1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Kühlung
  8. >
  9. Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Veröffentlicht am: von

AMD RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das AMD-Retention Modul genutzt. Wer einen vorhandenen Kühler weiterhin nutzen möchte, ist entsprechend auf Umrüstkits angewiesen. Wir haben deshalb in den vergangenen Wochen die Äußerungen der verschiedenen Hersteller zu AM4-Umrüstkits gesammelt und wollen sie jetzt zusammenfassen.

Von verschiedenen Herstellern gibt es allerdings noch kein offizielles Statement - sobald sich das ändert, werden wir die Übersicht entsprechend aktualisieren.

Alpenföhn

Die Kühler Ben Nevis und Sella sind bereits AM4-kompatibel. Für aktuelle Alpenföhn-Produkte soll es schnellstmöglich ein Upgrade Kit über Caseking und Alternate geben. Ein genaues Lieferdatum kann Alpenföhn mit Stand 02.03.2017 aber noch nicht angeben. Wer seit dem 01.01.2017 einen Alpenföhn-Kühler erworben hat, erhält das Upgrade Kit kostenlos. Angefordert werden kann es dann über das Formular Ersatzteilbedarf auf der Alpenföhn-Homepage. Unter Problembeschreibung ist "UpgradeKit AM4" einzutragen.

Alphacool

Den Bedarf für Umrüstkits kann es nicht nur bei Luft-, sondern auch bei Wasserkühlern geben. Alphacools Eisblock XPX wurde erst im November 2016 vorgestellt und ist deshalb schon von Haus aus zum Sockel AM4 kompatibel. Für die Eisbaer AIO-Kühlungen und den XP³-Kühler wird es entsprechende Halterungen ab AM4-Marktstart geben.

Antec

Antec bietet ein AM4-Umrüstkit für die Kühler bzw. AiO-Kühlungen H600 Pro, H1200 Pro, C400, C40 und A40 Pro an. Besitzer dieser Kühler können sich via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an den Support wenden. Sie müssen dann ein Formular ausfüllen und Nachweise für den Kauf eines AM4-Mainboards oder einer AM4-CPU und für den Kauf eines entsprechenden Antec-Kühlers hochladen.

Arctic

Arctics Kühler sind durch Nutzung des Retention-Moduls bereits zu einem großen Teil AM4-kompatibel. Das gilt für die komplette Alpine 64-Serie, die Freezer 13 in allen Ausführungen sowie den Freezer Xtreme. Für die Modelle der Freezer 32-Serie und den Freezer 11 wird die AM4-Kompatibilität hingegen nicht direkt geboten. Erst die für das Frühjahr angekündigten Nachfolger Freezer 12 und Freezer 33 werden auf AMDs neuem Sockel nutzbar sein. Dabei bietet Arctic für andere Produkte durchaus auch Upgrade-Kits an - nämlich für die AiO-Kühlungen Liquid Freezer 120 und 240. Dieses Kit wird es ab Anfang April 2017 geben. Es soll direkt über den Arctic-Support unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich sein.

be quiet! 

be quiet! gehörte zu den Herstellern, die sich gleich Anfang Januar zum Thema äußerten. Die Kühler, die mit dem am Mainboard vormontierten AMD Retention Modul installiert werden, sind bereits mit Sockel AM4 kompatibel. Konkret sind das die Modelle Pure Rock, Pure Rock Slim und Show Rock LP. Für die Kühler Dark Rock 3, Dark Rock Pro 3, Dark Rock TF, Shadow Rock 2, Shadow Rock Slim und die AiO-Kühlungen der Silent Loop-Serie werden geeignete Umrüstkits kostenlos angeboten. Die Bestellung erfolgt über ein unkompliziertes Online-Formular. Man benötigt allerdings einen Scan bzw. ein Foto von der Rechnung des AM4-Mainboards.

Im Laufe des Jahres werden die Kühler, die ein AM4-Montagekit benötigen, dann auch zunehmend gleich damit ausgeliefert werden.

Cooler Master

Von Cooler Master gibt es noch keine Pressemeldung zum AM4-Upgradekit. Immerhin findet sich im Netz bereits eine Liste der Kühler, die mit RYZEN bzw. dem entsprechenden Uprage-Kit kompatibel sein sollen:

Corsair

Bei Corsairs AiO-Kühlungen gibt es mit Blick auf die RYZEN-Eignung zwei Lager. H60, H110i (H110i GT) und H100i sind bereits AM4-kompatibel. Für H50, H55, H75, H80i v2 (H80i GT), H90, H100i v2 (H100i GTX), H105, H110i GTX und H115i wird hingegen ein zusätzliches Montagekit benötigt. Das "AM4-AMD Retention Bracket Kit for Hydro Series Coolers" kostet im Corsair-Shop 4,72 Euro. Für eine begrenzte Zeit können aber Gutschein-Codes angefragt werden, mit denen das Kit kostenlos ist. Mehr dazu unter www.corsair.com/de-de/landing/ryzen.

Cryorig

Cryorig ist zwar noch ein vergleichsweise junges Unternehmen, wird aber trotzdem kostenfreie Umrüstkits anbieten. Dieses Angebot gilt für existierende und kommende Cryorig-Produkte, die für AMD-Sockel gedacht sind. Konkret benennt der Hersteller R1 Universal/Ultimate, C1, H5 Universal/Ultimate, H7, H7 Quad Lumi, M9a, C7, A40, A40 Ultimate und A80. Interessenten kontaktieren den Hersteller über die Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und reichen den Kaufbeleg des Kühlers (oder die Produkt Registrierungsnummer) und einen Kaufbeleg über AMD Ryzen oder andere AM4 CPU oder ein entsprechendes Motherboard ein.

EK Water Blocks

Der Wasserkühlungsspezialist wird für alle aktuellen CPU-Wasserkühler ein kostenloses AM4-Upgradekit anbieten. Benötigt werden eine angepasste Montageblende und eine aktualisierte Supremacy EVO Backplate. Ausgeschlossen sind X99- und Elite-Varianten. Beim Kauf eines neuen EK-Supremacy EVO kann Sockel AM4 bereits in der Sockelliste ausgewählt werden. Für die AiO-Kühlung Predator wird das EK-XLC Predator AMD Upgrade Kit zum Kauf angeboten werden. Für AMD X370 wird es schließlich auch passende Monoblocks geben.

Die EK-Grafik zeigt besonders deutlich, wie gering der Unterschied zwischen den AM3- und AM4-Bohrungen eigentlich ist:

Enermax

Enermax stellt Besitzern eines Enermax Luft- oder Wasser-CPU-Kühlers das AM4-Kit kostenlos bereit. Die Beantragung erfolgt über ein Online-Formular. Benötigt wird ein Kaufbeleg des Kühlers. Die Umrüstkits sind laut Enermax passend zum geplanten Produktlaunch der AM4-Mainboards, spätestens aber ab 01. März 2017 verfügbar.

Update: Den Stand von Ende Mai fasst Enermax in einer Übersicht zusammen:

Enermax Ryzen

Fractal Design

Kostenlose Upgrade-Kits für die Kelvin-Serie sind ab sofort verfügbar. Besitzer von Kelvin T12, S24 und S36 können sie über das Support Ticket System anfragen. Benötigt werden Kaufnachweise von einem Ryzen-Prozessor oder einem AM4-Mainboard.

Lepa

Auch Lepa bietet Besitzern eines LEPA Luft- oder Wasser CPU-Kühlers ein kostenloses AM4 Umrüst-Kit an. Ausgenommen ist nur die EXllsuion240 [LPWEL240-HF]. Die Kits können ab 1. März über den Lepa-Support bzw. die Lepa-Hotline +49 40 81995 729 angefragt werden. Ein Kaufbeleg muss vorgelegt werden können.

Update: Den Stand von Ende Mai fasst Lepa in einer Übersicht zusammen:

Lepa Ryzen

Noctua

Noctua hat schon bei früheren Generationswechseln kostenlose Umrüstkits angeboten und bleibt dieser Tradition treu - zumindest für jüngere Kühler. Der Hersteller teilt seine eigenen Kühler praktisch in vier Kategorien ein. NH-C12P, NH-C12P SE14, NH-C14, NH-C14S, NH-D14, NH-D14 SE2011, NH-D15, NH-D15S, NH-D9L, NH-L12, NH-L9x65, NH-U12, NH-U12F, NH-U12P, NH-U12P SE1366, NH-U12P SE2, NH-U9, NH-U9B, NH-U9B SE2 und NH-U9F können kostenlos mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit für AM4 fit gemacht werden. Die drei Modelle NH-U14S, NH-U12S und NH-U9S benötigen das NM-AM4-UxS Upgrade-Kit. Auch für sie ist das Kit kostenlos.

Dann gibt es Modelle, die mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit umgerüstet werden können, für die man das Kit aber im Fachhandel kaufen muss. Konkret sind das NH-U12DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!), NH-U12DX, NH-U12DX 1366, NH-U12DX i4, NH-U9DX i4, NH-U9DX 1366 und NH-U9DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!). Und schließlich gibt es mit NH-L9i, NH-U12DO A3 und NH-U9 DO A3 auch exakt drei Noctua-Kühler, die nicht umgerüstet werden können.

Um ein kostenloses Umrüstkit zu erhalten, müssen die Rechnung eines passenden Noctua-Kühlers und die Rechnung eines AM4-Prozessors oder eines AM4-Mainboards nachgewiesen werden. Die Online-Formulare sind getrennt für NM-AM4 und NM-AM4-UxS.

Update 24.05.2017: Per Pressemeldung hat Noctua jetzt doch noch Umrüstkits für NH-L9a und NH-L9i angekündigt. Das NM-AM4-L9aL9i SecuFirm2 Montage-Set für die beiden Kühler wird sowohl über den Fachhandel als auch kostenlos über Noctuas Website erhältlich sein. Um das Kit von Noctua kostenlos zu erhalten, muss ein Kaufbeleg eines AM4-Mainboards oder eines AM4-Prozessors sowie eines NH-L9a oder NH-L9i hochgeladen werden. Ansonsten soll das Kit im Handel 7,90 Euro kosten.

NZXT

NZXT bietet den Besitzern einer Kraken-AiO-Kühlung ein kostenfreies Umrüstkit für AM4 an. Unterstützt werden: Kraken X31, Kraken X41, Kraken X61, Kraken X42, Kraken X52 und Kraken X62. Das genaue Vorgehen wird unter nzxt.com/am4-bracket beschrieben. Benötigt werden Kaufnachweise für AiO-Kühlung und ein AM4-Mainboard. Die Auslieferung des Umrüstkits soll Mitte des Monats starten.

Phanteks

Phanteks bietet ein kostenloses Uprade-Kit an. Ab 25. Januar 2017 können sich Besitzer eines Phanteks-Kühlers dafür per Mail an den lokalen Support wenden. Benötigt wird eine Rechnung vom Kühler und eine vom Kauf eines AM4-Mainboards oder AM4-Prozessors. Zukünftige Phanteks-Kühler werden mit AM4-Montagematerial ausgeliefert werden.

Scythe

Scythe nutzt vergleichsweise häufig das AMD Retentionmodul. Entsprechend sind die Modelle Katana 4 (SCKTN-4000), Katana 3 (SCKTN-3000A), Kabuto 3 (SCKBT-3000), Shuriken Rev. B (SCSK-1100), Tatsumi “A” SCTTM-1000A), Byakko (SCBYK-1000) und Iori (SCIOR-1000) bereits AM4-kompatibel. Das erste Umrüstkit wird es für den Scythe Mugen 5 (SCMG-5000) mit seinem HPMS II Montagesystem geben. Unter Vorlage eines Kaufbeleges des Mugen 5 und eines AM4-Mainboards bzw. einer Ryzen-CPU kann das Kit über den Scythe Service kostenlos bestellt werden. Auch für Kühler mit dem älteren HPMS-Montagesystem wird es ein AM4-Kit geben - voraussichtlich im März bzw. April. Dieses Kit kann für 3,99 Euro (inklusive Versand beim Scythe Service vorbestellt werden. Es ist geeignet für Mugen 4 (SCMG-4000), Mugen 4 PCGH (SCMG-4PCGH), • Kotetsu (SCKTT-1000), Ninja 4 (SCNJ-4000), Grand Kama Cross 3 (SCGKC-3000), Fuma (SCFM-1000), Mugen Max (SCMGD-1000) und Ashura (SCASR-1000). Alle Infos gibt es unter scythe-eu.com/support.html.

Thermalright

Thermalright liefert die eigenen Kühler bereits ab Anfang des Jahres mit Montagematerial für den Sockel AM4 aus. Es wird aber auch kostenlose Nachrüst-Kits geben. Dabei bietet der Hersteller zwei verschiedene Kits an - einmal für die Macho- und True Spirit-Kühler und einmal für Archon, Silver Arrow und Vorgängermodelle wie die HighRiser- und Ultra-Serie. Thermalright will so für praktisch alle Thermalright-Kühler der vergangenen Jahre ein AM4-Upgrade ermöglichen. Die Nachrüst-Kits sollen ab Anfang März verfügbar werden. Kunden können sich bereits jetzt dafür registrieren. Darüber informiert Thermalright auch bei uns im Thermalright Support-Forum.

Update 28.01.2017:Nach Rückmeldung von mehreren Herstellern haben wir einige Einträge noch ergänzt bzw. angepasst. Ganz neu hinzugekommen ist der Eintrag zu Alphacool.

Update 30.01.2017: Nachgetragen wurden die offiziellen Kompatibilitätsinformationen von Arctic.

Update 23.02.2017: Die Kompatibilitätsinformationen von Thermalright wurden aktualisiert.

Update 01.03.2017: Die Kompatibilitätsinformationen von Antec und Corsair wurden ergänzt.

Update 03.03.2017: Die Kompatibilitätsinformationen von Alpenföhn, Fractal Design, NZXT und Scythe wurden ergänzt.

Update 24.05.2017: Weitere Kompatibilitätsinformationen zu Noctua wurden ergänzt.

Update 29.05.2017: Die Übersichtstabellen von Enermax und Lepa wurden ergänzt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Arctic Liquid Freezer II 240 im Test: Auffällige AiO-Kühlung mit VRM-Lüfter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_II_240_LOGO

    Arctics Liquid Freezer-Kühlungen konnten in der ersten Generation mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. In der zweiten Generation soll sich das nicht ändern - aber Arctic hat einige die Liquid Freezer II-Reihe neu entwickelt und gestaltet. Mit regelbarer Pumpe, einem zusätzlichen... [mehr]

  • Noctua NH-U12A im Test: Zwei Flaggschiff-Lüfter für mehr Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NH-U12A_LOGO

    Noctuas neuer Luftkühler NH-U12A ist bereits die fünfte Generation der NH-U12-Serie. Dabei sollen gleich zwei der innovativen NF-A12x25 PWM-Lüfter für hohe Performance sorgen. Im Test gehen wir der Frage nach, ob der Kühler mit 120-mm-Formfaktor wirklich mit 140-mm-Kühlern mithalten... [mehr]

  • Der Airflow-Guide: So platziert man Gehäuselüfter richtig

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRFLOW_GUIDE_2019_LOGO

    In Kooperation mit be quiet! Moderne PC-Gehäuse bieten meist jede Menge Lüfterplätze. Doch sind viele Gehäuselüfter wirklich sinnvoll? Und wie sollte man die Gehäuselüfter am effektivsten platzieren? Das wollen wir in Zusammenarbeit mit be quiet! klären. Es ist zwar erfreulich, wenn... [mehr]

  • be quiet! Dark Rock Slim im Test: Diät erfolgreich?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_SLIM_LOGO

    Mit den Dark Rock 4-Modellen bietet be quiet! besonders überzeugende Luftkühler an. Selbst der Standard-Dark Rock 4 ist allerdings recht sperrig. Als schlankere Alternative kommt jetzt der Dark Rock Slim auf den Markt. Im Test klären wir, ob auch diese Diät-Variante eine hohe Kühlleistung bei... [mehr]

  • Thermal Grizzly Aeronaut, Hydronaut, Kryonaut und Conductonaut im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMAL__GRIZZLY_LOGO

    Thermal Grizzly will den Wärmeabtransport zwischen Wärmeträger und Wärmeableiter optimieren - und zwar für ganz unterschiedliche Kühllösungen. Im Test vergleichen wir an unserem Threadripper-Testsystem deshalb die vier Wärmeleitpasten Aeronaut, Hydronaut, Kryonaut und... [mehr]

  • Scythe Fuma 2 im Test: Mit der Kraft der zwei Türme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCYTHE_FUMA_2_LOGO

    Ein Dual-Tower-Kühler mit zwei Lüftern und breiter Kompatibilität zum attraktiven Preis - das beschreibt den Scythe Fuma 2. Im Test klären wir, wie leistungsstark der Doppelturm-Kühler wirklich ist und ob er insgesamt überzeugen kann.  Für maximale Performance setzen die... [mehr]