1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Erste Details zu Disneys Videostreamingdienst

Erste Details zu Disneys Videostreamingdienst

Veröffentlicht am: von

disney 2Wie der Disney-Chef Bob Igner jetzt bekannt gab, werde der am 8. März 2019 erscheinende Kinofilm „Captain Marvel“ der erste Film sein, der ausschließlich bei dem neuen Videostreamingdienst “Disney+”, welcher Ende 2019 starten soll, zu sehen sein wird.

Außerdem sollen die ersten Serien des Star-Wars-Universums auf diesem Streamingdienst erscheinen. Seit Oktober 2018 laufen bereits die Dreharbeiten zu “The Mandalorian”. Besagte Serie setzt nach dem Zusammenbruch des galaktischen Imperiums ein und erzählt, wie sich ein Charakter am äußeren Rand der Galaxie durchschlägt. Die Hauptrolle der kommenden Serie wird von Pedro Pascal übernommen, den man bereits aus der vierten Staffel der HBO-Serie “Game of Thrones” kennt. Außerdem kann man ihn in der Netflix-Serie „Narcos“ sehen.

Obwohl Netflix zuletzt behauptete, Disney+ wäre keine Konkurrenz für die Streamingplattform, so kann sich zumindest in den Vereinigten Staaten von Amerika die Filmauswahl auf Netflix zum Start von Disney+ massiv verändern. Die meisten von Disney vergebenen Streamingrechte laufen Ende 2019 aus. Ebenfalls gab Disney bereits bekannt, dass eine Zusammenarbeit mit Netflix in Zukunft nicht mehr gewünscht sei, da man sich auf die eigene Plattform konzentrieren möchte. Wie sich die Film- beziehungsweise Serienauswahl Ende des Jahres in Deutschland verändern wird, ist allerdings bis dato noch nicht bekannt. 

Die Walt Disney Company will am 11. April 2019 erstmals die Benutzeroberfläche des neuen Dienstes vorstellen. Ebenfalls ist damit zu rechnen, dass dann weitere Starttermine genannt werden. Aktuell ist lediglich der US-Termin bekannt. Außerdem gibt es aktuell keinerlei Hinweise auf die Preisgestaltung von Disney+. Ob diese sich an dem Netflix-Preismodell orientieren wird, ist ungewiss. Was den Sportsender ESPN angeht, der mit 80 % dem Disney-Konzern gehört, hätte Disney – zumindest für den amerikanischen Markt – eine Vielzahl von möglichen Abo-Szenarien zur Verfügung.

Social Links

Kommentare (4)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nubert nuPro X-3000 im Test: Klang-Upgrade für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUBERT_NUPRO_X3000_TEASER

    Nubert hat seine erfolgreiche Pro-Serie aktualisiert und die neuen Modelle gerade im Bereich der Einstellmöglichkeiten und Konnektivität auf den neuesten Stand gebracht. Dass die neuen Aktivlautsprecher der Schwaben auch noch exzellent klingen sollen, überrascht nicht wirklich. Wie sich die... [mehr]

  • Ikea x Sonos - Die Symfonisk-Lautsprecher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYMFONISK_TEASER

    Nach einer langen Vorankündigungsphase können wir die Kooperation von Ikea und Sonos – die neue Symfonisk-Familie – nun endlich auf den Prüfstand stellen. Wie gut der Symfonisk-Regalspeaker und die -Tischlampe klingen und ob es größere Abweichungen zu den bekannten Sonos-Lautsprechern... [mehr]

  • Corsair Virtuoso RGB Wireless SE im Test: So gut ist das edle Gaming-Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VIRTUOSO_SE_TEASER

    Corsair konnte sich über die letzten Jahre eine beträchtliche Kompetenz im Bereich der Gaming-Headsets aneignen. Mit dem neuen Corair Virtuoso RGB Wireless SE gibt es nun ein kompromissloses Flaggschiff-Produkt, welches das Produktportfolio nach oben hin abrunden soll. Wir klären im Test, wie... [mehr]

  • Edifier S350DB im Test - Wenn der Bass dominiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_EDIFIER_S350DB

    Spiele und Filme werden durch den Sound maßgeblich definiert. Ohne einen guten Sound kann der beste Film oder auch ein spannendes Spiel nicht überzeugen und genau da soll das Edifier S350DB einsetzen und die passenden Klangkulisse liefern. Am Markt gibt es viele Soundsysteme, die angeblich genau... [mehr]

  • 1More E1026BT-I Stylish True Wireless im Test: überzeugend und nicht allzu...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/1MORE_1026_I_TEASER

    Der Verzicht von vielen Smartphone-Herstellern auf die 3,5-mm-Klinke-Buchse hat dafür gesorgt, dass sich die Kategorie der drahtlosen In-Ears in den letzten Jahren schnell entwickelt hat. Die neuen 1More E1026BT-I Stylish True Wireless treten ab heute an, der etablierten Konkurrenz das Leben... [mehr]

  • beyerdynamic amiron wireless copper im Test: Luxus-Kopfhörer mit phänomenalem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BEYERDYNAMIC_AMIRON_WIRELESS_COPPER_TEASER100

    Darf's ein bisschen teurer sein? Der beyerdynamic amiron wireless copper ist mit einem Preis von 800 Euro einer der teuersten Kopfhörer, den wir bislang auf den Prüfstand stellen konnten. Ob er zu diesem Preis einfach nur verdammt schick aussieht, oder auch mit einem erstklassigen Klang... [mehr]