> > > > EVGA zeigte auf der Gamescom zwei neue Z170-Mainboards

EVGA zeigte auf der Gamescom zwei neue Z170-Mainboards

Veröffentlicht am: von

evgaPassend zum Launch der neuen „Skylake“-Prozessoren von Intel hat neben MSI und ASUS auch EVGA seine ersten Mainboards mit LGA1151-Sockel vorgestellt. Im Rahmen der Gamescom 2015 rückte man in der letzten Woche mit dem Z170 Classified und dem Z170 Stinger besonders zwei Platinen in den Vordergrund.

Das Classified-Board richtet sich dabei vor allem an Enthusiasten und Übertakter, denn EVGA hat das Board voll gepackt mit Technik. Hierzu zählen neben einem Typ-C-Anschluss für USB 3.1, ein hochwertiger Audio-Chip von Creative, welcher vom restlichen PCB abgeschirmt wurde und einen klaren Klang ohne Interferenzen verspricht, zahlreiche SATA-III-Schnittstellen und zwei M.2-Ports. Da LN2-Übertakter sehr viel Patz für die Kühlung benötigen, hat sich EVGA für besonders flache Bauteile entschieden und alle Anschlüsse abgewinkelt. Power- und Reset-Buttons finden sich natürlich ebenfalls direkt auf dem PCB. Zudem besitzt das EVGA Z170 Classified drei BIOS-Chips, zwischen denen Übertakter über einen kleinen Dipschalter auswählen können. Ansonsten finden sich vier DDR4-Speicherbänke und zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse auf dem Board – dank der insgesamt 40 Lanes und der vier PCI-Express-x16-Grafikkartenslosts unterstützt die ATX-Platine 4-Way-SLI und erlaubt den Betrieb von bis zu vier Grafikkarten im Multi-GPU-Betrieb.

Das EVGA Z170 Classified soll ab sofort im Handel erhältlich sein. Der hauseigene Online-Shop listet das „Skylake“-Mainboard derzeit zu einem Preis von 466,90 Euro.

Das EVGA Z170 Stinger ist als Mini-ITX-Mainboard deutlich kompakter. Trotzdem werden auch hier alle aktuellen „Skylake“-Prozessoren im Sockel-LGA-1151 unterstützt. Aus Platzgründen gibt es allerdings nur noch zwei DDR4-Speicherbänke sowie einen einzigen PCI-Express-x16-Grafikkarten-Slot. Den 6-kanaligen Creative-Sound-Core3D-Audio-Chip gibt es aber auch hier. Vier SATA-III-Schnittstellen, Gigabit-LAN, USB 3.0 gehören ebenfalls zur Grundausstattung. Das EVGA Z170 Stinger wird im EVGA-Shop zu einem Preis von 238,90 Euro gelistet. Neben diesen beiden Boards führt EVGA auch das Z170 FTW, eine ATX-Platine, die sich preislich knapp über dem Stinger einfinden soll.

Ansonsten gab es bei EVGA das aktuelle Grafikkarten-Portfolio zu sehen. Highlight war hier vor allem die EVGA GeForce GTX 980 Ti KINGPIN Edition, welche wir bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen könnten und sogar die ersten SLI-Benchmarks veröffentlichten durften. Im Bereich der Netzteile wird EVGA in Kürze weitere Platinum-Modelle der unteren Leistungsregionen ab 650 Watt präsentieren.