> > > > Raijinteks Iris-12-Rainbow-RGB-Lüfter leuchten bunt wie der Regenbogen (Update)

Raijinteks Iris-12-Rainbow-RGB-Lüfter leuchten bunt wie der Regenbogen (Update)

Veröffentlicht am: von

raijintek Es geht immer noch bunter – das war wohl die Devise bei der Entwicklung der Raijintek-Iris-12-Rainbow-RGB-Lüfter. Der Name ist dabei Programm, denn die RGB-Lüfter leuchten in allen Farben des Regenbogens.

Die fünfzehn RGB-LEDs sitzen in einem transparenten Ring, der den ebenfalls transparenten Rotor einfasst. Sie erstrahlen mit unterschiedlichen Effekten wie Fading, Atmung, Blinken und in Single-Color-LED-Modi. Das Produktvideo zeigt anschaulich die Effektvielfalt:

Raijintek bietet die Iris-12-Rainbow-RGB-Lüfter nicht nur einzeln, sondern auch in Zweier- und Dreier-Sets an. Nur diesen Sets liegt ein RGB-LED-Hub mit sechs Ports und eine Fernbedienung für die Beleuchtungssteuerung bei. Die 120-mm-Lüfter sollen mit einem optimierten Design der elf Lüfterblätter einen hohen Luftstrom erreichen. Dabei laufen sie PWM-gesteuert mit 800 bis 1.800 U/min. Gummi-Pads an den Seiten beugen Vibrationen vor.

Zu Preis und Verfügbarkeit der RGB-Lüfter macht Raijintek noch keine Angaben.

Update 20.10.2017: Laut einer Pressemeldung von Caseking.de können die Iris-12-Lüfter ab sofort dort bestellt werden. Angeboten werden einfarbige Modelle mit roter, grüner, blauer oder weißer Beleuchtung für 9,90 Euro, das RGB-Modell für 14,90 Euro sowie 2er- und 3er-Sets inklusive Controller für 35,90 Euro bzw. 44,90 Euro. Die Lüfter sollen noch im Oktober auf Lager sein. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar113835_1.gif
Registriert seit: 23.05.2009
Wien
Master of Wakü-Pics
Beiträge: 4606
Zitat Morrich;25892416
Ich konnte da bei ca. 800/860 RPM keinen großen Unterschied im Luftzug spüren, wenn ich ehrlich bin.



Naja den Druck hab ich aber ned gespürt.... *g* Das ist in etwa so wie wenn ich den Finger in den Mund nehme, ihn danach in Luft halte und sage 23,7 Grad hat es.

Ich hatte in meiner Wakü zum Teil mehr als 10 Industrial am laufen und die waren leise. Warum waren die leise ? weil man die Lüfter bis unter 200 UPM regeln kann.

Ja und wenn das Wasser etwas zu hoch steigt habe ich sage und schreibe 2000 UPM Endleistung. Das die nicht leise sind ist klar, aber die brauchst du in der Regel nie oder nur in diversen Situationen. Die Leistungs- und Drehzalbandbreite ist einfach unerreicht und ein Grund warum man die Lüfter recht oft in großen Stückzahlen sieht . Wenn der Motor Geräusche macht, einfach eine Email an den Support und euch wird geholfen. Gesteuert wird alles über die Aquaero6 damit kommt man dann auch in den Genuss von geringeren Drehzahlen :bigok:
#27
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2071
Zitat Narbennarr;25892695
Also erstmal Bedarf der A14 dringend einer PWM Steuerung und nicht irgendeiner 0815 Gehäusewiderstandsreglung.


Klugscheisser.

Ich hatte das Ding auch direkt am Mainboard per PWM am laufen. Ergebnis dessen war, dass das Teil bei 800 RPM anfing und sich auf 1050 RPM steigerte und dort verharrte.
Völlig egal, wie die Systemauslastung aussag. Soviel zum Thema PWM Steuerung.

Wenn ich das Teil mit dem 7V Adapter betreibe, dann tritt zudem das tolle Phänomen auf, dass der Lüfter in ca. 0,5 Skunden Abständen ein "Klick" von sich gibt. Hört sich dann an wie der Sekundenzeiger einer Uhr, nur eben doppelt so schnell.

Also entweder hab ich da ein richtig fieses Montagsmodell erwischt, oder die Teile sind einfach in keinster Weise so toll, wie sie immer dargestellt werden.
#28
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6411
Zitat Morrich;25893559
Klugscheisser.

Ich hatte das Ding auch direkt am Mainboard per PWM am laufen. Ergebnis dessen war, dass das Teil bei 800 RPM anfing und sich auf 1050 RPM steigerte und dort verharrte.
Völlig egal, wie die Systemauslastung aussag. Soviel zum Thema PWM Steuerung.



Dann war es kein richtiger PWM Anschluss und/oder schlecht konfiguriert. Bei deinem GB Board glaube ich ersteres. Und wieso Klugscheißer, du hast ganz offensichtlich was nicht richtig gemacht, das will ich dir nicht vorwerfen, nur anhand dessen ein Fazit zu ziehen ist nicht angebracht. Fakt ist, ein per PWM gesteuerter A14 geht auf unter 300 rpm runter und klickt auch nicht. Du hast offenbar per Spannung geregelt und noch den widerstand eingebaut...
#29
Registriert seit: 08.02.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4231
hab mal ne Frage, welchen Nutzen hat ein Lüfter, der unter 300 RpM dreht?
#30
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6411
Lautlos im idle, aber immer noch etwas kühler als stehende luft (passiv). Auch 500 rpm sind wohl noch sehr leise.
Mir ging es aber eher darum, dass Morrich meint, der Lüfter gehe nicht unter die (sehr hohen) 800 RPM, was einfach nicht stimmt.

Besonders sind so geringe rpm auf einem Mora sinnvoll. Da kann man mit 300 rpm nämlich teils vollast kühlen, was passiv grenzwertig ist.

Edit: Auf einem Macho brachte mir der Lüfter @350rpm 6 Grad bessere Temps als semi-passiv @ prime. Finde ich gar nicht schlecht :)
#31
Registriert seit: 08.02.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4231
ja möglich, obwohl ich nicht daran glaube, das eine Drehzahl unter 300 noch sinnvoll ist. Meine vorderen Lüfter drehen mit ca. 350 RpM. Sie sollen dafür sorgen, das im Bereich des Speichers, Spawas usw. sich keine Wärmeglocke bildet, dabei sind 350 RpM schon die unterste Grenze wo man noch die Auswirkungen merkt. Ich kann mit meinen Lüfterm knapp unter 200RpM, mit der RpM tut sich aber gar nix mehr. Jetzt mit 350RpM liegt z.B. der PCH Wert bei 52°C will ich sie kühler haben, muss ich die RpM auf knappe 500 schrauben. Damit laufen sie immer noch sehr leise, kaum wahrnehmbar. Da ich mit Wasser kühle, laufen meine gesamten Lüfter über die CPU- Steuerung, soll heißen, ich merke die Lüfter beim zocken gar nicht.
#32
customavatars/avatar113835_1.gif
Registriert seit: 23.05.2009
Wien
Master of Wakü-Pics
Beiträge: 4606
Zitat Maexi;25894122
ja möglich, obwohl ich nicht daran glaube, das eine Drehzahl unter 300 noch sinnvoll ist. Meine vorderen Lüfter drehen mit ca. 350 RpM. Sie sollen dafür sorgen, das im Bereich des Speichers, Spawas usw. sich keine Wärmeglocke bildet, dabei sind 350 RpM schon die unterste Grenze wo man noch die Auswirkungen merkt. Ich kann mit meinen Lüfterm knapp unter 200RpM, mit der RpM tut sich aber gar nix mehr. Jetzt mit 350RpM liegt z.B. der PCH Wert bei 52°C will ich sie kühler haben, muss ich die RpM auf knappe 500 schrauben. Damit laufen sie immer noch sehr leise, kaum wahrnehmbar. Da ich mit Wasser kühle, laufen meine gesamten Lüfter über die CPU- Steuerung, soll heißen, ich merke die Lüfter beim zocken gar nicht.


Lege dir einfach einen Mora zu und einen Rechner der unter Last mehr als 500 Watt verbraucht. Umso weniger Drehzahl umso besser ;) ganz einfach
#33
Registriert seit: 08.02.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4231
Du meinst sowas

[ATTACH=CONFIG]415255[/ATTACH]

und warum!
#34
customavatars/avatar113835_1.gif
Registriert seit: 23.05.2009
Wien
Master of Wakü-Pics
Beiträge: 4606
Weils leise is......
#35
Registriert seit: 08.02.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4231
danke, werde mal drüber nachdenken!:coffee:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]