1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. RDNA 2: Big Navi soll in drei Chipgrößen kommen

RDNA 2: Big Navi soll in drei Chipgrößen kommen

Veröffentlicht am: von

amd-naviAus asiatischer Quelle stammen neue Informationen zu den GPUs auf Basis der Navi-2-Architektur, die als Big Navi Ende 2020 erwartet werden. Die Informationen stammen aus dem asiatischen Posting-Netzwerk ptt.cc und dort vom Nutzer AquariusZi, der schon in der Vergangenheit für korrekte Leaks sorgte.

Den Informationen zufolge wird es eine Navi-21-GPU mit 505 mm², eine Navi-22-GPU mit 340 mm² und eine Navi-23-GPU mit 240 mm² geben. Die Quelle spricht von einer Varianz der Angaben um ± 5 mm². Zum Vergleich: Die Navi-10-GPU der aktuellen Radeon-TX-5X00-Serie kommt auf 251 mm² bei 10,3 Milliarden Transistoren. Sowohl die Navi-1X- als auch die Navi-2X-GPUs werden in 7 nm gefertigt werden, wobei für die neuen GPUs sicherlich eine leicht verbesserte Fertigung zum Einsatz kommt. Diese wird sich aber sicher nicht in einer nennenswerten Reduzierung der Strukturgrößen äußern, sondern vielmehr kleinere Optimierungen enthalten.

Allerdings ist in der Übersetzung zudem die Rede davon, dass die Navi-2X-GPUs in der Definition der Fertigung bei TSMC nicht mehr in 7 nm gefertigt wird. Dies kann aber schlicht und ergreifend bedeuten, dass hier eine 7nm+ / N7P-Fertigung zum Einsatz kommt.

Gegenüberstellung der Navi-GPUs
Navi 21 505 mm²-
Navi 22 340 mm²-
Navi 23 240 mm²-
Navi 10 251 mm²10,3 Milliarden Transistoren
Navi 14 158 mm²6,4 Milliarden Transistoren

Der kleinste Navi-2X-Chip kommt also in etwa auf die Größe der aktuellen Generation und wird daher im Leistungsbereich einer Radeon RX 5700 (XT) liegen. Die RDNA-2-Architektur soll weitere Verbesserungen gegenüber der ersten Generation beinhalten (davon spricht auch die Quelle), so dass man hier in gewisser Weise hochrechnen kann – zumindest Pi mal Daumen. Die 505 mm² der Navi-21-GPU sprechen dafür, dass wir hier in etwa den doppelten Ausbau hinsichtlich der Anzahl der Shadereinheiten sehen.

Über die drei Navi-2X-GPUs könnte AMD sein Angebot nach oben hin wesentlich breiter ausbauen. Aktuell ist AMD mit den Navi-1X-Karten gar nicht in der Lage, NVIDIA im High-End-Segment anzugreifen. Die Navi-23-GPU bedient die Mittelklasse, die Navi-22-GPU die gehobene Mittelklasse und die Navi-21-GPU bildet als Speerspitze das High-End-Segment ab.

Eine Beurteilung der Leistung ist zum aktuellen Zeitpunkt natürlich nicht möglich. Wie gesagt: Anhand der Größe der Chips ließe sich dies zwar in etwa abschätzen, dies setzt allerdings voraus, dass die Angaben stimmen und rechnet auch nicht mit ein, in wie weit AMD die Effizienz wird (AMD spricht selbst von + 50%) steigern können und ob spezielle Funktionseinheiten für das Raytracing hier eine Rolle spielen.

Ob sich die Gerüchte zu drei Navi-2X-GPUs bestätigen werden, bleibt abzuwarten. In der Vergangenheit haben wir schon von vielen Vega-1X-, Vega-2X und auch schon Navi-1X-GPUs Informationen erhalten, die sich aber nicht in einem konkreten Produkt manifestierten, sondern entweder in der Evaluierungsphase nicht weiter verfolgt wurden oder in Form von integrierten Lösungen in die APUs und Konsolenchips wanderten.