> > > > Micron beginnt die Massenproduktion von GDDR6

Micron beginnt die Massenproduktion von GDDR6

Veröffentlicht am: von

micronAuch wenn High Bandwidth Memory der aktuell schnellste Speicher ist, wegen der geringeren Kosten wird die kommende Grafikkarten-Generation von NVIDIA wohl auf GDDR6-Speicher setzen. Samsung und SK Hynix haben die Massenproduktion bereits angekündigt – diese soll in diesem Sommer anfahren. Nun hat auch Micron die Massenproduktion von GDDR6 angekündigt.

Micron will Chips mit einer Kapazität von 8 GBit anbieten und diese sollen später bis zu 20 GBit/s pro I/O-Pin erreichen. Zum Start werden fünf verschiedene GDDR6-Speicherprodukte verfügbar sein. Diese unterscheiden sich durch Bandbreite und Spannung. Der Speicher bietet eine Bandbreite von 10 bis 14 GBit/s, die Spannung liegt bei 1,25 oder 1,35 V.

Samsung und SK Hynix wollen Speicherchips liefern, die bis zu 16 GBit/s erreichen. Damit wäre man vom Start weg etwas schneller als Micron. Welche Chips letztendlich aber auf den für uns relevanten Grafikkarten zum Einsatz kommen, wird sich noch zeigen müssen.

Micron sieht das Einsatzgebiet von GDDR6 aber nicht nur für zukünftige Grafikkarten. Die Entwicklungen in den verschiedensten Bereichen haben in den vergangenen Jahren einen Bedarf an Speicherbandbreite aufgezeigt, der bisher durch HBM und HMC gedeckt werden muss. Dieser Speicher ist allerdings noch recht teuer und benötigt ein sehr breites und damit teures Speicherinterface. Netzwerkhardware beispielsweise ist im Datacenter-Segment auf eine hohe Speicherbandbreite angewiesen und die Hersteller der dazugehörigen Chips haben auch schon damit begonnen, die GDDR-IP in ihre Produkte einfließen zu lassen.

Mit dem Start der Massenproduktion bei gleich drei Herstellern ist davon auszugehen, dass wir bald auch mehr und mehr Produkte mit GDDR6 sehen werden. Micron ist für GDDR5X der exklusive Partner für NVIDIA. Für GDDR6 wird man sich sicherlich mit allen Herstellern unterhalten und entsprechende Verträge geschlossen haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
Wie hoch sind den die Chancen, dass es einen Vega refresh oder Turing mit GDDR6 geben wird?
Wie viele IO Pins hat so ein Chip eigentlich? 64?
#2
Registriert seit: 08.05.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 172
die chance sind null, da vega, der auf hbm ausgelegt ist wohl kaum redesignt wird.

aber navi wird wohl hbm3 habem, und midrange gddr6. wobei der leistungsaufnahme unterachied zwischen midrange uns highend bei amd nicht allzu gross sein wird.
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3309
Turing 100%.
Zumindest deren HighEnd.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]