> > > > Thermaltake bringt Radiator Pacific RL360 Plus mit RGB-Beleuchtung

Thermaltake bringt Radiator Pacific RL360 Plus mit RGB-Beleuchtung

Veröffentlicht am: von

thermaltakeThermaltake hat mit dem Pacific RL360 Plus einen besonderen Radiator vorgestellt. Die Besonderheit ist beim Design zu finden, denn der Hersteller hat den Radiator mit einer integrierten RGB-Beleuchtung ausgestattet. An den Seiten rechts und links ist jeweils eine Leiste mit 24 LEDs zu finden, die sich in der Farbe jederzeit anpassen lässt. Insgesamt können 16,8 Millionen verschiedene Farben dargestellt werden. Verändert wird die Farbe über die mitgelieferte Software Thermaltake Riing RGB. Um die Kommunikation zwischen dem System und dem Radiator kümmert sich eine kleine Zusatzbox, die dazwischengeschaltet wird. Angeschlossen wird die Box über USB und auch die Stromversorgung wird von der Box übernommen.

Der Radiator Pacific RL360 Plus misst 360 x 120 mm. Somit können auf der Vorder- und Rückseite bis zu sechs 120-mm-Lüfter installiert werden. Hergestellt wurde der Radiator aus Aluminium und als Anschluss dienen gewöhnliche G1/4-Gewinde.

Angaben zum Preis sowie Termin für den Pacific RL360 Plus von Thermaltake gibt es derzeit noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 587
Nette idee , aber hätten den streifen etwas länge rmachen können für die RGB Beleuchtung evtl sogar noch schmall bzw. dezent halten können. Hätte was gehabt.
#2
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Etwas Langweilig, wäre schön gewesen wenn es die Temperatur vom Radi oder den Füllstand durch den Streifen zeigen kann.. Ist aber sonst ganz nett.
#3
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2835
Zitat Rangerkiller1;25767350
Etwas Langweilig, wäre schön gewesen wenn es die Temperatur vom Radi oder den Füllstand durch den Streifen zeigen kann.. Ist aber sonst ganz nett.


Da der Streifen per Riing Plus Software gesteuert wird, sollte das möglich sein.
#4
customavatars/avatar169480_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012

Bootsmann
Beiträge: 563
Weiße Version wäre geil...
#5
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 517
wie war das mit Alu und Kupfer :confused:
#6
Registriert seit: 18.05.2015

Matrose
Beiträge: 10
An Lüftern habe ich das ja noch verstanden, aber am Radiator? Lasst die Dinger doch einfach komplett schwarz oder weiß und gut ist. Mich stören schon die blauen Alphacool Logos auf deren Radiatoren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]