> > > > Gigabyte präsentiert das Z390 Designare

Gigabyte präsentiert das Z390 Designare

Veröffentlicht am: von

gigabyte logoGigabyte wird sein Lineup rund um die aktuellen Intel-Mainboards mit dem Z390 Designare weiter ausbauen. Das Mainboard bietet laut Hersteller eine hochwertige Ausstattung und soll darüber hinaus mit seinem Design punkten. Interessierte Käufer können alle aktuellen Intel-Prozessoren der achten sowie neunten Core-Generation verbauen. Um einen stabilen Betrieb zu garantieren, verbaut Gigabyte 12+2-Phasen zur Stromversorgung des Prozessors.

Beim Arbeitsspeicher sieht der Hersteller beim Z390 Designare vier DDR4-Slots vor, die im Dual-Channel-Betrieb arbeiten. Diese können mit bis zu 64 GB Kapazität bestückt werden und arbeiten mit maximal 4.266 MHz. Beim internen Speicher nennt das Datenblatt neben sechs SATA-III-Ports zwei M.2-Steckplätze für eine schnelle SSD. Hier kommt zudem ein bereits installiertes Kühlblech zum Einsatz, womit die Geschwindigkeit der SSD auch über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stehen soll. Insgesamt drei PCI-Express-x16-Steckplätze und zwei PCI-Express-x1-Slots komplettieren die Ausstattung.

Bei den Anschlüssen muss der Käufer ebenfalls wenige Kompromisse eingehen. Auf zwei schnelle Thunderbolt-3-Ports muss ebenso wenig verzichtet werden, wie auf HDMI oder zahlreiche gewöhnliche USB-Anschlüsse. Auch 7.1-Kanal-Audio wird vom Hersteller aufgelistet. Um die Konnektivität kümmern sich zudem zwei Gigabit-Ethernet-Buchsen sowie ein WLAN-/Bluetooth-Modul.

Angaben zum Preis des Z390 DESIGNARE hat Gigabyte in seiner Pressemitteilung noch nicht gemacht. Einen Termin für die Auslieferung ist aktuell ebenfalls nicht bekannt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3235
Wo ist der silberne Plastikbomber-Look hin?
#2
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Und da sind wir wieder zurück zu Alublöcken ohne Finnen als MOSFET Wärmeableiter.

Danach sieht es zumindest aus, oder?
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2477
Bei solch einem Board bewerfen sie einen quasi mit diversen Anschlüssen am I/O Panel, aber auf nem 90€ AM4 Brett bekommen sie nicht mal einen Display Port gebacken.
#4
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3114
DAS ist für mich das einzig gute Z390-Board von Gigabyte.

Bei allen anderen habe ich kritisiert, dass unnötigerweise PS/2 (für die Tastatur) komplett entfallen ist, außerdem gab es nicht mal bei den teuren Topmodellen Displayport oder 2xGbE, geschweige denn 10GbE.
Hier gibt es das nun alles und as auch in einer etwas gediegeneren Optik (ist ja heute relativ) und mit TB3. Mal den Preis abwarten, aber die Designare-Boards waren immer sehr teuer.
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33156
Zitat Tigerfox;26607093
Hier gibt es das nun alles...

Vorsicht: Der DisplayPort ist kein Ausgang, sondern ein Eingang um das Grafikkartensignal an einen der Thunderbolt Ports zu füttern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

  • Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

    Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

    Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]

  • der8auer: Port80-Debug-LED-Anzeige zum Nachrüsten vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DERBAUER_80PORT_DEBUG_LED_LOGO

    Roman Hartung alias der8auer ist für seine Kreativität im CPU- und Mainboard-Segment bekannt und hat ein neues Produkt am heutigen Mittwoch vorgestellt und veröffentlicht. Es handelt sich um eine nachrüstbare Debug-LED für Mainboards, die nicht schon von Werk aus eine zur Verfügung stellen.... [mehr]