asus logoASUS hat mit dem ProArt PA32UC die Verfügbarkeit seines neuen Monitors bekanntgegeben. Der Bildschirm bietet eine Diagonale von 32 Zoll und arbeitet mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten. Laut ASUS sei das Modell vor allem für den professionellen Einsatz entwickelt worden, was sich auch in den technischen Daten widerspiegelt.

Für eine möglichst hohe Bildqualität sorgt dabei das verbaute 10-Bit-IPS-Panel. Dieses kann eine Helligkeit von bis zu 1.000 cd/m2 darstellen und soll darüber hinaus mit HDR überzeugen. Die Farbwiedergabe wird vom Hersteller mit 99,5 % des Adobe-RGB-Farbraums angegeben. Zudem unterstützt der Monitor die ASUS ProArt Kalibrierung, welche eine 14-Bit-LUT sowie ein 5x5-Raster für die Homogenitätsprüfung enthält. ASUS liefert den PA32UC bereits kalibriert aus, womit das Arbeiten direkt nach dem Anschließen starten kann.

Bei den Anschlüssen nennt das Datenblatt neben einem DisplayPort 1.2 sowie vier mal HDMI 2.0 auch zwei Thunderbolt-3-Ports in Form von USB-Type-C. Zudem steht ein weiterer USB-C-Anschluss bereit, um beispielsweise gleichzeitig ein Notebook mit bis zu 60 Watt aufzuladen. Auch auf einen integrierten USB-Hub muss der Käufer nicht verzichten.

Bei den ergonomischen Funktionen nennt ASUS neben dem Einstellen des Neigungswinkels auch ein Anpassen der Höhe. Zudem ist auch eine Pivot-Funktion integriert. 

Der ASUS ProArt PA32UC-K ist ab sofort verfügbar. Der Preis wird vom Hersteller inklusive des Colorimeter X-Rite i1 auf rund 2.300 Euro beziffert. Ein Exemplar des Monitors haben wir bereits in der Redaktion. Ob das Display die Erwartungen erfüllen wird, zeigt der ausführliche Testbericht in den nächsten Tagen.