> > > > EVGA stellt GeForce GTX Titan X mit Hybrid-Kühler vor

EVGA stellt GeForce GTX Titan X mit Hybrid-Kühler vor

Veröffentlicht am: von

evgaNachdem ZOTAC in der vergangenen Woche die GeForce GTX Titan X ArcticStorm mit Hybrid-Kühler präsentierte, zog nun auch Boardpartner EVGA nach und schickte mit der EVGA GeForce GTX Titan X Hybrid ein ähnliches Modell in den Handel. Sie ähnelt stark der im März vorgestellten EVGA GeForce GTX 980 Hybrid.

Denn wie schon beim kleinen Schwestermodell setzt man beim aktuellen Flaggschiff der Kalifornier auf eine All-One-Wasserkühlung samt 120-mm-Lüfter, die sich um die Kühlung des Grafikprozessors kümmert. Dabei handelt es sich um einen komplett geschlossenen Kreislauf samt Radiator und Pumpe. Kein manuelles Befüllen oder Entlüften ist laut EVGA notwendig, der Hersteller verspricht einen komplett wartungsfreien Betrieb. Um auch die restlichen Komponenten, wie Speicherbausteine oder Spannungsregler, auf Temperatur zu halten, verbaut EVGA weiterhin einen Radiallüfter im hinteren Bereich der Karte, der die entsprechenden Beuteile mit etwas Frischluft versorgt – daher rührt auch der Name "Hybrid", da die Wasserkühlung mit einer Luftkühlung kombiniert wird.

evga gtx titan x hybrid 01 k
ZOTAC GeForce GTX Titan X Hybrid

Insgesamt verspricht EVGA bei seiner GeForce GTX Titan X Hybrid deutlich bessere Temperaturen bei einer gleichzeitig ruhigeren Geräuschkulisse. Während das Referenzmodell von NVIDIA laut EVGA eine Chiptemperatur von bis zu 84 °C erreicht, sollen es bei der Hybrid-Lösung nur knapp über 50 °C werden. Angaben zur Lautstärke macht man aber nicht. Unter der Haube der EVGA GeForce GTX Titan X Hybrid werkelt NVIDIAs GM200-Chip mit 3.072 Shadereinheiten und einem 12 GB großen GDDR5-Videospeicher, welcher wie gewohnt über ein 384 Bit breites Interface anbindet. Dank der leistungsstarken Kühlung aber konnte EVGA kräftig an der Taktschraube drehen und lässt seine jüngste Titan-Grafikkarte mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.152 bzw. mindestens 1.241 MHz arbeiten. Die Speicherchips arbeiten hingegen mit ihren gewohnten 1.753 MHz. Die NVIDIA-Vorlage bringt es auf einen Chiptakt von rund 1.000 bzw. 1.076 MHz.

Wann und vor allem zu welchem Preis die EVGA GeForce GTX Titan X Hybrid im Handel aufschlagen wird, verriet der Hersteller in seiner Pressemitteilung nicht. Preislich aber dürfte man sich etwas unterhalb der EVGA GeForce GTX Titan X HydroCopper orientieren, welche in unserem Preisvergleich aktuell für rund 1.400 Euro ihren Besitzer wechselt.

Den Hybrid-Kühler wird EVGA auch als Upgrade-Kit anbieten.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar198273_1.gif
Registriert seit: 04.11.2013
M'Gladbach
Moderator
Beiträge: 4059
unter dem Bild steht Zotac....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]