1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Vorgestellt: Lautloses und kompaktes Gaming-System "Monolith"

Vorgestellt: Lautloses und kompaktes Gaming-System "Monolith"

Veröffentlicht am: von

monolith-systemAuf Reddit sind wir auf ein interessantes Gaming-System gestoßen. Zusammengebaut wurde dies von Reddit-Nutzer godbq und gleich mehrere Aspekte sind sicherlich ganz spannend. Den Anfang machen wir beim Gehäuse, denn dabei handelt es sich schon um eine Eigenkonstruktion aus dem 3D-Drucker. Die dazu passende Vorlage wird frei angeboten.

Die weiteren Komponenten sind ein Intel Core i5-12400F (Test) auf einem Gigabyte B660I Aorus Pro DDR4 zusammen mit 16 GB Thermaltake Toughram RC DDR4-4400. Als Grafikkarte kommt eine Palit GeForce GTX 1650 KalmX zum Einsatz. Bei dieser handelt es sich um eine passiv gekühlte Karte. Als SSD wird eine Team Group T-Force Cardea Zero Z440 1TB verwendet.

Die passive Kühlung ist ein wichtiges Thema, denn neben der Grafikkarte wird auch der Prozessor passiv gekühlt. Hier zum Einsatz kommt der Noctua NH-P1 (Test). Sowohl dieser wie auch der Kühler auf der Grafikkarte wurde mit einem "chromax.black"-Mod versehen und schwarz lackiert.

Monolith Gaming-System
Monolith Gaming-System
Monolith Gaming-System

Unter dem Gehäuse, welches eher ein einfacher Rahmen ist, auf dem das Mainboard samt der verbauten Komponenten angebracht ist, befindet sich auch das Netzteil. Dabei handelt es sich um ein Pico-PSU Rgeek 450P mit 450 W.

Ein paar Informationen gibt es auch noch zu den Temperaturen. Das gesamte System soll über eine Leistungsaufnahme von 191 W verfügen. Der Prozessor soll bei einer Temperatur von 78 °C arbeiten, die GPU der Grafikkarte bei 80 °C. Ein Undervolting reduzierte die Leistungsaufnahme auf etwa 150 W. Die CPU- und GPU-Temperaturen sanken daraufhin auf 69 bzw. 71 °C.

Solltet ihr ähnliche Projekte gestartet oder vollendet haben, kennt ein solches: Dann schickt uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit wir diese Projekte der gesamten Community vorstellen können.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • THEA500 Mini: Miniaturisierte Neuauflage ab 25. März 2022 im Handel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMIGA

    Bereits im Oktober 2020 kündigte der Hersteller Retro Games eine Neuauflage des Amiga 500 an. Der Mini-Computer lässt sich auch seit einiger Zeit unter anderem bei Amazon vorbestellen. Als Veröffentlichungsdatum wurde in der Vergangenheit der 31. März 2022 genannt. Dies hat sich jedoch... [mehr]

  • Corsair One i300 im Test: Auch mit Core i9-12900K und RTX 3080 Ti sehr gut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE_I300_REVIEW-TEASER

    Nicht ganz vier Jahre nach seiner Markteinführung bekommt der Corsair One noch einmal ein Hardware-Upgrade auf die aktuellen Alder-Lake- und Ampere-Chips spendiert, dreht aber auch auf Seiten des Speichers weiter auf, indem man auf DDR5 wechselt und statt der zusätzlichen... [mehr]

  • Raspberry Pi 4 bekommt ein CPU-Upgrade

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Wie sich jetzt herausgestellt hat, scheint der Raspberry Pi 4 Model B ein Prozessor-Upgrade erhalten zu haben. Aufgefallen ist das Ganze, nachdem ein US-amerikanischer Entwickler die Chips auf dem Einplatinenrechner ausgelesen hat. Die neue CPU des Raspberrys endet nun mit der Kennung “C0T”.... [mehr]

  • Aldi: Neue Gaming-PCs ab dem 25. November 2021

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI

    Aldi bietet ab dem 25. November 2021 zwei neue Gaming-PCs an. Neben dem High-End-Gaming-PC-System Hunter X25 wird es auch den Engineer X10 geben.  Der X25 setzt auf einen AMD Ryzen 9 5900X (3,70 GHz, bis zu 4,80 GHz, 12 Kerne, 24 Threads und 64 MB L3-Cache) und eine NVIDIA GeForce RTX 3070 Ti... [mehr]

  • PCSpecialist Titan Nova im Test: Ein überraschend günstiger Gaming-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCS_TITAN_NOVA_REVIEW-TEASER

    Die fast 1.700 Euro für den PCSpecialist Titan Nova mögen auf den ersten Blick mit Intel Core 5-12600KF und NVIDIA GeForce RTX 3060 viel erscheinen, doch auf den zweiten Blick ist das Gegenteil der Fall. Der Spielerechner der Briten ist schnell genug für die aktuellsten Spielekracher,... [mehr]

  • Halbleiter-Krise: Raspberry Pi 4 mit 4 GB weitestgehend ausverkauft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Bereits im Oktober 2021 berichtete Hardwareluxx über die Auswirkungen der Halbleiter-Krise auf die Verfügbarkeit, bzw. Preisentwicklung des Raspberry Pi. Betroffen hiervon waren insbesondere die Raspberry-Pi-Zero-Platinen und die Version des Raspberry Pi 4 mit 2 GB Arbeitsspeicher.... [mehr]