> > > > Disney+ beinhaltet komplette Disney-Filmbibliothek

Disney+ beinhaltet komplette Disney-Filmbibliothek

Veröffentlicht am: von

disneyWie der Disney-Chef Bob Iger heute bekannt gab, wird der neue Disney-Streaming-Dienst Disney+ die gesamte Disney-Filmbibliothek beinhalten. Normalerweise bietet Disney seine Titel nur für einen begrenzten Zeitraum auf DVD beziehungsweise Blu-ray an. Sobald diese ausverkauft sind, wandert der Titel wieder auf unbegrenzte Zeit in den Tresor.

Laut Bob Iger soll den Kunden kurz nach der Markteinführung von Disney+ die gesamte Disney-Film-Bibliothek zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird es neue Filme und TV-Shows geben. Laut dem CEO soll der Streamingdienst noch in diesem Jahr starten.

“The service, which I mentioned earlier is going to launch later in the year, is going to combine what we call library product, movies, and television, with a lot of original product as well, movies and television. And at some point fairly soon after launch it will house the entire Disney motion picture library, so the movies that you speak of that traditionally have been kept in a ‘vault’ and brought out basically every few years will be on the service. And then, of course, we’re producing a number of original movies and original television shows as well that will be Disney-branded.”

Bob Iger ist jedoch Mitglied des Apple-Boards. Dies könnte mit der zukünftigen Konkurrenz im Streamingbereich zwischen Disney und Apple problematisch werden. Apples Streaming-Service soll voraussichtlich noch in diesem Monat auf einer Veranstaltung im Steve Jobs Theatre vorgestellt werden. Netflix gab bereits in der Vergangenheit bekannt, dass man Disney+ nicht als Konkurrenz ansehen würde. Laut Netflix CEO Reed Hastings liege die Konkurrenz der Plattform mehr bei Computerspielen als bei den kommenden Streaming-Plattformen. Ob er diesbezüglich Recht behalten wird, ist allerdings fraglich. Spätestens im nächstes Jahr wird sich ein Trend erkennen lassen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2172
Kann ich mir nicht vorstellen, es gibt zwar viele schöne Disney Filme, aber das Sortiment ist dann im Vergleich zu Prime/Netflix doch eher überschaubar.

Ich würde eher so 4-7€/M anpeilen
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2663
Dank der weiter fortschreitenden Fragmentierung des legalen Streaming Angebots und damit immer weiter steigender Kosten für den Endkunden, wird auch dieser Markt an seiner eigenen Gier zugrunde gehen.

Die Branche begreift es einfach nicht. Aber immer schön über die Raubmordkopierer jammern.
Mal ein umfassendes Angebot bereitstellen, welches keine Wucherpreise kostet, das kann die Filmindustrie offenbar einfach nicht.
Aber ist ja auch kein Wunder, wenn man den Schauspielern gleich mal mehrere Millionen pro Film zahlt.
#5
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 618
Zitat bendor;26843874
Kann ich mir nicht vorstellen, es gibt zwar viele schöne Disney Filme, aber das Sortiment ist dann im Vergleich zu Prime/Netflix doch eher überschaubar.

Ich würde eher so 4-7€/M anpeilen


Ist aber vollkommen egal.
Allein schon, dass Marvel und StarWars zu Disney gehört, wo laut Berichten der Kinos mit Abstand am meisten Gebühr pro Ticket erhoben wird, sollte doch zeigen, in welche Richtung es bei Disney geht...
#6
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7620
Zitat Morrich;26843894
Dank der weiter fortschreitenden Fragmentierung des legalen Streaming Angebots und damit immer weiter steigender Kosten für den Endkunden, wird auch dieser Markt an seiner eigenen Gier zugrunde gehen.

Die Branche begreift es einfach nicht. Aber immer schön über die Raubmordkopierer jammern.
Mal ein umfassendes Angebot bereitstellen, welches keine Wucherpreise kostet, das kann die Filmindustrie offenbar einfach nicht.
Aber ist ja auch kein Wunder, wenn man den Schauspielern gleich mal mehrere Millionen pro Film zahlt.



+1

Jeder kommt mit eigenem Abo, Netflix, Sky, amazon, disney etc. 10€ hier, 15€ da und Vereine wie amazon wollen bei jedem halbwegs interessanten Film auch noch 5€ extra. Da braucht man sich über alternative Wege nicht wundern! Geht es so weiter, begraben die sich selbst
#7
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Korvettenkapitän
Beiträge: 2230
Und die Leute machen munter mit. Von nix, kommt nix.
#8
Registriert seit: 09.01.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 319
Hoffentlich sterben die ganzen abo's irgendwann Mal aus.

Aber ich bezweifle es :(
#9
Registriert seit: 26.04.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 966
Ich habe Amazon Prime (nicht wegen der Filme, aber man nimmt es gerne mit) und Netflix. Für mehr werde ich auch kein Geld ausgeben. Netflix produziert mittlerweile auch sehr viele eigene und gute Sachen, da kann ich auch auf Disney, CBS usw. verzichten.

Zumal ich auch keine Lust habe, in zig Apps / Tools zu suchen, was man gerade ansehen könnte. Da suche ich mich bei Netflix ja schon gelegentlich zu "tode".

PS: Und Disney hat eh nicht viel neues, auf das man sich freuen kann. Marvel ist mir persönlich langsam zu tode verfilmt worden und Star Wars wurde ja erfolgreich abgetrieben.
#10
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 890
Ich löse mal auf was Disney zu bieten hat ;-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Disney-Filme
#11
customavatars/avatar117499_1.gif
Registriert seit: 01.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Was Disney hat Filmen zu bieten hat ... OK, mehr aber auch nicht.
Da muss schon mehr passieren, d.h. Eigenproduktionen, Serien etc.!!

Ansonsten lohnt sich das für mich persönlich nicht ... mir reicht Amazon Prime, Netflix und Itunes aus.
Ich bin gespannt, was Apple bringen wird. In Sachen 4K Filme-Auswahl und was die Filme kosten, kommt bis jetzt keiner an Apple ran.
#12
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1300
Zitat Morrich;26843894
Dank der weiter fortschreitenden Fragmentierung des legalen Streaming Angebots und damit immer weiter steigender Kosten für den Endkunden, wird auch dieser Markt an seiner eigenen Gier zugrunde gehen.

Die Branche begreift es einfach nicht. Aber immer schön über die Raubmordkopierer jammern.
Mal ein umfassendes Angebot bereitstellen, welches keine Wucherpreise kostet, das kann die Filmindustrie offenbar einfach nicht.
Aber ist ja auch kein Wunder, wenn man den Schauspielern gleich mal mehrere Millionen pro Film zahlt.


+1 Ich nutze auch Amazon prime, habe es aber eigentlich nur wegen Premium Versand und Premium Angebote, Prime Video/Musik ist einfach dabei und nehme ich gerne mit.
Sonst habe ich noch Netflix und auf mehr Abo's habe ich eigentlich auch kein bock.

Ich finde es besser ein oder zwei große Anbieten zu haben die so gut wie alles anbieten, als 14 kleine Anbieter wo ich bei jeden monatlich Zahlen soll.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair HS70 im Test - kabelloses und komfortables Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS70_TEASER

    Das neue Gaming-Headset Corsair HS70 soll nicht nur mit einem hohen Tragekomfort und einem erstklassigen Klang aufwarten, sondern auch mit einem attraktiven Preispunkt überzeugen. Gleichzeitig bietet es auch noch Support für die Playstation 4, was zu einem interessanten Allrounder werden lässt.... [mehr]

  • Sound BlasterX G6 im Test - externer Kopfhörer-Spezialist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUNDBLASTER_G6_TEASER

    Der Sound BlasterX G6 strengt sich an, den Klang für Headset-User am PC noch besser zu machen und die omnipräsente OnBoard-Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen. Wie gut das gelingt, klären wir in unserem Kurztest. Es gab Zeiten, da waren Soundkarten, gerade die Sound Blaster-Reihe von... [mehr]

  • Edifier S880DB im Test - Erstklassiger Klang aus einem schicken Gehäuse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER-S880DB

    Jeder will vielleicht auch einmal ohne sein Headset Musik hören oder den Sound vom aktuellen YouTube-Video oder einem Film wiedergeben. Dafür reichen die Lautsprecher die in einen Monitor integriert sind meistens nicht wirklich aus, da das Klangbild oftmals nicht wirklich überzeugen kann.... [mehr]

  • Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_NOMMO_CHROMA_TEASER_2

    Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als... [mehr]

  • 1More H1707 im Test - 3-Wege-Kopfhörer mit mitreißendem Klang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/1MORE_H1707_TEASER

    Einen 3-Wege-Aufbau bei einem Kopfhörer und noch dazu eine sehr audiophile Abstimmung? Das soll das aktuelle 1More Triple Driver Over Ear H1707 bieten. Wie gut der Kopfhörer aus China klingt, hören wir uns in diesem Test an. Der Audio-Markt ist im Grunde genommen fest in den Händen von einigen... [mehr]

  • Das Razer-Headset Nari Ultimate lässt die Ohren wackeln (Video-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER

    Razer wird bei Headsets immer kreativer. Nach dem frisurschonenden Ifrit folgt nun mit dem Nari Ultimate der nächste Exot. Die Besonderheit diesmal: Mit Razer HyperSense soll der Sound spürbar werden und der Spieler so noch tiefer ins Spiel eintauchen. Dafür arbeitet Razer mit dem... [mehr]