlich. 

Diese Serie umfasst vorerst zwei Modelle: Ein 650- und ein 750-W-Modell. Beide wurden laut ASUS für leistungsstarke Gaming-Systeme entwickelt. Dabei kommt ein Mix aus japanischen Kondensatoren und Low RDS(on)-MOSFETs zum Einsatz. ASUS ist selbst offenbar von der Langlebigkeit der Netzteile überzeugt und gewährt zehn Jahre Garantie. Die Effizienz liegt auf 80 PLUS Gold-Niveau. Die ROG Strix-Netzteile sind vollständig modular. Im 24-poligen Kabel, den beiden 6+2 poligen PCIe- und den beiden 8-polige EPS-12V-Stromkabeln sollen integrierte Kondensatoren die Welligkeit reduzieren und für noch mehr Stabilität sorgen. Mit dem beiliegenden 20-Prozent-Rabattcoupon für CableMod können alternativ auch individuelle Kabel vergünstigt bestellt werden. Für mehr Individualität sorgen ab Werk außerdem ein magnetisches Logo und diverse Aufkleber. 

Für die Kühlung sorgen die gleichen Kühlkörper wie bei der ROG Thor-Serie. Dadurch werden die Netzteile laut ASUS so effektiv gekühlt, dass der 135-mm-Lüfter erst bei höherer Last anlaufen muss. Der Axial-Tech-Lüfter nutzt das gleiche Design wie die Lüfter der High-End-ROG-Strix-Grafikkarten. Entsprechend ist er durch eine kleinere Nabe und längere Lüfterblätter mit Sperrring gekennzeichnet. Ein Doppelkugellager soll etwa doppelt so lange halten wie ein typisches Gleitlager. 

Die ROG Strix-Netzteile werden deutlich günstiger als die ROG Thor-Modelle. Gegenüber Konkurrenzmodellen mit vergleichbarer Leistung fallen sie aber doch hochpreisig aus. Das ROG Strix 650W soll 139,90 Euro und das ROG Strix 750 W 159,90 Euro kosten. Laut ASUS werden die beiden Netzteile ab September verfügbar.