1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Grafikkarten als Geldanlage: Preise steigen wieder stark an

Grafikkarten als Geldanlage: Preise steigen wieder stark an

Veröffentlicht am: von

asus-vegaSeit einigen Wochen sind wieder stark steigende Preise bei Grafikkarten zu beobachten. Dies geht einher mit einer extrem schlechten Verfügbarkeit. Angebot und Nachfragen scheinen derzeit in einem großen Missverhältnis zu stehen – dafür verantwortlich gemacht werden vor allem die Miner, denn auch wenn das Bitcoin mit etwa 14.000 US-Dollar wieder auf ein gewisses „Normalmaß" gefallen ist, so sorgt das Ether mit einem Preis von 1.300 US-Dollar offenbar für die entsprechende Nachfrage bei den Grafikkarten.

Wer einen Blick in den Hardwareluxx-Preisvergleich wirft, wird schnell merken, dass von der neuerlichen Preissteigerung beide Hersteller, also AMD und NVIDIA, sowie nahezu alle Modelle betroffen sind. Dabei macht es auch keinen Unterschied, ob es um kleine Low-End-Varianten oder High-End-Modelle geht. Bei letztgenannten sind die Preissteigerungen natürlich besonders deutlich sichtbar. Eine GeForce GTX 1080 Ti, die Anfang des Jahres mit 780 Euro schon nicht günstig war, kann heute gut und gerne 850 Euro kosten – ein Plus von 10 %. Ähnlich verhält es sich auch mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070. Deutlicher nach oben geschnellt sind die Preise der GeForce GTX 1070 Ti und GTX 1060. Hier liegt das Plus je nach Modell bei 20 % und mehr.

Vega-Karten bis zu 50 % teurer

Noch deutlich stärker sind die Preise bei den Grafikkarten mit AMD-GPU angestiegen. Eine Radeon RX 560 bis 580 kostete vor einigen Tagen noch zwischen 20 und 40 % weniger.

Bei den Karten mit Vega-GPU ist die Situation noch weitaus schlimmer. Während die Referenzversionen inzwischen gänzlich vom Markt verschwunden sind und AMD mit seinen Partnern vollständig auf die Custom-Designs setzt, scheint man aber auch hier den Bedarf bei weitem nicht decken zu können.

Wenn überhaupt eine solche Karte verfügbar ist, kann diese schnell einmal 900 Euro und mehr kosten. Eine Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64 kostete am 6. Januar 719 Euro, nun sind es die besagten 900 Euro. Extreme Beispiele erreichen eine Preissteigerung von weit mehr als 50 %. Teilweise kostet eine Radeon RX Vega 64 auch schon mehr als 1.000 Euro.

Ebenfalls von Preissteigerungen betroffen sind einige Netzteile, die offenbar ebenfalls für den Aufbau von Mining-Systemen benötigt werden. Neben dem Bedarf durch Miner könnte bei den Grafikkarten aber auch eine Preiserhöhung eine Rolle spielen. Diese wurde bisher aber weder von AMD noch von NVIDIA offiziell angekündigt oder bestätigt.

Social Links

Kommentare (180)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]

  • OLED und RGB: Die MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-RTX2080TI-LIGHTNING2

    So langsam aber sicher erreicht uns eine zweite Welle der Modelle der GeForce RTX 2080 Ti. Bei diesen Karten handelt es sich um die absoluten High-End-Varianten, bei denen sich die Hersteller zusätzliche Zeit zur Entwicklung neuer Funktionen genommen haben. Nicht immer muss dies auf den ersten... [mehr]