1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Disney+ und das Ende des Komaglotzen

Disney+ und das Ende des Komaglotzen

Veröffentlicht am: von

disneyMit dem Streamingportal Netflix kam auch das sogenannte Binge Watching - oder wie es im Volksmund auch bezeichnet wird: das Komaglotzen - in Mode. Hierbei wird Episode nach Episode einer Serie oder Staffel geschaut, bis das Ende erreicht ist. Für Anime-Fans ein alter Hut, für Netflix-Nutzer die Erfüllung ihrer kühnsten Träume. Dies wird möglich, da das Portal grundsätzlich bei einem Release einer neuen Season immer direkt die komplette Staffel online stellt und die Nutzer sich so nicht eine Woche bis zur nächsten Folge gedulden müssen. Dies hatte jedoch massive Auswirkungen auf das Sozialverhalten der Menschen. Innenstädte veröden, eine Bar nach der anderen stirbt aus und die komplette Freizeitgestaltung der Netflix-User veränderte sich.

Doch jetzt scheint es, als könnten die Innenstädte und Amüsiermeilen wieder aufatmen, denn Disneys neuer Streamingdienst Disney+ will wieder zurück zu wöchentlichen Releases. Auf der halbjährlich stattfindenden D23 Expo von Disney gaben die Führungskräfte des Unternehmens bekannt, dass die Episoden des kommenden Disney+ Streaming-Dienstes einem wöchentlichen Veröffentlichungrhythmus folgen werden. Eine Show wie der Spinoff Loki aus dem Marvel-Cinematic-Universe wird im Laufe von sechs Wochen erscheinen. Auch Apple und Hulu wollen dem Beispiel von Disney folgen und das Binge Watching nicht unterstützen. 

Somit scheint Netflix noch eine Galgenfrist zu erhalten und behält vorerst ein Alleinstellungsmerkmal. Jedoch wird mit der Zeit immer mehr Content auf Disney+ und Co verfügbar sein und so wird in den kommenden Jahren auch das Komaglotzen wieder bei den Streamingdiensten Einzug halten. Momentan ist nicht davon auszugehen, dass Disney+ oder einer der anderen Anbieter seine Inhalte künstlich verknappen wird. Aus Marketing-Sicht ist eine wöchentliche Ausstrahlung sicherlich sinnvoll, da Woche für Woche kontinuierlich über die neueste Folge einer Serie gesprochen wird, anstatt die gesamte Staffel in einem kurzen Zeitraum zu erörtern.