> > > > Radeon Pro Duo neu aufgelegt: 4.608 Shadereinheiten und 32 GB GDDR5

Radeon Pro Duo neu aufgelegt: 4.608 Shadereinheiten und 32 GB GDDR5

Veröffentlicht am: von

AMD hat im Rahmen der NAB Show 2017 in Las Vegas, die Radeon Pro Duo neu aufgelegt. Zur etwa gleichen Zeit im Frühjahr 2016 stellte AMD bereits eine Radeon Pro Duo vor, verwendete damals aber zwei Fiji-GPUs und demnach ingesamt nur 8 GB an HBM der ersten Generation. Ausreichend Rechenleistung dürfte also nicht das Problem der Karte gewesen sein, wohl aber die fehlende Speicherausbau.

AMD macht also einen neuen Anlauf für die Radeon Pro Duo, dieses mal mit einem Fokus auf die Rechenleistung und den Speicherausbau. Die neue Radeon Pro Duo basiert auf der Radeon Pro WX 7100, verbaut allerdings zwei der hier verwendeten Polaris-10-GPUs auf einem PCB und bleibt damit dem CrossFire-Konzept nicht nur dem Namen nach treu. Unbekannt ist, ob AMD hier nicht auf die in der Fertigung überarbeiteten Polaris-20-GPUs setzt, die wir seit letzter Woche von der Radeon RX 580 und Radeon RX 570 her kennen. Mit diesen ließe sich der Takt bei gleicher Leistungsaufnahme noch etwas steigern.

Auf der Radeon Pro Duo zum Einsatz kommen 2x 2.304 Shadereinheiten in insgesamt 72 Compute Units. Die Rechenleistung wird mit 11,45 TFLOPS angegeben. Der GPU-Takt ist mit etwa 1.245 MHz aber in etwa zur Single-GPU-Variante Radeon Pro Duo WX 7100 identisch. Hinzu kommen 32 GB an GDDR5-Grafikspeicher – 16 GB pro GPU, die jeweils über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden sind. Die Leistungsaufnahme der Karte soll 250 W betragen.

Der Anschluss von Monitoren ist mit bis zu vier Stück bei UHD und 60 Hz möglich. Außerdem angedacht ist der Betrieb eines 8K-Displays bei 30 Hz über ein einziges DisplayPort-Kabel oder aber 8K bei 60 Hz über zwei DisplayPort-Verbindungen.

“Today’s professional workflows continue to increase in complexity, often demanding that creators switch between a wide variety of applications to progress their work, pausing efforts in one application while computing resources are focused on another. We designed the Radeon Pro Duo to eliminate those constraints, empowering professionals to multi-task without compromise, dedicating GPU resources where and how they need them. It’s a continuation of our promise for Radeon Pro: to provide greater choice in how professionals practice their craft, enabling superior multi-tasking, accelerated applications, and powerful solutions for advanced workloads like VR ,” so Ogi Brkic, General Manager, Professional Graphics, Radeon Technologies Group, AMD.

Die Radeon Pro Duo ist vor allem für den Einsatz von Video-Schnitt und das Erstellen von 3D- und VR-Inhalten gedacht. Hier sollen die Rechenleistung und der Speicher ihre Stärken ausspielen. Für echte Compute-Anwendungen sieht AMD weiterhin die Radeon-Instinct-Serie vor, die allerdings noch etwas auf sich warten lässt.

Die Radeon Pro Duo soll ab Mitte Mai für 999 US-Dollar erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (87)

#78
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 8465
Ja habe ich (Radeon WX5100 und WX7100). Sind tolle Karten (auch super unter Mac nutzbar, OpenCL Leistung ist sehr gut. Vor allem in Final Cut und Motion), wenn auch etwas laut unter Last.
In 3Ds Max, Maya (Windows) und Catia (Windows) geht auch alles recht gut. Aber eine Quadro P4000 läuft da einfach besser. Im Viewport merkt man das deutlich. Selbst eine "kleine" Quadro P2000 ist "smoother".
Ich denke und hoffe aber das AMD da noch optimiert. Es liegt viel an den Treibern, und AMD hat da schon mächtig gewaltig aufgeholt. Die Hardware von AMD ist in meinen Augen besser, leider hat man noch immer Probleme die vorhandene Leistung in Anwendungen umzusetzen.
#79
customavatars/avatar123684_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2524
Die Hardware ist auch nicht das Problem. Glaub der THG Tester hat den Speziellen Firmen eine Mail geschickt damit Sie ihr Programm mit der Hardware kompitabel machen, das Resultat war das AMD mit NVIDIA auf Augenhöhe lag. Und jemand der Profihardware kauft, der kauft sich die Hardware, die für sein Aufgabengebiet am besten geeignet ist.
#80
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5811
Heißt also auf Benchmarks warten.. Wie hoch Schätzt ihr die Chance das es für den Klopper Aftermarket-Kühler geben wird?
#81
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19006
Zitat Woozy;25513349
Heißt also auf Benchmarks warten..


brauchst du nicht warten, die karte ist nichts anderes als nen rx480 crossfire und dazu gibt es benchmarks
AMD Radeon RX 480 CrossFire Review | techPowerUp
#82
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5811
@ sTOrM41 Da habe ich echt mehr Erwartet..
#83
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12107
Hier stand Mist.
#84
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5811
Ich warte erstmal Benchmarks mit der "richtigen" Karte ab.
#85
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1603
Zitat RAZ0RLIGHT;25516087
Das sind auch Benchmarks zu Games lol

Hmm, nach was hat der Fragesteller gefragt?

Zitat Woozy;25498827
Ich hoffe das jemand damit mal Spiele-Benchmarks macht :vrizz: Das ding hört sich fast Interessant an..
#86
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12107
Mea Culpa, aber so ein Frage HIER ist...

@Woozy kauf dir 2x 480/580, damit sparst du dir ~500€ und hast die selbe Leistung in Spielen
ps. Radeon Pro Duo ist NICHT für Spiele gedacht.
#87
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5811
Genau so wenig wie Xeons und Dual-Socket-Boards Gaming-Tauglich sind? :vrizz: Schade, ich dachte das Teil könnte an meine damalige HD7990 anschließen. Dann müssen die beiden GTX1070 wohl noch im System bleiben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]