> > > > Corsair mit leistungsstarkem SFX-Netzteil SF750 Platinum und effizienten AX Titanium-Modellen

Corsair mit leistungsstarkem SFX-Netzteil SF750 Platinum und effizienten AX Titanium-Modellen

Veröffentlicht am: von

corsairCorsairs Netzteilsparte hat zur CES sowohl eine Neuheit für den SFX-Bereich als auch zwei neue ATX-Modelle mitgebracht. Das SFX-Netzteil SF750 Platinum bietet vor allem viel Leistung auf wenig Platz. Die beiden ATX-Netzteile AX850 Titanium und AX1000 Titanium drehen weiter an der Effizienzschraube. 

Bei SFX-Netzteilen ist eine hohe Leistung platzbedingt eine besondere Herausforderung. Corsair hat mit dem SF600 Platinum schon ein vergleichsweise leistungsstarkes Modell im Angebot. Doch bei der Entwicklung des SF750 Platinum konnte nun noch etwas mehr Leistung aus dem SFX-Format herausgekitzelt werden. Damit ist das SF750 Platinum vor allem für leistungsstarke Mini-Systeme interessant. Auch das leistungsstärkere Modell erreicht wieder die 80 PLUS Platinum-Zertifizierung. Hochwertige japanische 105°C-Kondensatoren sollen für eine lange Lebensdauer sorgen. Gekühlt wird die Technik von einem 92-mm-Lüfter. Der kleine Lüfter bietet sogar einen Zero-RPM-Modus, bleibt bei geringer Last bzw. Temperatur also ausgeschaltet. Die Anschlusskabel des Netzteils sind allesamt modular. Damit das SF750 Platinum auch ein ATX-Netzteil ersetzen kann, wird eine SFX-auf-ATX-Blende mitgeliefert. Corsair gewährt auf das SFX-Netzteil sieben Jahre Garantie. Der Preis wird mit 149,90 Euro angegeben. Gegenüber dem SF600 Platinum wird so ein Aufpreis von rund 30 Euro fällig. 

Für ATX-Nutzer kommen zwei AX Titanium-Modelle neu auf den Markt. Sie bieten eine Leistung von 850 bzw. 1.000 Watt und erreichen eine Effizienz, die der 80 PLUS Titanium-Zertifizierung würdig ist. Corsair betont daneben vor allem die hervorragende Spannungsregulierung und minimale Ripple/Noise-Resultate. Im Gegensatz zum SFX-Netzteil bieten die ATX-Netzteile genug Platz für einen großen 135-mm-Lüfter. Auch bei den AX Titanium-Modellen läuft der Lüfter erst dann an, wenn es nötig wird. Die Kabel sind wiederum modular ausgeführt. Die Garantiedauer ist mit zehn Jahren sogar drei Jahre länger als beim SF750 Platinum. Für etwas Abwechslung sorgen austauschbare Magnet-Label für die Netzteilseite. Corsair legt sie in Rot, Weiß und Blau bei. 

Das AX850 Titanium kostet laut Corsair 229,90 Euro. Für das AX1000 Titanium werden 249,90 Euro fällig.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7657
Jetzt wäre interessant ob das SF750 bei 500W leiser ist als das SF600 bei 500W...
#2
Registriert seit: 05.11.2018

Matrose
Beiträge: 7
Zitat NasaGTR;26730907
Jetzt wäre interessant ob das SF750 bei 500W leiser ist als das SF600 bei 500W...

Da muss man sich mal die Effizienzkurven anschauen, wenn das SF750 bei 500W eine höhere eff. als das SF600 hat
dann muss ja weniger Wärme abgeführt werden. Wenn der Lüfter aber schon(vorher) auf voller Drehzahl läuft,
dann wohl nicht.
#3
customavatars/avatar259945_1.gif
Registriert seit: 12.09.2016

Gefreiter
Beiträge: 41
Mich würde interessieren, ob das AX850 Titanium noch als i Variante kommt. Abwarten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!