> > > > Micron beginnt die Massenproduktion von GDDR6

Micron beginnt die Massenproduktion von GDDR6

Veröffentlicht am: von

micronAuch wenn High Bandwidth Memory der aktuell schnellste Speicher ist, wegen der geringeren Kosten wird die kommende Grafikkarten-Generation von NVIDIA wohl auf GDDR6-Speicher setzen. Samsung und SK Hynix haben die Massenproduktion bereits angekündigt – diese soll in diesem Sommer anfahren. Nun hat auch Micron die Massenproduktion von GDDR6 angekündigt.

Micron will Chips mit einer Kapazität von 8 GBit anbieten und diese sollen später bis zu 20 GBit/s pro I/O-Pin erreichen. Zum Start werden fünf verschiedene GDDR6-Speicherprodukte verfügbar sein. Diese unterscheiden sich durch Bandbreite und Spannung. Der Speicher bietet eine Bandbreite von 10 bis 14 GBit/s, die Spannung liegt bei 1,25 oder 1,35 V.

Samsung und SK Hynix wollen Speicherchips liefern, die bis zu 16 GBit/s erreichen. Damit wäre man vom Start weg etwas schneller als Micron. Welche Chips letztendlich aber auf den für uns relevanten Grafikkarten zum Einsatz kommen, wird sich noch zeigen müssen.

Micron sieht das Einsatzgebiet von GDDR6 aber nicht nur für zukünftige Grafikkarten. Die Entwicklungen in den verschiedensten Bereichen haben in den vergangenen Jahren einen Bedarf an Speicherbandbreite aufgezeigt, der bisher durch HBM und HMC gedeckt werden muss. Dieser Speicher ist allerdings noch recht teuer und benötigt ein sehr breites und damit teures Speicherinterface. Netzwerkhardware beispielsweise ist im Datacenter-Segment auf eine hohe Speicherbandbreite angewiesen und die Hersteller der dazugehörigen Chips haben auch schon damit begonnen, die GDDR-IP in ihre Produkte einfließen zu lassen.

Mit dem Start der Massenproduktion bei gleich drei Herstellern ist davon auszugehen, dass wir bald auch mehr und mehr Produkte mit GDDR6 sehen werden. Micron ist für GDDR5X der exklusive Partner für NVIDIA. Für GDDR6 wird man sich sicherlich mit allen Herstellern unterhalten und entsprechende Verträge geschlossen haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 3024
Wie hoch sind den die Chancen, dass es einen Vega refresh oder Turing mit GDDR6 geben wird?
Wie viele IO Pins hat so ein Chip eigentlich? 64?
#2
Registriert seit: 08.05.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1067
die chance sind null, da vega, der auf hbm ausgelegt ist wohl kaum redesignt wird.

aber navi wird wohl hbm3 habem, und midrange gddr6. wobei der leistungsaufnahme unterachied zwischen midrange uns highend bei amd nicht allzu gross sein wird.
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3869
Turing 100%.
Zumindest deren HighEnd.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]