> > > > ASUS verändert PCB der ROG Strix GTX 1080 Ti und sorgt für Inkompatibilität

ASUS verändert PCB der ROG Strix GTX 1080 Ti und sorgt für Inkompatibilität

Veröffentlicht am: von

asus logoOhne Ankündigung scheint ASUS das Platinen-Design der ROG Strix GTX 1080 Ti verändert zu haben. Dies geht zumindest aus einer Warnung von EKWB hervor. Wie der Hersteller von Wasserkühlern meldet, soll es teilweise Kompatibilitätsprobleme bei den Kühlern für die Grafikkarte geben.

Durch eine Überarbeitung der Platine der ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti von ASUS können die aktuellen Wasserkühler je nach Revision nicht mehr verbaut werden. ASUS nutzt für die verschiedenen Revisionen auch verschiedene Seriennummern. Alle Grafikkarten mit der Seriennummer HCYVCM000001 bis HCYVCM059975 sowie HBYVCM064817 bis HBYVCM999999 sind demnach nicht mehr mit den Kühlern von EKWB kompatibel.

ASUS scheint die neue Revision der ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti seit dem November 2017 auszuliefern. Weshalb sich der Hersteller für eine Veränderung der Platine entschieden hat, bleibt dabei offen. Vermutlich hat ASUS jedoch Verbesserungen vorgenommen und durch die neue Revision die Stabilität verbessert. Denkbar sind auch Änderungen einzelner Komponenten durch Änderungen bei den Lieferbedingungen und Preisen der Zulieferer.

Kunden sollten also beim Kauf der Grafikkarte und eventuellen Anschaffung des passenden Wasserkühlers genau auf die Seriennummer achten. Ansonsten kann es bei der Installationen eines alternativen Kühlers zu Beschädigungen kommen. An den technischen Daten der Grafikkarte hat sich durch die Veränderung des PCB-Designs hingegen nichts geändert. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1729
Ich verstehe die Info von EKWB so, dass beide S/N ranges inkompatibel sind.
#2
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 15016
Nicht nur du
#3
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1717
Das ist korrekt. Vielen Dank für den Hinweis. Artikel wurde entsprechend korrigiert.
#4
Registriert seit: 24.12.2014

Obergefreiter
Beiträge: 124
Jetzt habe ich aber einen Schrecken bekommen. Meine Karte wurde mir Anfang November zugestellt und heute habe ich mir den Block von Phanteks gekauft, aber zum Glück weißt die Karte eine völlig andere Seriennummer auf. :hmm:
#5
Registriert seit: 30.10.2010
zuhause In Europa
Obergefreiter
Beiträge: 77
bin erwischt worden :asthanos:

habe letzte Woche Samstag mein zweite 1080ti erhalten...kommt Werbung jetzt..von Media Markt für 835 euro und ausser die bekannten Serien Nummer (meine hat HBYVCMxxxx) ist auch durch eine Merkmal zu erkennen.


die alte


und die betroffene

#6
customavatars/avatar85061_1.gif
Registriert seit: 14.02.2008
In der Firewall
Vizeadmiral
Beiträge: 6424
Worin besteht denn konkret der Unterschied?
Ich kann das anhand der Bilder nicht erkennen :vrizz:
#7
Registriert seit: 30.10.2010
zuhause In Europa
Obergefreiter
Beiträge: 77
bist farbenblind? (in sinne...mach spass)
Spaß beiseite....da wo in den Bilder am hellsten ist...im Schlitz. Blau Gelb :d
#8
customavatars/avatar85061_1.gif
Registriert seit: 14.02.2008
In der Firewall
Vizeadmiral
Beiträge: 6424
Die unterschiedlichen Farben habe ich schon wahrgenommen. Es geht doch wohl vielmehr um Abstandsmaße
#9
Registriert seit: 30.10.2010
zuhause In Europa
Obergefreiter
Beiträge: 77
Οκ..nicht daran beachtet.
#10
customavatars/avatar85061_1.gif
Registriert seit: 14.02.2008
In der Firewall
Vizeadmiral
Beiträge: 6424
Wie ist denn nun der physische Unterschied :motz:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]