> > > > Unkonventionelles Konzept: Mainboard mit acht PCIe-x16-Steckplätzen

Unkonventionelles Konzept: Mainboard mit acht PCIe-x16-Steckplätzen

Veröffentlicht am: von

Der immer wieder für unkonventionelle und teilweise übertriebene Designs bei den Grafikkarte bekannte chinesische Hersteller Colorful hat ein Mainboard vorgestellt, welches sicherlich auch als eher unkonventionell bezeichnet werden darf. Das C.B250A-BTC PLUS V20 zeichnet sich besonders durch die Abmessungen sowie die Tatsache aus, dass hier acht mechanisch vollwertige PCI-Express-x16-Steckplätze vorhanden sind.

Das Colorful C.B250A-BTC PLUS V20 basiert, wie der Name schon sagt, auf dem B250-Chipsatz von Intel. Unterstützt werden Prozessoren, die auf den Sockel LGA1151 passen – nicht aber die ab Anfang Oktober erwarteten Coffee-Lake-Prozessoren, die ebenfalls den Sockel LGA1151 verwenden, aber einen neuen Chipsatz voraussetzen. Die Anbindung des Arbeitsspeichers erfolgt über einen SO-DIMM-Slot, der DDR4-2400 und DDR4-2133 unterstützt.

Highlight sind sicherlich die acht mechanisches PCI-Express-x16-Steckplätze. Mit den vollen 16 Lanes angebunden ist nur der erste der acht Steckplätze. Die übrigen sieben bieten nur jeweils eine PCI-Express-Lane. Zwischen den acht Steckplätzen befindet sich ausreichend Platz für eine Dual-Slot-Karte, was sicherlich auch für die Länge des Mainboards verantwortlich ist.

Bei derart vielen PCI-Express-Steckplätzen stellt sich die natürlich die Frage nach der Stromversorgung, denn theoretisch kann jeder dieser Slots bis zu 75 W liefern. Das Mainboard von Colorful bietet daher 2x 4-Pin-Molex und 16 zusätzliche 6-Pin-Anschlüsse. Das Einsatzgebiet des Boards lässt sich klar dem Mining zuschreiben, wenngleich andere Hersteller hier eher auf Riser-Karten setzen, die jeweils eine PCI-Express-Lane nach außen leiten und somit bis zu 100 Grafikkarten auf einem Mainboard möglich machen. Beim Colorful C.B250A-BTC PLUS V20 können alle Karten auf dem Mainboard selbst verbleiben.

Weiterhin an Anschlüssen vorhanden sind 2x USB 2.0, 1x RJ45 für das Gigabit-Ethernet, 1x HDMI, 1x MSATA und 1x SATA3.

Die vielen PCI-Express-Steckplätze haben Auswirkungen auf die Abmessungen des Boards. Dieses ist zwar nur 195 mm breit, aber 485 mm lang. Die ATX-Norm sieht 305 x 244 mm vor, EATX kommt auf 305 x 330 mm. Das Colorful C.B250A-BTC PLUS V20 fällt aus diesem Schema heraus und wird daher wohl kaum in ein Gehäuse passen. Mining-Systeme werden aber selten in geschlossenen Gehäusen betrieben, insofern sollte dies kein Problem sein.

Derzeit gibt es keinerlei Informationen zum Preis oder der Verfügbarkeit des Colorful C.B250A-BTC PLUS V20.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 283
Sowas mit richtigem Dual Channel RAM und NVMe Steckplatz wäre fein. Wäre nur unwesentlich teurer und so könnte man den Miner dann auch für etwas anspruchsvolleres nutzen. So nach dem Motto: Außerhalb der Spielzeit minen lassen.
#2
customavatars/avatar137213_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4886
Du kannst einfach mit einer Karte spielen während die anderen minen. Das geht problemlos. Ein i5 und 16GB sollten schon vorhanden sein, sofern auch AAA gespielt wird.
#3
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 283
Zitat Shariela;25809565
Du kannst einfach mit einer Karte spielen während die anderen minen.


Das wusste ich nicht. Ist ja eine feine Sache. :thx:

Da ich in meiner Arbeitswohnung eine "Stromflat" habe, wollte ich mir mal so eine Kiste hinstellen und mir ab und zu daran die Zeit vertreiben.
#4
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 277
Wenn ich schon sowas auf den Markt bringe, sollte es auch genug Lanes für die Slots bieten. Auf Threadripper-Basis und mit richtigen RAM-Slots wäre das echt witzig geworden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Formula: Die Hardwareluxx-Edition in der Redaktion...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

ASUS hat uns ziemlich früh mit einem Sample des Maximus X Formula aus der ROG-Produktfamilie versorgt, das mit einer Überraschung zu uns in unsere Redaktion geliefert wurde. Doch dazu später mehr. Schon vor dem Coffee-Lake-S-Launch hat ASUS unmissverständlich bekanntgegeben, dass einige... [mehr]