> > > > EVGA präsentiert spezielle VR-Grafikkarte mit internem HDMI-Ausgang

EVGA präsentiert spezielle VR-Grafikkarte mit internem HDMI-Ausgang

Veröffentlicht am: von

evgaDas aktuelle Jahr dürfte im Hinblick auf Grafik und deren Ausgabe vor allem durch die ersten VR-Headsets dominiert werden. Die Oculus Rift kann ab sofort für insgesamt 741 Euro vorbestellt werden und auch HTC will noch in diesem Quartal mit der Auslieferung der HTC Vive beginnen – Entwickler wurden gerade erst mit der letzten Hardware-Entwicklung in Form der HTC Vive Pre versorgt.

EVGA hat sich etwas überlegt und will dabei etwas weiter gehen als dies NVIDIA beim GeForce-GTX-VR-Ready-Programm vorsieht, denn hier werden nur gewisse Vorgaben an die Grafikleistung gemacht. Stattdessen will EVGA eine eigene VR-Edition auf den Markt bringen. Die GeForce GTX 980 Ti VR Edition unterscheidet sich aber nicht großartig von der aktuellen Version mit ACX-Kühler. Doch ein kleines Detail soll das Anschließen eines VR-Headsets deutlich vereinfachen. Dazu hat EVGA einen HMDI-Ausgang intern an die Rückseite der Karte verlegt. Mit im Lieferumfang befindet sich eine Box für den 5,25-Zoll-Schacht im Gehäuse. Darin wird das HDMI-Signal weitergegeben und zusätzlich können die für ein VR-Headset notwendigen USB-3.0-Anschlüsse herausgeführt werden. Statt etwas Länge der Kabel also durch das Verlegen hinter den PC zu verlieren, will EVGA einige Dutzend Zentimeter einsparen – denn beliebig verlängern lassen sich die HDMI-Kabel für die Oculus Rift und HTC Vive nicht.

EVGA GeForce GTX 980 Ti VR Edition
EVGA GeForce GTX 980 Ti VR Edition

Derzeit sind zwei Versionen der GeForce GTX 980 Ti VR Edition geplant. Eine verfügt über den gezeigten ACX-Kühler, eine weitere soll mit dem Referenzkühler von NVIDIA kommen. Ob dieser an der Rückseite aber die Platzierung des HDMI-Anschlusses erlaubt, darf bezweifelt werden, denn der Kühler liegt an dieser Stelle fast auf dem PCB auf und lässt gar keinen Platz für einen HDMI-Anschluss. Eine VR Edition wird auch für die GeForce GTX 980 und GTX 970 in Betracht gezogen. Die GeForce GTX 970 entspricht auf den Mindestanforderungen von NVIDIA für VR.

Wann genau die GeForce GTX 980 Ti VR Edition auf den Markt kommen soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Ebenso unklar ist, wie hoch der Aufpreis gegenüber den anderen Versionen der GeForce GTX 980 Ti sein wird.

EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid

Ebenfalls vorgestellt wurde eine aktualisierte Version der GeForce GTX 980 Ti Hybrid. Überarbeitet wird unter anderem die Optik, die nun anstatt auf Plastikblenden auf solche aus Metall setzt. Besitzer einer solchen Karte werden ein kostenloses Upgrade auf die neue Optik bekommen. Ebenfalls größeren Wert will EVGA auf den Lüfter auf dem Radiator legen. Dieser sei in den meisten Fällen einfach zu laut und werde daher in Zukunft wohl durch ein hochwertigeres Modell ersetzt werden. Genaue Details dazu stehen aber noch aus. Ebenfalls in der Pipeline befindet sich wohl eine GeForce GTX 970 mit einem neuen Kühler. Aber auch dazu wollte man sich bei EVGA noch nicht weiter äußern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]