> > > > Gigabyte präsentiert das GA-Z97X-Game Plus

Gigabyte präsentiert das GA-Z97X-Game Plus

Veröffentlicht am: von

gigabyteKurz vor dem Start der ersten „Broadwell“-Prozessoren für den Desktop, hat Gigabyte einen neuen Untersatz auf Basis des Z97-Chipsatzes präsentiert. Das Gigabyte GA-Z97X-Game Plus soll in seinem Sockel LGA1150 nicht nur die aktuellen Intel-CPUs der vierten Core-Generation aufnehmen, sondern mit den kommenden Modellen der fünften Generation zurechtkommen. Beim Chipsatz aber bleibt alles beim alten. Hier setzen die Taiwaner auf den Z97-Chipsatz, welcher mit den „Haswell Refresh“- und „Devils Canyon“-Prozessoren eingeführt wurde.

Wie üblichen stehen vier DDR3-Speicherbänke zur Verfügung, den neuen DDR4-Standard will derzeit nur Intels aktuelle High-End-Plattform rund um „Haswell-E“ haben. Bis zu 32 GB im Dual-Channel-Modus mit einer Geschwindigkeit von 1.600 MHz werden laut Gigabyte unterstützt. Mittels unterschiedlicher Teiler können aber auch höhere Speichertaktraten von bis zu 3.200 MHz eingestellt werden. XMP wird ebenfalls unterstützt. Bis zu drei PCI-Express-x16-Grafikkarten nimmt das neue ATX-Mainboard von Gigabyte auf, die vollen 16 Lanes stellt jedoch nur der oberste Slot zur Verfügung. Die beiden anderen Steckplätze sind elektrisch über x4 bzw. x8 angebunden.

Dazu gibt es drei PCI-Express-x1-Slots und einen herkömmlichen PCI-Slot. Zur weiteren Ausstattung zählen ein hochwertiger Audio-Chip mit Creative SoundBlaster X-Fi-EMB-Audio-Suite, einer Killer-E2200-Netzwerk-Chip, SATA Express, ein M.2-Slot für entsprechende SSD, Dual-BIOS und hochwertige Bauteile. Aber auch bis zu sechs SATA-III-Laufwerke können angeschlossen werden. Gekühlt werden Chipsatz und Spannungswandler passiv und damit völlig lautlos.

Das Gigabyte GA-Z97X-Game Plus soll sich demnächst im Handel einfinden. Einen offiziellen Termin konnte uns der Hersteller bislang allerdings noch nicht mitteilen, genau wie einen Preis. In unserem Preisvergleich sucht man das Mainboard derzeit jedenfalls noch vergebens.