1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD schaltet AFR Frame Pacing unter DirectX 12 frei

AMD schaltet AFR Frame Pacing unter DirectX 12 frei

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Die Ausgabe auf modernen Grafikkarten ist keinesfalls eine gleichmäßige Folge an Bildern pro Sekunde. Verschiedene Faktoren sorgen dafür, dass die Anzahl der FPS bzw. die Frametimes schwanken. Zu diesen Faktoren gehört sicherlich die Dynamik in einer Spielszene, aber auch die Art und Weise wie die Grafikkarte die Berechnungen durchführt, kann dafür sorgen, dass es leichte Unterschiede gibt. Eine größere Komplexität bekommt das Thema beim Einsatz eines Multi-GPU-Systems. Auch unter DirectX 12 ist dies möglich, wenngleich die meisten Anwendungen auf den Einsatz von zwei GPUs beschränkt sind.

AFR Frame Pacing
AFR Frame Pacing

Was aber soll das Frame Pacing in diesem Zusammenhang bringen? Mit dem Frame Pacing nimmt sich AMD einer Problematik an, die gerade im Multi-GPU-Betrieb auftritt und unterschiedliche Frametimes zur Ursache hat. Das Frame Pacing sorgt per Algorithmus dafür, dass Abstände angeglichen werden. Dies funktionierte zunächst nur in DirectX-11-Spielen (und älteren APIs) und wurde erst nach und nach in mehreren Phasen ausgerollt (Phase 1 mit dem Catalyst 13.8 und Phase 2 mit dem Catalyst 14.1). Mit der Polaris-Generation bzw. der neuen Radeon Software kündigte AMD auch ein Frame Pacing für DirectX 12 an und bewarb dies vor allem für den CrossFire-Betrieb. In der Renderpipeline wird dazu zur Angleichung der Frametimes eine Verzögerung eingeführt, ähnlich wie dies im Single-GPU-Betrieb auch schon der Fall ist. Allerdings war der Treiber bisher nicht in der Lage, das Frame Pacing unter DirectX 12 durchzuführen, da die entsprechende Funktion noch deaktiviert war.

Dies hat sich nun geändert, denn alle Grafikkarten mit GCN-Architektur und alle AMD A8-APUs, ebenfalls mit GPU auf Basis der GCN-Architektur, sollen das Frame Pacing unter DirectX 12 unterstützen. Dazu notwendig ist die Radeon Software Crimson Edition aber der Version 16.9.1 und damit auch die aktuelle Version 16.10.1. Derzeit wird das Frame Pacing in Total War – Warhammer, Rise of the Tomb Raider und dem Futuremark 3DMark im Time-Spy-Benchmark unterstützt.

Messungen zum AFR Frame Pacing
Messungen zum AFR Frame Pacing

AMD untermauert die Vorteile des Frame Pacing mit eigenen Benchmarks bzw. Messungen der Frametimes. Besonders wichtig dabei ist, wie groß der Anteil der Frametimes ist, die besonders lange benötigen und damit für den wahrnehmbaren Ruckler sorgen. Eben deren Anzahl will AMD bis zu 44 % reduziert haben.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ethereum-Mining-Bremse der GeForce RTX 3060 umgangen (4. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Nun ist es offenbar doch geschehen: Die Bremse für den Hasing-Algorithmus von Ethereum auf der GeForce RTX 3060 scheint umgangen worden zu sein. Entsprechende Meldungen gab es in den vergangenen Tagen und Wochen bereits mehrfach, stellten sich jedoch immer wieder als eine Falschmeldung oder... [mehr]

  • Schnell und dennoch überflüssig: Vier Modelle der GeForce RTX 3080 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX3080TI-FE

    Wie bereits vor einigen Tagen auf der Keynote der Computex verkündet, startet ab morgen der Verkauf der GeForce RTX 3080 Ti und heute können wir den entsprechenden Test präsentieren. Bereits seit Monaten wird über eine GeForce RTX 3080 Ti geschrieben, der offizielle Startschuss ließ... [mehr]

  • Mining-Farm mit hunderten FE-Karten sorgt für Aufsehen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINING-RIG

    Gestern sorgte ein Tweet mit einem eingebetteten Video für große Aufmerksamkeit. Im Video zu sehen sind hunderte Grafikkarten, fast alles GeForce-RTX-3070-Karten in der Founders Edition in einer Mining-Farm. Der Grund für die hohe Aufmerksamkeit des Videos sind einerseits die vielen... [mehr]

  • Herrlich unaufgeregt: Die EVGA GeForce RTX 3060 XC Gaming im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA-RTX-3060

    Nachdem wir uns bereits drei Modelle der GeForce RTX 3060 von ASUS, Inno3D und MSI angeschaut haben, folgt heute mit der EVGA GeForce RTX 3060 XC Gaming ein Nachzügler, der einen ganz anderen Ansatz verfolgt. Nicht so wuchtig, ohne RGB, aber dennoch genauso schnell wie die anderen Modelle... [mehr]

  • Big Navi ganz klein: Die Radeon RX 6700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONRX6700XT

    Nach der Ankündigung Anfang März, fällt heute der Starschuss für die Radeon RX 6700 XT. Neben dem Referenzdesign, welches wir uns anschauen, sind ab heute auch (theoretisch) zahlreiche Custom-Modelle verfügbar. Wie gut es um die Verfügbarkeit bestellt ist, wird sich in den kommenden Stunden... [mehr]

  • Die günstigste GPU-Neuvorstellung 2021: AMD Radeon RX 6600 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONRX6600

    AMD rundet sein Angebot bei den Grafikkarte noch eine Stufe nach unten ab. Nachdem man im Sommer die Radeon RX 6600 XT vorstellte, folgt heute das schon damals erwartete Non-XT-Modell. Ein paar Shader weniger, weiterhin 8 GB an Grafikspeicher, der etwas langsamer ist und vor allem niedrigere... [mehr]