> > > > Biostar präsentiert Racing X570GT8 X570-Motherboard

Biostar präsentiert Racing X570GT8 X570-Motherboard

Veröffentlicht am: von

biostarDas taiwanische Unternehmen Biostar präsentiert mit dem Racing X570GT8 sein aktuell einziges X570-Motherboard. Besagtes ATX-Ryzen-3000-Mainboard soll für 200 Euro im Handel angeboten werden und besitzt insgesamt drei M.2.-Slots. Außerdem verfügt das Board über drei mechanische PCI-Express-x16-Slots und drei PCI-Express-x1-Steckplätze. Bei den USB-Schnittstellen setzt Biostar auf zwei USB-3.1-Gen2-Anschlüsse. Ebenfalls wurden auf dem Motherboard eine Gigabit-Netzwerkschnittstelle sowie ein AC1220-Soundchip von Realtek verbaut. Zudem lässt sich via HDMI, DisplayPort oder DVI ein Display am Racing X570GT8 betreiben. Beim Arbeitsspeicher unterstützt das Board unter anderem DDR4-4400(OC), 4000(OC), 3600(OC) und 3200(OC) bei einer maximalen Kapazität von 64 GB.

Des Weiteren besitzt die Hauptplatine ein Dual-BIOS und über den VIVID-LED-DJ-Controller. Mit dem VIVID-LED-DJ ist es möglich, die Farben der Onboard-LEDs zu konfigurieren. Auch RGB-LED-Strips und MOSFET-Heatsink-LEDs lassen sich damit steuern. Ebenfalls soll sich der Biostar VIVID-LED-DJ-Controller auch mit Razer Chroma nutzen lassen.

Außerdem wird der Chipsatz beim Racing X570GT8 aktiv gekühlt. Das Mainboard kann aufgrund seiner Blenden problemlos in einem Gehäuse mit Sidepanels aus Glas verbaut werden und so optische Highlights setzen. Zudem verfügen zwei PCI-Express-x16-Slots über eine Iron-Slot-Protection. Laut Biostar sind mit den PCI-E-M.2-4.0-Steckplätzen Bandbreiten von maximal 64 GB/s möglich. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass je nachdem wieviele SATA-Ports in Verwendung sind, der dritte M.2-Steckplatz nur noch mit SATA betrieben wird. 

Wer jedoch ein Board mit der Möglichkeit sucht, auch WLAN-Netze zu nutzen, muss beim Racing X570GT8 hingegen auf einen externen Adapter zurückgreifen. Wann das AM4-Motherboard allerdings im Handel erhältlich sein wird, ist aktuell noch unbekannt.