> > > > Biostar Racing X570GT: Micro-ATX-Mainboard für Ryzen

Biostar Racing X570GT: Micro-ATX-Mainboard für Ryzen

Veröffentlicht am: von

biostar

Der taiwanische Hersteller Biostar hat seine AMD X570-Chipsatz-Motherboard-Familie um das micro-ATX-Racing-X570GT-Mainboard erweitert. Das Board wird mit Out-of-the-Box-Support für die Ryzen-Prozessoren der dritten Generation geliefert und unterstützt in Kombination mit diesen Prozessoren PCI Express 4.0. 

Das Board bezieht seine Energie aus einer Kombination aus einem 24-poligen ATX- und einem einzigen 8-poligen EPS-Stromanschluss. Ein einfaches 4+3-Phasen-VRM konditioniert die Leistung und lässt sogar die Kühlung über den MOSFETs vermissen. Zu den Erweiterungsoptionen der micro-ATX-Hauptplatine gehören eine PCI-Express-4.0-x16-Schnittstelle und zwei PCI-Express-4.0-x1-Steckplätze.

Die Speicherkonnektivität des Biostar Racing X570GT beinhaltet einen M.2-22110-Steckplatz mit PCI-Express-4.0-x4 und vier SATA-6-Gb/s-Anschlüsse. Zudem besitzt das Mainboard einen HDMI- und D-Sub-Anschluss. Die Onboard-Audio-Lösung verfügt über einen Realtek-ALC887-Codec der Einstiegsklasse und bietet laut Angaben des Herstellers 7.1-Kanal-Sound, High Definition Audio und Hi-Fi (Front). Die 1-Gigabit-Netzwerk-Schnittstelle wird von einem Realtek RTL8111H PHY angetrieben. Des Weiteren unterstützt die Ethernet-Schnittstelle Super LAN Surge Protection. 

Die USB-Konnektivität umfasst insgesamt vier 5-GBit/s-USB-3.1-Gen1-Ports auf der Rückseite. Zudem lassen sich zwei weitere Schnittstellen über den Header anschließen. Ebenfalls finden sich zwei USB-2.0-Anschlüsse auf der Rückseite und weitere vier können über den internen Header des Boards genutzt werden. Zwei LED-Header (12V & 5V) sind ebenfalls mit an Board. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Board auch zwei SATA-Kabel, ein I/O-Shield, eine DVD mit den benötigten Treibern und der Quick-Guide. 

Zum Anschaffungspreis wollte sich der Hersteller jedoch nicht äußern, von daher bleibt aktuell abzuwarten, in welcher Preisregion sich das Biostar Racing-X570GT-Motherboard genau einordnen wird. Biostars ATX-Mainboard mit X570-Chipsatz, das Racing X570GT8, wird mittlerweile übrigens von diversen Shops gelistet und kostet knapp 200 Euro

Social Links

Kommentare (14)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock TRX40 Taichi im Test - Für Overclocker eine gute Wahl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_TRX40_TAICHI_004_LOGO

    Wir nehmen nun etwas Abstand von den Creator-Mainboards und richten unseren Blick auf das ASRock TRX40 Taichi für Enthusiasten, das einerseits eine kräftige CPU-Spannungsversorgung als auch eine ansprechende Ausstattung bieten soll. Wir haben das ASRock TRX40 Taichi im Detail betrachtet und es... [mehr]

  • ASUS ROG Zenith II Extreme im Test - Luxus-Ausstattung und Luxus-Preis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZENITH_II_EXTREME_004_LOGO

    Für die dritte Ryzen-Threadripper-Generation auf Basis von Zen 2 hat AMD den vorherigen Sockel TR4 umstrukturiert und vermarktet ihn nun als Sockel sTRX4. Daraus resultieren neue Platinen, die auf dem TRX40-Chipsatz aufbauen und für den Einsatz des Ryzen Threadripper 3960X und 3970X verpflichtend... [mehr]

  • MSI Creator TRX40 im Test - Bis auf Thunderbolt luxuriös unterwegs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CREATOR_TRX40_004_LOGO

    Erst vor wenigen Tagen hatten wir das MSI Creator X299 für Intels HEDT-Prozessoren im Test, heute folgt die TRX40-Variante für die dritte Threadripper-Generation, die mit bis zu 32 Kernen und 64 Threads wesentlich interessanter ist und die Content-Creation-Arbeit wesentlich beschleunigen... [mehr]

  • ASUS-Portfolio: 29 LGA1200-Platinen für Intels Comet Lake-S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    Für die im April 2020 erwartete, zehnte Core-Generation für das Mainstream-Segment setzt Intel auf den Sockel LGA1200. Hierzu kommen die Intel-Chipsätze der 400-Serie zum Einsatz. Auf der Webseite zu HD-Tecnología will man vom ASUS-Mainboard-Portfolio erfahren haben und nennt insgesamt 29... [mehr]

  • Inklusive USB 3.2 Gen2x2 und Thunderbolt 3.0: MSI Creator X299 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CREATOR_X299_004_LOGO

    Neben ASRock bietet auch MSI Platinen an, die vorrangig für den Content-Creation-Bereich konzipiert wurden und dem Anwender eine größtmögliche Flexibilität bei der Anschlussvielfalt bieten sollen. Zuletzt hatten wir das ASRock X570 Creator im Test und heute folgt das brandneue Creator X299,... [mehr]

  • Huawei stellt Mainboard für ARM-CPU Kunpeng 920 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI-D920S10

    Erst kürzlich berichteten wir über ein von Phytium gezeigtes Mainboard, welches einen auf einer ARM-Architektur basierenden Prozessor aufnehmen sollte. Nun hat Huawei mit dem D920S10 ein ähnliches Produkt vorgestellt, welches den hauseigenen Kunpeng 920 aufnehmen soll. Das... [mehr]