> > > > Polaris 20 XTR und XTX: Radeon RX 580 in zwei Varianten am Markt

Polaris 20 XTR und XTX: Radeon RX 580 in zwei Varianten am Markt

Veröffentlicht am: von

amd-rx500-logo

In der vergangenen Woche präsentierte AMD mit der Radeon RX 580 einen neue Aufguss der Polaris-Architektur um Gewand der Radeon-RX-500-Serie. Im Verlaufe der vergangenen Woche stellten die Boardpartner von AMD dann ihre Modelle der Radeon RX 580 vor – teilweise mit aufwändigen PCB-Design und ebenso aufwendigen Kühlungen.

Inzwischen scheint aber auch klar zu sein, dass die hier eingesetzte Polaris-20-GPU in zwei unterschiedlichen Versionen vorzuliegt. Die Polaris-20-GPU wird in 14 nm gefertigt und kommt auf 5,7 Milliarden Transistoren. Die Chipgröße beträgt 232 mm². Hinsichtlich der Architektur gibt es keine Unterschiede zu der ersten Polaris-Generation. Laut AMD verwendet man hier aber die dritte Generation eines Fertigungsprozesses in 14 nm. Dazu hat man sich die Technologie von Samsung zertifiziert, die GPUs laufen aber auch bei GlobalFoundries vom Band. Es handelt sich bei der Fertigung um eine Verbesserung des 14LPP-Prozesses. Wir bezeichnen dies hier einmal als 14LPP+ – LPP steht dabei für Low Power Performance.

AMD erwartet sich von der neuen Fertigung einige kleinere Verbesserungen bei der Leistungsaufnahmen oder umgekehrt einen höheren Takt bei gleicher Leistungsaufnahme. Dies zeigt sich auch gleich bei den Taktraten.

Doch nun zurück zu den zwei unterschiedlichen Versionen von Polaris 20, die intern als XTR und XTX bezeichnet werden. Polaris 20 XTR ist offenbar für eine höhere Übertaktung gedacht und damit werden die Boards bestückt, die von den Herstellern zu den jeweils schnellsten Karten zählen. Polaris 20 XTX hingegen taktet etwas geringer und kommt daher auf den etwas langsameren Karten zum Einsatz.

An dieser Stelle eine Auflistung aller Karten, die auf die Polaris-20-XTR-GPU setzen:

  • ASUS ROG Strix Radeon RX 580 TOP
  • Gigabyte Aorus Radeon RX 580 XTR 8G
  • MSI Radeon RX 580 Gaming X+ 8G
  • PowerColor Radeon RX 580 Red Devil Golden Sample
  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5 Limited Edition
  • XFX Radeon RX 580 GTR-S Black Edition Crimson

Diese Karten zeichnen sich durch einen Boost-Takt von 1.425 bis. 1.450 MHz aus. Alle anderen Modelle der Radeon RX 580 setzen demnach auf die Polaris-20-XTX-GPU.

Wir haben noch einmal bei AMD nachgefragt, ob es sich wirklich nur um ein anderen Binning der Polaris-20-GPU handelt oder es noch weitere Unterschiede gibt. Gleichzeitig interessiert uns natürlich, ob und wie groß der Unterschied hinsichtlich des Overclocking-Potentials ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1146
Ich rieche BEEF, kann mich aber täuschen.. :D
#13
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16718
Dafür das fdsonne hier Mod ist, quatscht er sehr viel grenzwertigen Scheiss, stachelt selbst immer wieder zu unsinnig Diskussionen an und heult dann öffentlich rum, wie ihm die Diskussionen auf den Sack gehen (wo er eingreifen SOLLTE).

Kein Plan wie man sowas als Mod durchgehen lassen kann, aber bei Hardwareluxx ist ja scheinbar in den letzten Monaten eh alles Wurst, von hinten bis vorne.

Echt traurig.
#14
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
Zitat HW-Mann;25496534
Dafür das fdsonne hier Mod ist, quatscht er sehr viel grenzwertigen Scheiss, stachelt selbst immer wieder zu unsinnig Diskussionen an und heult dann öffentlich rum, wie ihm die Diskussionen auf den Sack gehen (wo er eingreifen SOLLTE).

Kein Plan wie man sowas als Mod durchgehen lassen kann, aber bei Hardwareluxx ist ja scheinbar in den letzten Monaten eh alles Wurst, von hinten bis vorne.

Echt traurig.


Er wäre ein guter Buchautor wegen seiner langen Texte, er ist theoretischer als Performer also auch ein guter Wissenschaftler,
hab ich ihm damals auch empfohlen
#15
Registriert seit: 14.02.2011
Deutschland
Bootsmann
Beiträge: 715
Sorry für OT, aber....
"Entschuldigung, aber fdsonne ist ein Moderator oder Administrator und es ist nicht erlaubt, diese zu ignorieren."
Kann da bitte ein admin was dran machen?

Es kann doch nicht sein, dass ich gezwungen bin, diese Streitereien und Anstachelungen zu lesen, das tu ich mir nicht an.
Bei einem mod schon garnicht.
Ist doch kein Kindergarten hier, sondern ein hardwareforum...
#16
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3075
Zitat smalM;25495964
Jeder 14 LPx-Prozeß, der von GloFo eingesetzt wird, ist von Samsung lizensiert. Den eigenen 14FF-Prozeß hatte man noch in der Entwicklung als unzulänglich eingestampft.

"LPP steht dabei für Low Power Performance."

LPP stand früher einmal schlicht für Low Power Production, in Abgrenzung zu LPE, Low Power Early. Dann kam wohl ein Marketing-Fuzzi vorbei....

"Aber generell ist es wiedermal ne typische AMD Story."

Ja ja, das ist gaaanz bestimmt völlig neutral gemeint.
Sag mal fdsonne, bist Du naiv?


Das ist einfach falsch. 14LPP+ ist eine eigene Weiterentwicklung von GloFo des Samsung 14LPP-Prozesses. Samsung selbst setzt diesen Prozess nicht ein. Deren eigene Weiterentwicklung heißt 14LPC.
#17
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
Kann es sein, dass es sich hierbei, wie das "Limited" in der Sapphire-Version vermuten lässt, um ein zeitlich begrenztes Angebot handelt?

Zunächst dachte ich "pah, AMD muss aufwändige Selektion betreiben um noch ein paar MHz mehr aus einer ohnehin schon bis zur Ineffizenz ausgereizten Architektur rauszukitzeln und wird dafür einen unangemessenen Aufpreis verlangen", aber weit gefehlt. Der Mehrtakt beträgt meist 50-60MHz zu den XTX-OC-Modellen und damit nochmal soviel, wie die RX 580 ggü der RX 480 gewonnen hat und deutlich mehr (100MHz und mehr), als die meisten XTX-OCing-Modelle ggü der Serie bieten. Der Aufpreis beträgt aber bisher maximal 20€ und oft sogar deutlich weniger.

Ich werde mir zwar trotzdem keine Karte kaufen, da ich aktuell keinen Bedarf habe und lieber Vega abwarte, aber wenn ich mir jetzt was kaufen wollte, wäre mir das den Aufpreis wert.

Übrigens erinnert mich die ganze Polaris-Geschichte an Nvidias G92: Der war schon selbst nur ein effizient geshrinkter G80 mit kleinerem Speicherinterface, den man zunächst auf der 8800 GT und GTS 512 moderat genutzt hat, dann aber auf der 9800 GTX durch ein üppigeres PCB und später in der GTX+ durch einen Shrink weiter ausgereizt hat. Im Vollausbau hat er also auch drei Stufen erlebt (8800 GTS 512, 9800 GTX und GTX+), die Ursprungsversion G80 zwei (8800 GTX und Ultra), wobei jeweils der Chipatkt und 4-9% gestigert wurde, insgesamt um 28%.

Bei Polaris kann man nun auch sagen, dass im Prinzip Tahiti nach 1-2 Taktupdates (7970 zu 7970GHZ und zur nicht unbedingt schnelleren 280X) mit Tonga (als 285X nie im Vollausbau erschienen, erst als 380X ansatzweise) ein erstes und mit Polaris ein zweites Mal modernisiert und zuletzt auch leicht ausgebaut wurde. Mit Tonga ging der Takt zugunsten von Effizenz runter, mit Polaris nun in zwei Stufen wieder rauf. Gegenüber Tahiti als ursprüngliche 7970 ist der Takt um fast 45% gestiegen.
Ähnliche Beispiele, wo quasi nicht nur eine grundsätzliche Architektur, sondern ein Chipdesign so oft modernisiert und verfeinert immer wieder neu erschienen ist, sind mir nicht mehr bekannt. Normalerweise gab es nur einen Shrink, in letzter Zeit nur ein Taktupdate.
#18
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3075
Das stimmt, das tut er in der tat :D. Aber es lag eben an der AMD-Krise. Kein Geld, keine Weiterentwicklung. Man hat nur das Minimum gemacht und sich auf Vega + Ryzen, vor allem V10 und SummitRidge, konzentriert.
#19
customavatars/avatar18709_1.gif
Registriert seit: 30.01.2005
Österreich
Leutnant zur See
Beiträge: 1234
Wow, der Umgangston wird hier echt immer rauer, man sollte nicht immer alles sofort persönlich nehmen.

@Tigerfox
Das mit der limitierten Anzahl kann ich mir gut vorstellen.
#20
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2845
Es wäre echt mal interessant, einen direkten Vergleich zwischen XTX und XTR zu sehen. Also OC Verhalten, Leistungsaufnahme etc...
#21
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Zitat Henn1;25498782
Es wäre echt mal interessant, einen direkten Vergleich zwischen XTX und XTR zu sehen. Also OC Verhalten, Leistungsaufnahme etc...


Auch da kannst du Lotterie spielen. Der schlechteste XTR wird dem besten XTX unterliegen. Da müsste man sich schon 10+ Karten besorgen und die limitierten sind halt weniger verfügbar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]