> > > > NVIDIA: Eine gute Grafikkarte braucht keine Wasserkühlung

NVIDIA: Eine gute Grafikkarte braucht keine Wasserkühlung

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Für die erste offizielle Neuigkeit der Computex sorgte zur frühen Stunde Ortszeit hier in Taipei der GPU-Hersteller NVIDIA. Mit dem Test der GeForce GTX 980 Ti handeln wir die größte Neuerung auch gleich in einem ausführlichen Artikel ab. Dabei erweckte NVIDIA aber einmal mehr den Eindruck, als sei die GeForce GTX 980 Ti die bessere Titan X, wenngleich die Leistung letztgenannter Karte etwas höher ist und man sich dies mit dem doppelten Speicherausbau auch gut bezahlen lässt. Im Zuge dessen verwies NVIDIA auf die Entwicklungen bei G-Sync, DirectX 12 und GameWorks VR.

Zweiter Fokus lag auf Shield Android TV. Auch sie ist nicht wirklich neu, sondern wurde bereits zur CES Anfang Januar angekündigt und im März konnten wir auch bereits einen Blick auf Hard- und Software werfen – nun aber ist sie zumindest in den USA verfügbar und NVIDIA damit eine Erwähnung wert.

Fragen zu zukünftigen Produkten und Entwicklungen wurde wie gewohnt gekonnt ausgewichen – dies hat NVIDIA mit zahlreichen anderen Unternehmen gemein. Die Entwicklung der nächsten GPU-Architektur "Pascal" aber verlaufe planmäßig und ohne Probleme. Die aktuelle Steigerungsrate für die Leistung bei den Grafikkarten könne man auch für mindestens zwei weitere Generationen halten. Weiter sei die Entwicklung aber ohnehin noch nicht abzusehen. Neben Optimierungen an der Architektur spielen dabei auch kleinere Fertigungsgrößen eine Rolle. Auch hier sieht sich NVIDIA mit TSMC als Partner gut aufgestellt.

"Eine gute Grafikkarte braucht keine Wasserkühlung"

Auf die Konkurrenz und die baldige Einführung von High Memory Bandwidth angesprochen sagte Jen-Hsun Huang: "Eine gute Grafikkarte braucht keine Wasserkühlung". Damit spielt er natürlich auf die Meldungen an, die von einer Radeon R9 390X mit vormontiertem Wasserkühler sprechen. Entsprechende Gerüchte kursieren seit Monaten und wurden zuletzt mit immer mehr Fotos der vermeintlichen Karte untermauert. Wie andere Hersteller auch hat NVIDIA für die Einführung neuer Technologien wie HBM langfristige Pläne. "Pascal" soll im kommenden Jahr mit HBM erscheinen. Zum aktuellen Zeitpunkt sieht NVIDIA die Einführung von HBM aber als zu früh an. Der Speicher sei noch schwierig zu fertigen, daher nur schlecht verfügbar und zudem auch noch recht teuer. Die Speicherbandbreite mit dem Einsatz von GDDR5 sei in der aktuellen "Maxwell"-Generation ausreichend. Zudem könne man über die implementierte Speicherkomprimierung zusätzliche Leistungsreserven in diesem Bereich freimachen.

 

Social Links

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar101638_1.gif
Registriert seit: 30.10.2008
Dorsten
Kapitän zur See
Beiträge: 4039
Zitat Phantomias88;23541849
Das war nicht nur bei der GTX480, auch zwei GTX580 werden richtig warm, zumal sie nicht mal ZeroCorePower können.

AMD hat erst ab der R9 295 X2 einen kleinen Radiator und Hybrid-Wasser-Luftkühlung.
Bei einer Board TDP von ~500W warum soll jetzt eine R9 390X mit ~300W eine WaKü benötigen? :banana:


Der Radi der 295x2 bringt auch nicht sehr viel. Es ist eher das gesamt Paket was die 500 Watt einigermaßen im Zaum hält.
Aber User mit richtiger wakü schmunzeln über sowas da normalerweise für 100 Watt ca 100 bis 120mm radi Fläche benötigt werden. Bissl mehr ist nie verkehrt. Aber 120 bei 500 Watt würde so nicht funzen. Es funktioniert weil die gpu halt auch nicht so kühl bleibt bzw es ja eine Kombi Kühlung ist

Gesendet von meinem SM-G900F mit der Hardwareluxx App
#28
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11848
Zitat BennofreakSBB;23544199

Aber User mit richtiger wakü schmunzeln über sowas da normalerweise für 100 Watt ca 100 bis 120mm radi Fläche benötigt werden. Bissl mehr ist nie verkehrt. Aber 120 bei 500 Watt würde so nicht funzen.

Jein.. der Grund ist eienrseits dass Waküuser, gerne überdimensionieren :D Bzw. einfach so extrem leise haben wollen wie möglich, und andererseits, weil die CPU mit im Kreislauf ist!
Dank Intel's Matchpaste kann man viele CPUs nicht mehr mit Wassertemperaturen >50Grad kühlen. Desto höher die Wassertemp, desto beser kann Wärme aber auch abgegeben werden. Bei der 295X2 und wahrscheinlich auch bei der 390X/Fury steigen die Temps auch auf 60-70 Grad und die GPUs werden dank des großflächigen, freien DIes nur unmerklich wärmer als die Wassertemp.
#29
customavatars/avatar101638_1.gif
Registriert seit: 30.10.2008
Dorsten
Kapitän zur See
Beiträge: 4039
Ja klar wir wollen halt nicht nur alles aus den Karten rausquetschen, es soll auch am besten nahezu lautlos sein. Das geht dann nur über Fläche. Aber dass die Wärme besser bringt warmen Wasser abtransportiert werden kann wäre mir neu. Hab ich persönlich so noch nicht gehört. Naja . Oder hab ich da was falsch verstanden?

Gesendet von meinem SM-G900F mit der Hardwareluxx App
#30
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
Boah, nVidia ist mir so ein unsympathischer Kackhaufen.
Und jedes mal wenn deren Clown das Maul aufreißt wirds schlimmer. Ekelhaft.
#31
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593
Uh, bitch fight! ..."Echte 4 GB"... "Eine gute Grafikkarte braucht keine Wasserkühlung"... love it. Lol.
#32
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11848
Zitat BennofreakSBB;23544669
Aber dass die Wärme besser bringt warmen Wasser abtransportiert werden kann wäre mir neu. Hab ich persönlich so noch nicht gehört. Naja . Oder hab ich da was falsch verstanden?

Meinte nicht dass die Wärme besser von der CPU/GPU abtransportiert, sondern vom Radiator abgegeben werden kann!
Je höher das Delta (DIfferenz) zwischen einem warmen/heissen Körper (z.B.dem Radiator) und dessen Umgebung, desto höher ist die Energieabgabe.
Habt ihr nie in der Schulphysik den Kaffeetest gemacht? :D Wenn man einen kochend heissen Kaffee in den Raum stellt und dessen Temperatur beobachtet, dann sieht man auf dem Graphen eine Kurve (statt einer Geraden) weil der Kaffee am Anfang viel schneller auskühlt als wenn er schon fast die Raumtemperatur erreicht hat.
Wenn das Naturgesetz der Thermodynamik nicht so wäre, würdest du z.B. in 20 Grad kaltem Wasser genau so schnell/lansgam auskühlen, wie in 2 Grad kaltem.
#33
customavatars/avatar101638_1.gif
Registriert seit: 30.10.2008
Dorsten
Kapitän zur See
Beiträge: 4039
Ne Ich hab nur gelernt. Mehr Wärme gleich mehr radi Fläche oder mehr leistung auf dem Propeller. Oder beides. Je nach dem.

Gesendet von meinem SM-G900F mit der Hardwareluxx App
#34
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11848
Zitat BennofreakSBB;23544705
Ne Ich hab nur gelernt. Mehr Wärme gleich mehr radi Fläche oder mehr leistung auf dem Propeller. Oder beides. Je nach dem.
Genau genommen funktioniert dieser Part auch nur aufgrund dieses Sachverhaltes ;)
Bewegt sich die Luft nur sehr langsam durch den Radi, wird sie gleich schon auf dem ersten cm erwärmt und die restlichen cm durch den Radiator ist dessen Kühlwirkung geringer, da die Diferenz zwischen Radi und Luft geringer ist.
Ein schnellerer Lüfter sorgt dafür dass die Luft weniger Zeit hat, um sich aufzuwärmen, so dass sie durch den ganzen radiator relativ kühl bleibt.

Okey, wir kommen vom Thema ab :D
#35
customavatars/avatar101638_1.gif
Registriert seit: 30.10.2008
Dorsten
Kapitän zur See
Beiträge: 4039
Hehe. Aber interessant.

Gesendet von meinem SM-G900F mit der Hardwareluxx App
#36
customavatars/avatar131975_1.gif
Registriert seit: 24.03.2010
Freistaat Sachsen
Leutnant zur See
Beiträge: 1082
Die Diskussion hier ist mal wieder herrlich. Danke! Bitte weiter so. Immer wenn ich solche Threads lese, muss ich lachen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]