> > > > Bilder der Radeon RX Vega wasser- und luftgekühlten Karte

Bilder der Radeon RX Vega wasser- und luftgekühlten Karte

Veröffentlicht am: von

In Los Angeles konnten wir uns den ersten eigenen Eindruck von der Radeon RX Vega machen. Genauer gesagt von zwei Varianten, der luft- und wassergekühlten Radeon RX Vega. An dieser Stelle dürften wir noch keine weiteren Details verraten.

Wir können aber natürlich das, was wir auf den Bildern sehen etwas erläutern. Bei den beiden Karten handelt es sich um die höherwertigen Modelle mit einer Kühlerabdeckung aus gebürstetem Aluminium, so wie sie bereits vor einigen Tagen auf veröffentlichten Pressebildern zu sehen war. Die Referenzversion mit dunkler "Polaris-Optik" haben wir nur in geschlossenen Systemen zu Gesicht bekommen.

Beide Modelle verfügen über eine zusätzliche Stromversorgung über zwei 8-Pin-Anschlüsse. Somit kommt die Karte zusammen mit dem PCI-Express-Steckplatz laut ATX-Spezifikation auf eine theoretische Leistungsaufnahme von 375 W. Wie hoch AMD allerdings die Thermal Design Power ansetzt, wird sich noch zeigen müssen. Derzeit kann von 300 W ausgegangen werden. Auf der Stirnseite beider Karten ist auch ein BIOS-Switch zu erkennen. Ob dieser auch ein höheres TDP-Limit ermöglicht, bleibt abzuwarten.

Auf Seiten der Displayanschlüsse vorhanden sind dreimal DisplayPort und einmal HDMI – vermutlich in den Varianten 1.4 für DisplayPort und 2.0 für HDMI. Wie auch NVIDIA bei der Founders Edition der GeForce GTX 1080 Ti verzichtet AMD auf einen Dual-Link-Ausgang und hält sich damit die Hälfte der Slotblende frei, so dass hier deutlich mehr warme Luft aus dem Blower-Design der Karte abgeführt werden kann. Dies macht natürlich nur für die luftgekühlte Variante Sinn und spielt bei der wassergekühlten Karte keine Rolle.

Wie gesagt können wir aktuell noch keine weiteren technischen Daten nennen. In den vergangenen Monaten haben sich aber einige Daten herauskristallisiert, die als besonders wahrscheinlich gelten. So verfügt die GPU über 64 Next Generation Compute Units mit voraussichtlich 64 Shadereinheiten pro CU, was in 4.096 Shadereinheiten resultiert.

Hinsichtlich des HBM2 dürfte AMD auf 8 GB HBM2 setzen, der über ein 2.048 Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Die Radeon Vega Frontier Edition ließ den Grafikspeicher mit 945 MHz arbeiten, was in einer Speicherbandbreite von 484 GB/s mündet. Ebenso wie zum GPU-Takt werden wir hier aber auch beim Speicher noch die endgültigen Werte abwarten müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (48)

#39
customavatars/avatar57298_1.gif
Registriert seit: 03.02.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Benchmark Benchmarks:heul: kein Tag vergeht ohne einen AMD News Schnipsel. (Denkt ihr, sollte das, anscheinend, Vielleicht)
Vielleicht ist dieser Hologramm Würfel in der TDP mit eingerechnet worden? Wen man den dann abzieht und die Karte zwischen zwei Nvidias liegt.
#40
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5408
Und da sagen viele, AMD hätte eine schlechte Marketingabteilung... In den letzten Monaten war sie meiner Meinung nach extrem gut, insbesondere deutlich besser als die der Konkurrenz.

Der Würfel hat definitiv Hand und Fuß... Für mich muss er nicht unbedingt sein, aber ich finde ihn wirklich genial, weil man ja hier häufig gelesen hat, dass es ohnehin nicht interessiert, wie Vega nun aussieht, wenn man sich einen eigenen Kühler draufbaut. Mit dem Hologrammwürfel sieht trotzdem jeder sofort, dass man eine Vega im PC hat. Das ist eine großartige Idee, um das Produkt zu vermarkten und stellt glaube ich für viele eine echte Aufwertung dar.
#41
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1634
Sei mir nicht bös, aber jetzt wird's wirklich lächerlich mit der Lobhudelei
NV kündigt seine Karten an und spätestens ein paar Tage später sind sie erhältlich (meist zu wenig)
AMD redet seit Monaten herum und wird hoffentlich morgen endlich nicht nur Vega RX ankündigen, sondern auch wirklich launchen und die Reviewer mit Karten versorgen.
#42
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 720
Zitat Merkor1982;25713031
Nur wird seitens der Hersteller nie so gerechnet, sondern 1:1 in Euro übernommen, meist sogar etwas drauf gepackt, heißt aus 500 Dollar wird zu meinst mindestens 500€ + Steuer gemacht, wäre nicht das erste mal.


war/ist es nicht so das man in der usa keine Steuern zahlt wenn man in einem anderen Bundesstaat online ordert und deshalb die ganzen Preise in $ netto sind? *unsure*
Dass der Wechselkurs trotzdem nicht passt ist mir klar aber dadurch wäre es wenigstens nicht *** Kurs + Steuern bei $->€.
#43
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4556
Das Marketing funktioniert tatsächlich ausgezeichnet, wenn man es schaffen sollte den Konsumenten für 50$ mehr ein Stück Aluminium anzudrehen. :fresse:

P.S. Den Holocube wird es wohl auch nicht dazu geben.

Zitat
AMD appreciates the excitement and curiosity surrounding the Radeon Holocube. The Radeon Holocube was developed as a prototype and at this time, it is one of very few that exist in the world. The Holocube will not be shipping with Radeon RX Vega in August. Via AMD


Quelle: AMD Radeon RX Vega 64 Limited Edition Official Pictures Released
#44
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1634
Zitat iceman84;25713791
war/ist es nicht so das man in der usa keine Steuern zahlt wenn man in einem anderen Bundesstaat online ordert und deshalb die ganzen Preise in $ netto sind?

Preise sind netto weil in der USA die USt in den Bundesstaaten unterschiedlich ist. Steuern zahlen sie aber auch dort. (zumindest in den meisten Bundesstaaten)
Das amerikanische USt-System ist etwas komplizierter wie bei uns, es gibt sogar für bestimmte Waren noch saisonale Unterschiede.
#45
customavatars/avatar234560_1.gif
Registriert seit: 13.11.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3873
Zitat fideliovienna;25713777

AMD redet seit Monaten herum und wird hoffentlich morgen endlich nicht nur Vega RX ankündigen, sondern auch wirklich launchen und die Reviewer mit Karten versorgen.


ich glaub bei hologramm gings um den holocube, der wirklich einen hologramm effekt erzeugt, den gibts aber nur als PR gag, nicht zum verkauf.
#46
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2615
Zitat iceman84;25713791
war/ist es nicht so das man in der usa keine Steuern zahlt wenn man in einem anderen Bundesstaat online ordert und deshalb die ganzen Preise in $ netto sind? *unsure*
Dass der Wechselkurs trotzdem nicht passt ist mir klar aber dadurch wäre es wenigstens nicht *** Kurs + Steuern bei $->€.


Das weiß ich nicht genau, meine Aussage bezog sich mehr darauf das meist nicht wirklich umgerechnet wird, siehe z.b die RX-480 bei 199$, selbst mit Steuer kam bei uns nahe 300€ raus, das wäre bei richtiger Umrechnung nicht passiert. In der EU zahlen wir zumeist mehr als alle anderen, finde ich.

Bzw, siehe Fidelioviennas Beitrag, er scheint das mehr informiert zu sein als ich. :)
#47
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19352
Zitat Merkor1982;25713857
siehe z.b die RX-480 bei 199$, selbst mit Steuer kam bei uns nahe 300€ raus
Die 480 hat bei Release in Deutschland 220€ gekostet.
XFX Radeon RX 480 4GB (inkl. Versand) - mydealz.de

Das ist zwar deutlich mehr als 199$, gleichzeitig aber noch lange nicht "nahe 300€"..

Wenn die 499$ für Vega stimmen, dann wird der Preis hier wohl bei etwa 550€ liegen.

Das wäre ein stolzes Sümmchen und eigentlich nur dann gerechtfertigt wenn Vega schneller ist als die 1080.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
#48
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29993
AMD Radeon RX Vega 64 und 56 offiziell vorgestellt – Preise, Details und mehr - Hardwareluxx
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]