> > > > Razers Headset Ifrit soll die Frisur schonen

Razers Headset Ifrit soll die Frisur schonen

Veröffentlicht am: von

razer

Das typische Gaming-Headset kann mit seinem Bügel schnell die Frisur in Mitleidenschaft ziehen. Gerade für YouTuber und Betreiber von Twitch-Kanälen mag das ärgerlich sein. Zumindest Razer sieht das so und bringt mit dem Ifrit nun extra ein diskretes und frisurschonendes Headset auf den Markt. 

Die Zielgruppe sollen Nutzer sein, die vor der Kamera mit nur minimal sichtbarem Audio-Equipment agieren, aber trotzdem einen hochwertigen Sound aufzeichnen bzw. streamen wollen. Dafür wurde das Ifrit als kompakter "Low-Profile"-Kopfhörer entwickelt. Am Kopfhörer sitzt ein frei ausrichtbares Kondensatormikrofon. 

Das Ifrit kann bei Bedarf durch den Razer USB Audio Enhancer ergänzt werden. Dieser USB-auf-Analog-Wandler wird per USB mit dem PC verbunden. Er ermöglicht es auch, zwei Razer Ifrit einfach mit einem PC zu verbinden. Dadurch bietet er sich besonders auch für Situationen ein, in denen zwei Personen gemeinsam streamen. Der Razer USB Audio Enhancer lässt sich generell für analoge Kopfhörer mit 3,5-mm-Klinkenanschluss nutzen. 

Für das Ifrit setzt Razer einen Kaufpreis von 99,99 Euro an. Der Razer USB Audio Enhancer soll 24,99 Euro kosten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 31.01.2018
da wo es mir gut geht ;)
Obergefreiter
Beiträge: 102
Ist ja perse ne gute Idee.

Nicht jeder mag eben das große klobige Headset.
In-Ears klar geht, dann fehlt dir aber das Mikrofon.

Und auf ein Standmikro hat auch nicht jeder Bock.

Problem hier ist:

mit großer Wahrscheinlichkeit Low-Fi zum HiFi-Preis.


Und ja, über den Marketingspruch kann man streiten :D
#8
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6248
Nackenbügel In-Ears 13€
Omnidirektionales Mikrofon 3€

Mikro abmontieren, mit 2-Komponenten-Kleber an den Nackenbügel dran, fertig ist das Hexenwerk.

Wobei man auch einfach In-Ears nach Wahl nehmen kann und das Magideal Mikrofon einfach als solches benutzt wie es verkauft wird.
#9
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Birmingham
u gotta lick carpet
Beiträge: 6131
Der Typ sollte lieber nen Hut tragen.
#10
customavatars/avatar24630_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005
NOR
Bootsmann
Beiträge: 759
Und ich weiß schon, wie die Over-Ear-Version aussehen wird:

#11
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 30799
die idee ist sicherlich nicht schlecht da man dann nicht mehr das dicke ding aufm kopf hat wenn man stundenlang am streamen ist.

jetzt ist nur die frage wie gut sich das ding anhört. bei razer ist aber wie gewohnt eher nichts zu erwarten
#12
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 430
Zitat JackA$$;26538685
Nackenbügel In-Ears 13€
Omnidirektionales Mikrofon 3€

Mikro abmontieren, mit 2-Komponenten-Kleber an den Nackenbügel dran, fertig ist das Hexenwerk.

Wobei man auch einfach In-Ears nach Wahl nehmen kann und das Magideal Mikrofon einfach als solches benutzt wie es verkauft wird.


Klar geht es günstiger, aber ich behaupte mal das sogar Razer eine bessere Qualität liefert was Sound angeht als deine zum Vergleich herangezogene Lösung.

Dennoch viel zu teuer... Ich würde ja so 59 Euro verstehen, aber ich vermute mal dass die hier verwendeten In-Ears sich nicht arg von den Hammerheads unterscheiden und auch die sind "okay", aber die sind auch im 60 Euro Segment platziert und sollten eigentlich 40-50 kosten.
#13
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1727
Ifrit ... fritiert Ihnen die Ohren (oder die Augen: eye-frit ?) :lol:


Was denken sich eigentlich die Werbefuzzis bei der Namensvergabe.?
#14
Registriert seit: 22.09.2017
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 428
Ich kann mir immer noch nicht vorstellen das die kleinen inear Dinger so gut sind wie vernünftige >40mm Treiber.

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk
#15
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6248
Zitat alpinlol;26540292
Klar geht es günstiger, aber ich behaupte mal das sogar Razer eine bessere Qualität liefert was Sound angeht als deine zum Vergleich herangezogene Lösung.

Glauben heißt nicht wissen.
Wissen ist Wissen.
Gut die verlinkte In-Ear-Lösung ist fraglich, aber pauschal behaupten, dass es schlechteren Klang abliefert als Razer, kann man nicht.
Es gibt grandiose In-Ears für <15€ und so ein Neckband-Mikrofon liefert an der richtigen Soundkarte eine gute Aufnahmequalität und wenn da Razer min. gleichen Klang liefert, was sehr fraglich ist, kostet deren Lösung immer noch das 5fache.
#16
customavatars/avatar24630_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005
NOR
Bootsmann
Beiträge: 759
Zitat awehring;26540476

Was denken sich eigentlich die Werbefuzzis bei der Namensvergabe.?


Ich habe mal gehört, man könnte Begriffe mit der Google Suchmaschine suchen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

    Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

  • Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

    Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

  • Corsair HS70 im Test - kabelloses und komfortables Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS70_TEASER

    Das neue Gaming-Headset Corsair HS70 soll nicht nur mit einem hohen Tragekomfort und einem erstklassigen Klang aufwarten, sondern auch mit einem attraktiven Preispunkt überzeugen. Gleichzeitig bietet es auch noch Support für die Playstation 4, was zu einem interessanten Allrounder werden lässt.... [mehr]

  • Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_NOMMO_CHROMA_TEASER_2

    Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als... [mehr]

  • Edifier S880DB im Test - Erstklassiger Klang aus einem schicken Gehäuse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER-S880DB

    Jeder will vielleicht auch einmal ohne sein Headset Musik hören oder den Sound vom aktuellen YouTube-Video oder einem Film wiedergeben. Dafür reichen die Lautsprecher die in einen Monitor integriert sind meistens nicht wirklich aus, da das Klangbild oftmals nicht wirklich überzeugen kann.... [mehr]

  • Netflix Forever: Quiz bringt Chance auf lebenslangen Netflix-Account

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Als wir gestern über das aufgestockte Produktions- und Marketing-Budget von Netflix berichteten, verwiesen wir auch auf ein Video, in dem der beliebte Streaming-Dienst unter dem Namen „Netflix Forever“ einen lebenslangen Account ankündigte. Gestern wussten wir jedoch noch nicht, ob Netflix... [mehr]