1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. EVGA GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N nun auch mit Wasserkühler

EVGA GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N nun auch mit Wasserkühler

Veröffentlicht am: von

evgaDie mit etwa 1.100 Euro schon nicht ganz günstige und für einen sehr speziellen Kundenkreis vorgesehene GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N von EVGA hat nun auch noch einen weiteren Ableger erhalten. Der verfügt über einen vormontierten Wasserkühler anstelle der bislang verwendeten Lüfter.

Einmal mehr möchte EVGA mit diesem Modell die beste Umsetzung der GeForce GTX 1080 Ti entwickelt haben. So verspricht man mit der Karte durch vorselektierte GPUs einen garantierten Takt von 2.025 MHz mit der verbauten Luftkühlung. Damit kann man sich zumindest etwas von der Konkurrenz absetzen. Natürlich kommt auch hier die iCX-Technologie mit zusätzlichen Sensoren und einer optimierten Lüftersteuerung zum Einsatz. Zehn Spannungsphasen kümmern sich um die Versorgung der GPU, drei weitere um den Speicher. Versorgt werden diese über zwei 8-Pin-Anschlüsse. Viele weitere Details zur GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N gibt es in der ursprünglichen News.

Ebenfalls bereits angekündigt hat EVGA die GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N Hydro Copper Gaming – also die gleiche Karte mit vormontiertem Wasserkühler. Diese ist nun verfügbar und kann im Online-Shop von EVGA bestellt werden. Ausgeliefert wird sie mit Basis- und Boosttaktraten von 1.592 und 1.695 MHz. Auch hier gilt sicherlich, dass die 2.025 MHz mittels einfachen Overclocking erreicht werden können. Darüber hinaus sollte es durch die Wasserkühlung auch noch deutlich weiter gehen.

Die GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N kann mit der Luftkühlung sicherlich nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Vince Lucido alias Kingpin hat mit dieser Karte aber schon einige Rekorde gebrochen. Allesamt sind diese mit der deutlich extremeren LN2-Kühlung entstanden. Die Karte also nur mit dem Luftkühler zu verwenden, hat mehr oder weniger Sammlercharakter, mehr aber auch nicht. Die Wasserkühlung macht den Einsatz schon deutlich praktikabler, denn eine Wasserkühlung kann auch im Dauerbetrieb verwendet werden. Zudem dürften wesentlich mehr als die versprochenen 2.025 MHz möglich sein, was die GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N Hydro Copper Gaming auf ein völlig neues Leistungslevel führt. Wie dies aussehen kann, hat die Caseking KingMod GeForce GTX 1080 Ti FE bei 2.171 MHz in unseren Tests beweisen können.

Wer sich nun für die GeForce GTX 1080 Ti K|NGP|N Hydro Copper Gaming von EVGA entschieden hat, bekommt eine Grafikkarte mit gutem OC-Potenzial in einer Single-Slot-Ausführung, die in einen bereits vorhandenen Wasserkreislauf eingebunden werden kann. In den USA kostet das Modell allerdings 1.249 US-Dollar und dürfte hierzulande bei etwa 1.300 Euro landen. Ganz billig ist der Spaß demnach nicht.