> > > > CPU-Kühler: Cooler Master Hyper 212 LED Turbo erstrahlt im neuen Gewand

CPU-Kühler: Cooler Master Hyper 212 LED Turbo erstrahlt im neuen Gewand

Veröffentlicht am: von

coolermaster Cooler Master hat mit dem Hyper 212 LED Turbo eine neue Variante seines bekannten CPU-Kühlers vorgestellt. Technisch hat man zwar zum bereits bekannten und von uns getesteten Variante Hyper 212 LED keine Änderungen vorgenommen, dem Modell wurde jedoch ein moderneres Aussehen verpasst. Der Kühler wird mit einer farbigen Abdeckung ausgestattet sein und soll damit zum Blickfang im Gehäuse werden. Der Kunde kann den Hyper 212 LED Turbo sowohl mit einer schwarzen als auch roten Abdeckung erwerben. Zudem werden ab Werk zwei Lüfter mitsamt roten LEDs verbaut. Beim Vorgänger kam lediglich ein Lüfter ohne Beleuchtung zum Einsatz.

Um die Wärme des Prozessors schnell abführen zu können, greift Cooler Master auf die Direct-Touch-Technik zurück. Dabei liegen die vier Heatpipes mit einem Durchmesser von jeweils 6 mm direkt auf der CPU auf. Die Wärme wird dann an die Aluminiumlamellen abgegeben und über die Luftbewegung der Lüfter abtransportiert. Ab Werk installiert Cooler Master zwei Lüfter mit einem Durchmesser von jeweils 120 mm. Gesteuert werden die Ventilatoren über das PWM-Signal. Die Drehzahl bewegt sich bei den Modellen zwischen 600 und 1.600 Umdrehungen pro Minute. Wie bereits erwähnt, sind die Lüfter mit roten LEDs ausgestattet.

Der Cooler Master Hyper 212 LED Turbo ist für alle aktuellen Intel- und auch AMD-Sockel geeignet. Die Auslieferung des CPU-Kühlers hat bereits begonnen. Der Hersteller gibt an, dass der Kühler für rund 45 Euro verkauft werden soll. In unserem Preisvergleich ist das Modell mit roter Abdeckung bereits ab 39 Euro zu finden.

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2816
Der heißt Turbo, weil er einen zweiten Lüfter im Gegensatz zum non-Turbo aufweist. Nicht wegen der Abdeckung. Zumindest nehme ich das an. Und die Überschrift suggeriert, dass es bereits einen 212 Turbo gab. Dem ist aber nicht so.

Eventuell nehme ich demnächst den 212 Turbo in meine Testreihe auf.

Btw: Beim Link zu eurem Test 212 LED ist eine "1" zu viel.
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46858
nur rote Leds ? Pah, warum nicht direkt angesagte RGB Leds ?! :)
#3
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2816
So ganz verstehe ich das auch nicht. Der GeminII M5 LED hat auch eine rote Beleuchtung. Rot passt wohl zu den meisten ROG MBs usw. aber man könnte auch drauf verzichten, finde ich.
Mit den MasterFan Pro 120 RGB hätte man ja sogar die passenden Lüfter zur Hand. Diese werde ich wahrscheinlich nächste Woche unter die Lupe nehmen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]