> > > > Radeon Pro Duo neu aufgelegt: 4.608 Shadereinheiten und 32 GB GDDR5

Radeon Pro Duo neu aufgelegt: 4.608 Shadereinheiten und 32 GB GDDR5

Veröffentlicht am: von

AMD hat im Rahmen der NAB Show 2017 in Las Vegas, die Radeon Pro Duo neu aufgelegt. Zur etwa gleichen Zeit im Frühjahr 2016 stellte AMD bereits eine Radeon Pro Duo vor, verwendete damals aber zwei Fiji-GPUs und demnach ingesamt nur 8 GB an HBM der ersten Generation. Ausreichend Rechenleistung dürfte also nicht das Problem der Karte gewesen sein, wohl aber die fehlende Speicherausbau.

AMD macht also einen neuen Anlauf für die Radeon Pro Duo, dieses mal mit einem Fokus auf die Rechenleistung und den Speicherausbau. Die neue Radeon Pro Duo basiert auf der Radeon Pro WX 7100, verbaut allerdings zwei der hier verwendeten Polaris-10-GPUs auf einem PCB und bleibt damit dem CrossFire-Konzept nicht nur dem Namen nach treu. Unbekannt ist, ob AMD hier nicht auf die in der Fertigung überarbeiteten Polaris-20-GPUs setzt, die wir seit letzter Woche von der Radeon RX 580 und Radeon RX 570 her kennen. Mit diesen ließe sich der Takt bei gleicher Leistungsaufnahme noch etwas steigern.

Auf der Radeon Pro Duo zum Einsatz kommen 2x 2.304 Shadereinheiten in insgesamt 72 Compute Units. Die Rechenleistung wird mit 11,45 TFLOPS angegeben. Der GPU-Takt ist mit etwa 1.245 MHz aber in etwa zur Single-GPU-Variante Radeon Pro Duo WX 7100 identisch. Hinzu kommen 32 GB an GDDR5-Grafikspeicher – 16 GB pro GPU, die jeweils über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden sind. Die Leistungsaufnahme der Karte soll 250 W betragen.

Der Anschluss von Monitoren ist mit bis zu vier Stück bei UHD und 60 Hz möglich. Außerdem angedacht ist der Betrieb eines 8K-Displays bei 30 Hz über ein einziges DisplayPort-Kabel oder aber 8K bei 60 Hz über zwei DisplayPort-Verbindungen.

“Today’s professional workflows continue to increase in complexity, often demanding that creators switch between a wide variety of applications to progress their work, pausing efforts in one application while computing resources are focused on another. We designed the Radeon Pro Duo to eliminate those constraints, empowering professionals to multi-task without compromise, dedicating GPU resources where and how they need them. It’s a continuation of our promise for Radeon Pro: to provide greater choice in how professionals practice their craft, enabling superior multi-tasking, accelerated applications, and powerful solutions for advanced workloads like VR ,” so Ogi Brkic, General Manager, Professional Graphics, Radeon Technologies Group, AMD.

Die Radeon Pro Duo ist vor allem für den Einsatz von Video-Schnitt und das Erstellen von 3D- und VR-Inhalten gedacht. Hier sollen die Rechenleistung und der Speicher ihre Stärken ausspielen. Für echte Compute-Anwendungen sieht AMD weiterhin die Radeon-Instinct-Serie vor, die allerdings noch etwas auf sich warten lässt.

Die Radeon Pro Duo soll ab Mitte Mai für 999 US-Dollar erhältlich sein.

Social Links

Kommentare (87)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Radeon RX 590 von ASRock und Sapphire im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONRX590

    Mit der Radeon RX 590 bietet AMD aktuell eine sehr gute Mittelklasse-Lösung, was angesichts der Tatsache, dass es sich um die zweite Neuauflage der Polaris-Architektur handelt, zunächst einmal nicht ganz logisch klingt. Doch AMD hat es geschafft sich hier in einem für Spieler interessanten... [mehr]

  • Turing ohne RTX: Die GeForce GTX 1660 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TU116

    Heute ist soweit: Die GeForce GTX 1660 Ti betrifft offiziell die Bühne. Bereits seit einigen Wochen wird die Karte in den Gerüchten besprochen. Nun können wir uns mit den Fakten zur neuen GeForce-GTX-Karte befassen und die Rückkehr der GTX-Nomenklatur feiern. Als ersten Vertreter schauen wir... [mehr]