> > > > AMD präsentiert die neue Radeon Pro WX Serie mit Polaris-GPUs

AMD präsentiert die neue Radeon Pro WX Serie mit Polaris-GPUs

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013AMD hat auf der Siggraph in Anaheim eine neue Radeon Pro WX Serie mit Polaris-GPU vorgestellt. Die Radeon Pro WX 4100, WX 5100 und WX 7100 sollen sich vor allem für die Erstellung neuer Medieninhalte eignen. AMD hat in jüngster Vergangenheit häufiger die Nähe zur Filmindustrie gesucht und sieht vor allem im Zusammenspiel mit Virtual Reality seine Chance, in Zukunft hier eine größere Rolle zu spielen.

Dabei hat sich AMD für eine komplett neue Serie entschieden, da man größere Anpassungen bei der Hardware gemacht haben will, um sich den Bedürfnissen besser anzupassen. Das Kürzel WX steht dabei für Workstation Experience. Leider fehlen uns derzeit noch die technischen Daten zu den Karten, so dass wir nicht sagen können, in welchen Bereichen AMD spezielle Anpassungen vorgenommen haben will.

AMD Radeon Pro WX 4100
AMD Radeon Pro WX 4100

Bei allen drei Karten soll jedoch die GCN-Architektur der 4. Generation zum Einsatz kommen und somit verwenden alle drei Karten die Polaris-GPUs. Die beiden größeren Karten dürften analog zur Radeon RX 480 und RX 470 die Polaris-10-GPU in verschiedenen Ausbaustufen verwenden, während die kleinste, die Radeon Pro WX 4100, auf die Polaris-11-GPU der Radeon RX 460 setzen dürfte. AMD selbst beschreibt die Karten wie folgt:

"Radeon Pro WX 4100 is designed for small form factor (SFF) workstations and provides amazing performance in a half-height card. Radeon Pro WX 5100 is ideal for real-time content engines and immersive real-time design and manufacturing, including CAD and CAM. Radeon Pro WX 7100 is fully capable for design engineering and media and entertainment, whether video editing or image creation, and is AMD’s workstation solution for professional VR content creation."

AMD Radeon Pro WX 5100
AMD Radeon Pro WX 5100

Einige wenige technischen Daten aus dem Stream sind bereits bekannt: So verfügt die Radeon Pro WX 4100 über 16 Compute Units (1.024 Shadereinheiten), 2 TFLOPS an Rechenleistung, 4 GB Grafikspeicher und ein 128 Bit breites Speicherinterface. Die Radeon Pro WX 5100 verwendet 28 Compute Units (1.792 Shadereinheiten), 8 GB Grafikspeicher, ein 256 Bit breites Speicherinterface und kommt auf etwa 4 TFLOPS an Rechenleistung. Das High-End-Modell Radeon Pro WX 7100 kommt mit 32 Compute Units (2.048 Shadereinheiten), 8 GB Grafikspeicher und einem 256 Bit breiten Speicherinterface daher. Die Rechenleistung beläuft sich auf 5 TFLOPS.

Die neuen Radeon-Pro-WX-Karten im Vergleich
ModellRadeon Pro WX 4100Radeon Pro WX 5100Radeon Pro WX 7100
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Polaris 11 Polaris 10 Polaris 10
Fertigung 14 nm 14 nm 14 nm
Transistoren - 5,7 Milliarden 5,7 Milliarden
SP-Performance > 2 TFLOPS > 4 TFLOPS > 5 TFLOPS
Speichergröße 4 GB 8 GB 8 GB
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speicherinterface 128 Bit 256 Bit 256 Bit
Shadereinheiten 1.024 1.792 2.048

Zusammen mit der neuen Hardware sieht sich AMD auch durch die GPUOpen-Initiative gut aufgestellt und bietet die neuen Karten mit einer Vielzahl an ISV-Anwendungen (Independent Software Vendors) an.

Wie für eine Workstation-Karte üblich, sind alle drei Varianten luftgekühlt und tun dies auch aktiv, während im Serverbereich auch solche Karten zu finden sind, die durch die Kühlung des Racks mit Frischluft versorgt werden. Auffällig ist noch das Design der Karten, denn AMD versieht diese mit einer blauen Kühlerabdeckung. Je nach Modell kommen jeweils vier DisplayPort-Anschlüsse zum Einsatz, die mal als DisplayPort und mal als Mini-DisplayPort ausgeführt sind. In allen Fällen wird dies jedoch DisplayPort 1.3/1.4 sein.

AMD Radeon Pro WX 7100
AMD Radeon Pro WX 7100

Derzeit kennen wir noch keine genauen technischen Daten zu den Karten und auch keine Erscheinungstermine oder Preise. Die Meldung werden wir nach Erhalt dieser Informationen entsprechend ergänzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5264
Zitat Henn1;24784592
Ich denke, dass die Effizienz nicht durch eine Selektion erzielt wird, sondern dadurch, dass die Chips am Sweet Spot getaktet werden.


Jep, die Selektion besteht eher darin, dass für die Radeon Pro WX 5100 noch geringere Anforderungen an den Chip gestellt werden, da noch mehr Einheiten defekt sein dürfen.
Bei entsprechend niedrigem Takt von ca. 1150MHz sollten bei der Shaderanzahl 75W kein Problem sein... Bei der RX 480 hat man mit 1266MHz schon richtig gekleckert, was sich natürlich in der Effizienz ausgewirkt hat... Hier ist Effizienz deutlich wichtiger als die reine Leistung(Wurde aber schon geschrieben)
#9
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberbootsmann
Beiträge: 890
Meh, da wäre ja sogar eine 480 duo interessanter gewesen.
#10
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1145
Zitat brometheus;24785938
Meh, da wäre ja sogar eine 480 duo interessanter gewesen.


What bis du den für'n Troll :hmm: ?
#11
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberbootsmann
Beiträge: 890
Zitat YB0b;24782033
Capsaicin Siggraph 2016 – Radeon

Vermutlich wird die Pro-Version der RX490 wird vorgestellt, wie es aussieht mit WaKü im Referenzdesign.


Das wäre interessant gewesen. Eine runtergetaktete 480 mit noch schlechterem Kühler hätte man mit einer einfachen Pressemitteilung veröffentlichen können.
#12
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2845
Das war doch wieder nur die Hoffnung/Vermutung eines Forum Users... Ich finde diese News aber interessanter, als hätten sie darüber geschrieben, dass man die Pro Duo nun individualisieren kann.
#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11734
Zitat brometheus;24786026
Das wäre interessant gewesen. Eine runtergetaktete 480 mit noch schlechterem Kühler hätte man mit einer einfachen Pressemitteilung veröffentlichen können.

:rolleyes: Tellerrand und so...

Auch in Firmen wo "Pro" Grafikkarten zum Einsatz kommen sitzen manchmal Nerds die auf Karten hinfiebern wie wir hier zwecks Gaming :D
#14
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5264
Gegen die Pro- Karten ist ja nichts einzuwenden. Die hören sich auch sehr gut an und die Ausführung ist sehr logisch umgesetzt. Aber es bleibt trotzdem die Frage, was mit dem Dual- GPU PCB ist... irgendwas wird noch kommen...
#15
customavatars/avatar6611_1.gif
Registriert seit: 23.07.2003
im Land Ohne Sonne/DSL
@ddicted
Beiträge: 8863
Habe mir für unsere Konstrukteure mal eine WX5100 bestllt, musste aber feststellen das es gar keinen Windows 8/8.1 Support gibt :(
#16
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5264
Win 8- Support wurde glaube ich nicht nur von AMD komplett eingestellt. Fast 10% benutzen noch XP, für das es auch schon lange keinen Support mehr gibt und nur knapp 7% der Leute betreiben noch Windows 8.1.

Die Überlegung war sicherlich die Steigerung der Treiberqualität, weil dort Defizite ausgemacht wurden. Auch Nicht-GCN-Karten haben nur noch Legacy- Support. Zudem wurden Teile des Treibercodes für Linux veröffentlicht, in den Kernel integriert und manche Teile wurden für alle Plattformen universell neu geschrieben. So können die gesparten Ressourcen voll in Windows 7, 10 und alle GCN- Karten gesteckt werden, man profitiert von Patches der OpenSource- Community gleichermaßen wie von anderen Unternehmen, die Entwickler für die quelloffenen Treiber stellen(z.B. hat ein Google- Entwickler erst vor kurzem FP64- Support in RADV, den Linux- Vulkantreiber integriert, wobei aktuell für Linux- Workstations (noch) der proprietäre Treiber von AMD vorgesehen ist.)

Alles zusammen genommen, dient es also am Ende allen Nutzern mit vergleichsweise aktuellen GPUs - immerhin ist GCN mittlerweile seit 5 Jahren käuflich erwerbbar - und natürlich auch AMD, die bessere Qualität liefern können, ohne gleichzeitig ihren Haushalt stark zu belasten, was in den letzten 2 Jahren, in denen die Umstellung hauptsächlich stattfand, äußerst schlecht gewesen wäre. ;)
#17
Registriert seit: 21.06.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 968
Zitat
Die Überlegung war sicherlich die Steigerung der Treiberqualität


Hm, meine V4900 hat sich jedenfalls Mühe gegeben jedem Klischee wo man jemals über ATI-Karten gehört hat gerecht zu werden.
Das hat sich mit der W5100 schon gründlich geändert. Aber egal, kein win 8.1 und noch nicht mal ein blaues PCB
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]