1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. ASUS zeigt komplette Riege neuer Z170-Mainboards

ASUS zeigt komplette Riege neuer Z170-Mainboards

Veröffentlicht am: von

asusASUS hat seine Modelle der Z170-Serie vorgestellt, die sich auf die Signature- und ROG-Serie aufteilt.

Die Signature-Serie beinhaltet insgesamt sieben Varianten, deren Highlight die Pro-Clock-Technologie und TurboV Processing Unit von ASUS für bessere Übertaktungsleistung und Stabilität zur Unterstützung von CPU-Taktfrequenzen bis 5,2 GHz sein soll. Ebenfalls bei allen Modellen mit an Bord sind Crystal Sound 3 für eine laut Hersteller bessere Klangqualität und eine geringere Netzwerklatenz dank Intel Ethernet mit LANGuard-Netzwerkschutz und Turbo LAN. Auch in Sachen Anschlüssen soll die Signature-Serie alles wichtige bietet. Dazu gehören 3x3 802.11ac Wi-Fi, USB 3.1 (Typ A und Typ C), M.2 und eine ultraschnelle U.2-Schnittstelle.

Bildergalerie zur Z170 Signiture-Serie von ASUS
Bildergalerie zur Z170 Signiture-Serie von ASUS

Die ASUS Z170-Signature-Serie ist ab sofort in Deutschland und Österreich verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen inkl. Mehrwertsteuer betragen:

  • Z170-Deluxe: 316,- Euro
  • Z170-A: 157,- Euro
  • Z170-K: 138,- Euro
  • Z170-P: 126,- Euro
  • Z170-P D3: 113,- Euro
  • Z170M-PLUS: 133,- Euro
  • Z170M-E D3: unbekannt (voraussichtlich verfügbar ab September)

Die zweite neue Reihe ist die ROG-Serie. Die Hero-, Ranger- und Gene-Mainboards der achten Generation bieten laut Hersteller sehr gute Übertaktungsmöglichkeiten mit exklusiver 5-fach-Optimierung und spezieller Audio- und Netzwerkoptimierung fürs Gaming. Hinzu kommen die T-Technology der zweiten Generation (ermöglicht das Übertakten von DDR4-Speicher auf bis zu 3.733 MHz) und auf Übertaktung hin optimierte Komponentenanordnung. Neueste Weiterentwicklung ist der spezielle Wasserkühlungsanschluss, mit dem die Feineinstellung der Pumpgeschwindigkeit nun über das UEFI oder in Windows erfolgen kann.

Das Schaltungslayout soll laut ASUS Störungen durch Übersprechen und Kopplungsrauschen minimieren, um eine laufzeitkorrigierte Signalübertragung für bessere Speicherstabilität und -kompatibilität zu gewährleisten. Die Pro-Clock-Technologie von ASUS basiert auf einem speziellen Taktgenerator für den Grundtakt (BCLK), der für Intel-Prozessoren der 6. Generation ausgelegt ist und ein Übertakten auf 400 MHz und mehr ermöglicht. Die von ASUS entwickelte Technik arbeitet Hand in Hand mit der TPU von ASUS (TurboV Processing Unit), um dank der optimierten Spannungs- und Übertaktungsregelung eine Steigerung der Taktfrequenz auf 5,2 GHz und mehr zu erreichen - dies muss sich im breiten Praxiseinsatz aber noch beweisen. Im Hinblick auf den Onboard-Sound will sich ASUS ebenfalls der Zielgruppe hinzuwenden - Creatives SupremeFX 2015 mit Tuningpaket Sonic Studio II zur automatischen Klangoptimierung soll es richten. Auch die Anbindung an das Netzwerk bzw. das Internet wird immer wichtiger. ASUS setzt dazu auf Intel Gigabit Ethernet, LANGuard und GameFirst zur Beseitigung von Lags.

Bildergalerie zur Z170 ROG-Serie von ASUS
Bildergalerie zur Z170 ROG-Serie von ASUS

Dank einer LED-Lichtquelle mit 256 Farben auf dem Mainboard können Anwender ihren PC-Eigenbau ganz nach Wunsch anpassen. Die Beleuchtung kann beispielsweise so eingestellt werden, dass sie auf die aktuelle CPU-Temperatur hinweist oder im Takt der gerade abgespielten Musik blinkt.

Die ASUS Z170-ROG-Serie ist ab sofort in Deutschland und Österreich verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen inkl. Mehrwertsteuer betragen:

  • MAXIMUS VIII HERO: 228,- Euro
  • MAXIMUS VIII RANGER: 196,- Euro
  • MAXIMUS VIII GENE: 222,- Euro

Alle weiteren technischen Daten zu den einzelnen Modellen werden sicherlich bald auf www.asus.de verfügbar sein.

Natürlich hat ASUS von einigen Overclocker ausprobieren lassen, wie gut sich die neuen Skylake-Prozessoren auf den Mainbaords übertakten lassen. Im Zuge dessen wurden von Daniel "Dancop" Schier einige neue Weltrekorde erreicht.