1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD mit neuer Demo für neuen Schwung für FreeSync 2 HDR

AMD mit neuer Demo für neuen Schwung für FreeSync 2 HDR

Veröffentlicht am: von

lgeultrawidemonitor100Anfang des Jahres schlug die Nachricht ein wie eine Bombe: NVIDIA wird Variable Refresh Rate/Adaptive Sync unterstützen und als G-Sync Compatible damit auch den Betrieb von GeForce-Karten an FreeSync-Monitoren mit aktiver Bildsynchronisation ermöglichen.

Nun hat AMD eine neue FreeSync-Demo veröffentlicht, welche die Vorteile der Technologie herausstellen soll. Wir konnten uns die Demo etwas anschauen und haben sie auch an einigen FreeSync-Monitoren ausprobiert. Ziel der Demo ist es die Funktionsweise von FreeSync bzw. genauer gesagt von FreeSync 2 HDR zu unterstreichen. Die Demo ist daher so konzipiert, dass es viele vertikale Verschiebungen gibt. Diese zeigen sich ohne Bildsynchronisation in störenden Bildfehlern.

"The Oasis" stellt eine Flora und Fauna in einem asiatischen Garten dar. Dieser befindet sich in den Ruinen eines steinernen Tempels. Die Demo läuft selbstständig durch die Szene und bietet manuell die Möglichkeit zwischen verschiedenen FreeSync-Modi, einschließlich FreeSync und FreeSync 2 HDR, hin- und herzuschalten. Außerdem kann die Bildwiederholungsrate manuell in verschiedenen Stufen festgelegt werden. Helle und dunkle Bereiche sollen die Vorteile einer HDR-Darstellung unterstreichen. In den Optionen lässt sich auch an der Grafikqualität drehen, um mit der jeweiligen Grafikkarten auf die gewünschten FPS zu kommen.

Hauptvorteil einer Bildsynchronisation zwischen Display-Panel und Grafikkarte ist die Verhinderung von Tearing (eine verschobene Darstellung zweier Frames auf dem Bildschirm) sowie einem Stottern der Ausgabe. Im Video darstellen lässt sich dies nicht und auch wenn wir immer gerne Screenshots und Videos erstellen – erleben lassen sich Techniken wie FreeSync und G-Sync nur durch das persönliche Erlebnis.

Hinzu kommen Funktionen wie die Low Framerate Compensation (LFC). Fällt die Framerate unter die minimale Bildwiederholungsrate des FreeSync-Displays, kommt es normalerweise zu einem kurzen Stottern. Eigentlich soll genau das durch FreeSync verhindert werden. Ein Algorithmus erkennt nun, wenn die Framerate unter die minimale Bildwiederholungsrate des Displays fällt und hält die Ausgabe an Frames am Ausgang eben über dieser Schwelle. Dabei kann es natürlich dazu kommen, dass ein Frame mehrfach ausgegeben wird, ohne jedes Mal neu gerendert zu werden.

Derzeit ist nicht bekannt, ob AMD den Demo "The Oasis" öffentlich zugänglich machen wird. Sie bietet uns als der Presse eine gute Möglichkeit die Funktionsweise von FreeSync und anderen Bildsynchronisationstechnologien zu erläutern und selbst zu erkennen. Gleiches gilt für den Endkunden. Nebenbei sieht die Demo auch noch ganz hübsch aus.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]