> > > > ASUS verändert PCB der ROG Strix GTX 1080 Ti und sorgt für Inkompatibilität

ASUS verändert PCB der ROG Strix GTX 1080 Ti und sorgt für Inkompatibilität

Veröffentlicht am: von

asus logoOhne Ankündigung scheint ASUS das Platinen-Design der ROG Strix GTX 1080 Ti verändert zu haben. Dies geht zumindest aus einer Warnung von EKWB hervor. Wie der Hersteller von Wasserkühlern meldet, soll es teilweise Kompatibilitätsprobleme bei den Kühlern für die Grafikkarte geben.

Durch eine Überarbeitung der Platine der ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti von ASUS können die aktuellen Wasserkühler je nach Revision nicht mehr verbaut werden. ASUS nutzt für die verschiedenen Revisionen auch verschiedene Seriennummern. Alle Grafikkarten mit der Seriennummer HCYVCM000001 bis HCYVCM059975 sowie HBYVCM064817 bis HBYVCM999999 sind demnach nicht mehr mit den Kühlern von EKWB kompatibel.

ASUS scheint die neue Revision der ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti seit dem November 2017 auszuliefern. Weshalb sich der Hersteller für eine Veränderung der Platine entschieden hat, bleibt dabei offen. Vermutlich hat ASUS jedoch Verbesserungen vorgenommen und durch die neue Revision die Stabilität verbessert. Denkbar sind auch Änderungen einzelner Komponenten durch Änderungen bei den Lieferbedingungen und Preisen der Zulieferer.

Kunden sollten also beim Kauf der Grafikkarte und eventuellen Anschaffung des passenden Wasserkühlers genau auf die Seriennummer achten. Ansonsten kann es bei der Installationen eines alternativen Kühlers zu Beschädigungen kommen. An den technischen Daten der Grafikkarte hat sich durch die Veränderung des PCB-Designs hingegen nichts geändert. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Ich verstehe die Info von EKWB so, dass beide S/N ranges inkompatibel sind.
#2
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 15044
Nicht nur du
#3
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1731
Das ist korrekt. Vielen Dank für den Hinweis. Artikel wurde entsprechend korrigiert.
#4
Registriert seit: 24.12.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 134
Jetzt habe ich aber einen Schrecken bekommen. Meine Karte wurde mir Anfang November zugestellt und heute habe ich mir den Block von Phanteks gekauft, aber zum Glück weißt die Karte eine völlig andere Seriennummer auf. :hmm:
#5
Registriert seit: 30.10.2010
zuhause In Europa
Obergefreiter
Beiträge: 84
bin erwischt worden :asthanos:

habe letzte Woche Samstag mein zweite 1080ti erhalten...kommt Werbung jetzt..von Media Markt für 835 euro und ausser die bekannten Serien Nummer (meine hat HBYVCMxxxx) ist auch durch eine Merkmal zu erkennen.


die alte


und die betroffene

#6
customavatars/avatar85061_1.gif
Registriert seit: 14.02.2008
In der Firewall
Vizeadmiral
Beiträge: 6763
Worin besteht denn konkret der Unterschied?
Ich kann das anhand der Bilder nicht erkennen :vrizz:
#7
Registriert seit: 30.10.2010
zuhause In Europa
Obergefreiter
Beiträge: 84
bist farbenblind? (in sinne...mach spass)
Spaß beiseite....da wo in den Bilder am hellsten ist...im Schlitz. Blau Gelb :d
#8
customavatars/avatar85061_1.gif
Registriert seit: 14.02.2008
In der Firewall
Vizeadmiral
Beiträge: 6763
Die unterschiedlichen Farben habe ich schon wahrgenommen. Es geht doch wohl vielmehr um Abstandsmaße
#9
Registriert seit: 30.10.2010
zuhause In Europa
Obergefreiter
Beiträge: 84
Οκ..nicht daran beachtet.
#10
customavatars/avatar85061_1.gif
Registriert seit: 14.02.2008
In der Firewall
Vizeadmiral
Beiträge: 6763
Wie ist denn nun der physische Unterschied :motz:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]