> > > > Auch MSI rüstet seine Mainboards auf USB 3.1 um

Auch MSI rüstet seine Mainboards auf USB 3.1 um

Veröffentlicht am: von

msiIm Rahmen der Gaming-Messe PAX East in Boston gab MSI heute bekannt, seine aktuellen Gaming-Mainboards auf USB 3.1 umzurüsten. Im Gegensatz zur Vorgängerspezifikation USB 3.0 leistet die neue Schnittstelle einen maximalen Datendurchsatz von bis zu 10 GBit pro Sekunde und ist damit fast doppelt so schnell.

Zu den Mainboards mit Stecker-Typ A zählen nun das MSI Z97A Gaming 9 ACK und das MSI Z97A Gaming 7 sowie die Modelle X99A Gaming 9 ACK und X99A Gaming 7. Das MSI Z97A Gaming 6 wurde zudem mit einem USB-3.1-Anschluss des Stecker-Typs C ausgerüstet. Dieser ist beidseitig einsetzbar. Gleichzeitig zeigte MSI heute eine neue SLI-Bridge im MSI-typischen Gaming-Shield-Design, welches sich farblich den Mainboards und Grafikkarten der Gaming-Reihe anfügen soll und zudem über eine LED-Beleuchtung verfügt, die sich über die MSI-Gaming-App steuern lässt.

Die neuen USB-3.1-Mainboards sollen demnächst im Handel erhältlich sein. Auch ASUS hat einen Teil seiner Mainboards auf den neuen USB-3.1-Standard umgerüstet. ASRock bundelt seine Modelle hingegen mit Zusatzkarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30708
Zitat Cool Hand;23255437
Da sagen aber all die Bewertungen bei Geizhals, Newegg und Amazon was anderes. Ebenso wie alle Reviews die ich gefunden habe.

Das hängt immer auch davon ob, wie und ob überhaupt auf die tatsächlichen Spezifikationen getestet wurde. Ich habe meinen 120er genau ein mal nach dem Kauf getestet und es waren 450 Lesen / 435 Schreiben Max @ ATTO, also fast exakt die Herstellerangabe.
#10
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1513
Für mich heißt sequentielle Geschwindigkeit, dass er große Dateien mit den angegebenen Geschwindigkeiten kopieren kann. Und das kann er nichtmal ansatzweise. Vor allem die Schreibgeschwindigkeit wird wenn überhaupt nur mit Dateien die komprimierbar sind erreicht, was auch nirgends steht. Ist halt ein Sandforce Controller drin (was man auch nur über Umwege rausfindet), und das reicht mir eigentlich schon den nicht zu kaufen.
#11
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30708
Ich hab mir das Ding gekauft weil ich einen SF wollte, da dies für meine Daten eher ein Vorteil als ein Nachteil ist. Aus dem verwendeten Benchmark machen sie auch kein Geheimnis:
Zitat Mushkin
We use ATTO with queue depth of 10 as our benchmark for read and write specs (which has become a popular utility in the industry).
#12
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1513
Zitat emissary42;23255829
Ich hab mir das Ding gekauft weil ich einen SF wollte, da dies für meine Daten eher ein Vorteil als ein Nachteil ist. Aus dem verwendeten Benchmark machen sie auch kein Geheimnis:


Das ändert nichts daran dass er diese Werte eben nur dort erreicht.
Ich will echte 400 MB/s (selbst 350 wären schon prima) und nicht solche erheuchelten Ergebnisse in nem Benchmark die mir in der Realität nichts bringen, weil er die Schwächen von Sandforce Controllern so schön maskiert. Das wäre so als wenn Hersteller die Höchstgeschwindigkeit ihrer Autos steil bergab angeben würden. Obwohl, selbst das wäre ehrlicher...

Wo du diese Aussage, dass sie ATTO benutzen, gefunden hast, musst du mir auch noch erklären.
Es wird auf deren Seite mindestens schön versteckt und auf der Produktseite gar nicht erwähnt.
Ventura Ultra

Nochmal: Mein erster Post war, dass ich einen USB Stick haben will der die USB 3.0 Schnittstelle mehr oder weniger ausreizt. Das kann dieser Stick nicht, es sei denn das einzige was ich damit mache ist ATTO laufen zu lassen oder 5 GB große Textdateien zu kopieren!
#13
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30708
Zitat Cool Hand;23255931
Das ändert nichts daran dass er diese Werte eben nur dort erreicht. Ich will echte 400 MB/s (selbst 350 wären schon prima) und nicht solche erheuchelten Ergebnisse in nem Benchmark die mir in der Realität nichts bringen...

Nur weil die ATTO Ergebnisse für deinen Anwendungsfall realitätsfern sind, muss das nicht jeden anderen zutreffen. Daten sind eben nicht gleich Daten. Abgesehen davon lautet die Angabe deshalb ja auch "bis zu" (= maximal).

Zitat Cool Hand;23255931
Wo du diese Aussage, dass sie ATTO benutzen, gefunden hast, musst du mir auch noch erklären.

Die Infos stammen aus dem Press Release von der CES 2014.

Zitat Cool Hand;23255931
Nochmal: Mein erster Post war, dass ich einen USB Stick haben will der die USB 3.0 Schnittstelle mehr oder weniger ausreizt.

Das macht er [u]bei mir[/u].

Aber hier geht es ja eigentlich um die neuen USB 3.1 Modelle von MSI... :wink:
#14
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1513
Zitat emissary42;23256024
Nur weil die ATTO Ergebnisse für deinen Anwendungsfall realitätsfern sind, muss das nicht jeden anderen zutreffen. Daten sind eben nicht gleich Daten. Abgesehen davon lautet die Angabe deshalb ja auch "bis zu" (= maximal).

Problem ist nur dass man heutzutage nur noch selten komprimierbare Dateien benutzt, und erst recht nicht so einen Stick dafür braucht und da bin ich sicher keine Ausnahme oder Minderheit. Außerdem stehen diese Werte ja für große Dateien. Also so ziemlich ein Widerspruch in sich. Wie ich schon sagte, nett ausgedrückt ist es PR Geschwafel.

Zitat
Die Infos stammen aus dem Press Release von der CES 2014.

Toll. Bringt mir nix wenn es nirgends steht auf ihrer Seite.

Zitat
Das macht er [U]bei mir[/U].

Bei deinem Anwendungsfall. Du hast das aber auf mich projiziert.
Zitat
Aber hier geht es ja eigentlich um die neuen USB 3.1 Modelle von MSI... :wink:

Und mein Argument ist, dass die Geschwindigkeitserhöhung bei USB 3.1 nicht viel bringt weil es noch nichtmal ordentliche USB Sticks gibt die 3.0 ausreizen und Leute mit externer SSD immer noch eher selten sind und selbst die nicht viel gewinnen, es sei denn sie benutzen SATAe SSDs, die es noch nicht gibt. Du weißt ja offensichtlich selbst was du für exotische Anwendungsgebiete mit deinem Stick hast, deswegen gilt deine Aussage weder für mich noch die meisten Anwender. Ich brauch so einen Stick wofür er eigentlich gedacht ist: Viele große unkomprimierbare Dateien schnell drauf kopieren und diese wieder lesen.
#15
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30708
Zitat Cool Hand;23256207
Bei deinem Anwendungsfall. Du hast das aber auf mich projiziert.

Nein, habe ich nicht. Ich habe von Anfang an geschrieben, dass [u]ich[/u] mit [u]meinem[/u] Stick zufrieden bin. Dann hast du damit angefangen, dass dieser Berichten zufolge nicht mal seine Spezifikationen schafft, was aber nicht der Fall ist (wenn man richtig testet). Ich habe nicht behauptet, dass du dir für deine Zwecke auch einen kaufen sollst.

Zu USB 3.1: Im Moment ist es für mich vor allem als universeller Docking Anschluss an mobilen Geräten und im PC-Bereich für den Next-Gen DisplayLink interessant. Dafür werde ich aber keines meiner aktuellen Mainboards austauschen, sondern vorerst zu einer Add-On Karte greifen. Wer natürlich von einer älteren Generation umsteigt und zukunftssicher sein will, kann USB 3.1 auch direkt auf dem Board mitnehmen, wenn sich Verfügbarkeit und Preis eingependelt haben.
#16
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1513
Zitat emissary42;23256273
Nein, habe ich nicht. Ich habe von Anfang an geschrieben, dass [U]ich[/U] mit [U]meinem[/U] Stick zufrieden bin. Dann hast du damit angefangen, dass dieser Berichten zufolge nicht mal seine Spezifikationen schafft, was aber nicht der Fall ist (wenn man richtig testet). Ich habe nicht behauptet, dass du dir für deine Zwecke auch einen kaufen sollst.

Was eine direkte Antwort auf meinen Kommentar war... Merkst du was...?
Wie ich schon sagte, dieser Stick kann USB 3.0 nicht ansatzweise ausnutzen im normalen Fall (Keiner im Moment auf dem Markt - der PQI Thunder 4 war eine große Hoffnung, wurde aber nach der Ankündigung und kurzen Verfügbarkeit sofort wieder zurückgezogen).
Ich antworte ja auch nicht jemanden der ein Auto mit maximaler Höchstgeschwindigkeit will und sage dem dass ich mit meinem Golf zufrieden bin, den ich fast nur bergab fahre... ;)
#17
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30708
Er kann USB 3.0 ausreizen, messbar. Die nicht näher bestimmte sequenzielle Datenrate oder den vermeintlichen Normalfall ohne komprimierbare Daten hast du erst Beiträge später als zusätzliche Bedingungen hinzugefügt.

Muss ich die ganze Diskussion jetzt wirklich in einen neuen Thread verfrachten? Eigentlich habe ich Wochenende :-[
#18
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1513
Du sagst doch selbst dass es dir klar ist dass der das nur in bestimmten Fällen erreicht, Fälle die selten wirklich benutzt werden.

Ist mir egal. Nach deiner Logik hättest du nach meiner ersten Antwort aufhören sollen zu diskutieren, weil genau dann klar war, dass ich mich nicht durch Sandforce+ATTO blenden lasse.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]

ASUS ROG: Das Crosshair VI Extreme für AMD Ryzen kündigt sich an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Derzeit wird das Crosshair VI Hero von ASUS als ROG-Flaggschiff für AMDs beliebte Ryzen-Prozessoren gehandelt. Doch dies wird sich demnächst schlagartig ändern, denn ASUS hat nun das Crosshair VI Extreme in Aussicht gestellt, das den Platz als Flaggschiff einnehmen wird. Für den Einbau wird ein... [mehr]