> > > > ASUS stellt die Gaming-Headsets ROG Delta und ROG Delta Core vor

ASUS stellt die Gaming-Headsets ROG Delta und ROG Delta Core vor

Veröffentlicht am: von

asus logoASUS hat mit dem ROG Delta und ROG Delta Core gleich zwei neue Gaming-Headsets angekündigt. Laut Hersteller zeichnen sich beide Modelle durch einen hochwertigen Sound aus und sollen speziell für First-Person-Shooter optimiert worden sein. Unterschiede gibt es vor allem beim Preis sowie den Anschlussmöglichkeiten.

Das ROG Delta und Core sollen die weltweit ersten Gaming-Headset mit dem ESS ES9218 QUAD DAC sein. Durch den verbauten Sound-Chip sollen auch kleinste Details mit dem Gehör wahrgenommen werden können, da dieser eine verlustfreie Verarbeitung erlaubt. Die Signal-to-Noise-Rate (SNR) wird mit 127 dB angegeben und sei damit geringer als bei vergleichbaren Produkten im Markt. 

Zudem setzt ASUS beim ROG Delta auf einen USB-Type-C-Anschluss, womit das Modell vielseitig eingesetzt werden kann. Neben dem Anschluss am PC ist damit auch die Nutzung mit einem aktuellen Smartphone ohne Adapter möglich. Ein mitgelieferter USB-2.0-Adapter ermöglicht zudem den Anschluss an weiteren Geräten.

Bei den Treibern setzt der Hersteller auf die ASUS-Essence-Hardware. Zusammen mit den geschlossenen Hörmuscheln soll der Spieler nicht abgelenkt werden und sich damit jederzeit auf das Spiel konzentrieren können. Beide Modelle sind mit D-förmigen Hörmuscheln ausgestattet, die der natürlichen Form des Ohrs angepasst seien. Im Vergleich zu ovalen Polstern würde die Auflagefläche um 20 % verringert und damit der Komfort erhöht. Für das optische Highlight sorgt außerdem ein RGB-Regenbogen Lichteffekt auf den Hörmuscheln.

Das ROG Delta Core fast die identische Technik bieten. Allerdings muss auf den ESS ES9218 QUAD DAC verzichtet werden. Deshalb wird ASUS beim Core auch auf einen klassischen 3,5-mm-Klinkenstecker setzen und keine USB-Type-C-Schnittstelle integrieren. 

Das ASUS ROG Delta wird ab sofort ausgeliefert. Der Preis wird vom Hersteller mit rund 200 Euro angegeben. Das ROG Delta Core soll im November für rund 100 Euro folgen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 30775
das asus logo leuchtet only rot? :lol:
#2
customavatars/avatar220369_1.gif
Registriert seit: 05.05.2015
Steiamoak
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
"Das ROG Delta Core wird die identische Technik bieten. Jedoch wird ASUS beim Core auf einen klassischen 3,5-mm-Klinkenstecker setzen und keine USB-Type-C-Schnittstelle integrieren."

Eigentlich müsste der Unterschied dann ja auch die fehlende integrierte "Soundkarte" bzw. DAC sein.

Siehe: ROG Delta Core | Headphones & Headsets | ASUS Global


Hi-fi ESS 9218 Quad DAC gibts nur im ROG Delta.
#3
customavatars/avatar35183_1.gif
Registriert seit: 12.02.2006
Korschenbroich
Kapitänleutnant
Beiträge: 2001
Warum gibt es eigentlich nie Infos bei Produktvorstellungen dazu, ob es sich um eine geschlossene oder offene akustik handelt? Ist das einzige, was mich interessiert...
#4
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 4014
Gibt es überhaupt offene (Gamer-) Headsets?Wenn ja dann doch sowieso nur als absolute Nische. Alles was ich so kenne ist eigentlich immer geschlossen für möglichst große Basseffekte und eben Isolierung
#5
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3235
Sennheiser Gsp 550 u. A.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

    Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

  • Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

    Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

  • Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_NOMMO_CHROMA_TEASER_2

    Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als... [mehr]

  • Corsair HS70 im Test - kabelloses und komfortables Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS70_TEASER

    Das neue Gaming-Headset Corsair HS70 soll nicht nur mit einem hohen Tragekomfort und einem erstklassigen Klang aufwarten, sondern auch mit einem attraktiven Preispunkt überzeugen. Gleichzeitig bietet es auch noch Support für die Playstation 4, was zu einem interessanten Allrounder werden lässt.... [mehr]

  • Edifier S880DB im Test - Erstklassiger Klang aus einem schicken Gehäuse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER-S880DB

    Jeder will vielleicht auch einmal ohne sein Headset Musik hören oder den Sound vom aktuellen YouTube-Video oder einem Film wiedergeben. Dafür reichen die Lautsprecher die in einen Monitor integriert sind meistens nicht wirklich aus, da das Klangbild oftmals nicht wirklich überzeugen kann.... [mehr]

  • Netflix Forever: Quiz bringt Chance auf lebenslangen Netflix-Account

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Als wir gestern über das aufgestockte Produktions- und Marketing-Budget von Netflix berichteten, verwiesen wir auch auf ein Video, in dem der beliebte Streaming-Dienst unter dem Namen „Netflix Forever“ einen lebenslangen Account ankündigte. Gestern wussten wir jedoch noch nicht, ob Netflix... [mehr]