> > > > EVGA zeigt erste wassergekühlte und übertaktete GeForce GTX Titan X

EVGA zeigt erste wassergekühlte und übertaktete GeForce GTX Titan X

Veröffentlicht am: von

evgaGestern Abend enthüllte NVIDIA zum Auftakt der GPU Technology Conference seine neue GeForce GTX Titan X – einen umfassenden Testbericht gab es bei uns natürlich pünktlich zum Fall des Embargos. Wenige Stunden später zeichnet sich ab, dass es auch Boardpartner-Modelle geben wird, die mit einer werksseitigen Übertaktung, aber auch eigenen Kühlsystemen ausgerüstet sind.

Das war bei den bisherigen Titan-Modellen noch anders. Hier hatte NVIDIA das Layout seiner Flaggschiff-Grafikkarten nicht freigegeben. Viele Partner bedienten sich deswegen einer kleinen Lücke in den Vereinbarungen mit NVIDIA. Sie lieferten ihre Modelle mit vormontiertem Referenzkühler aus, legten dann aber ihren eigenen Kühler zur Selbstmontage bei oder arbeiteten wie Inno3D bei seiner King Mod GeForce GTX Titan OC HerculeZ X3 Ultra direkt mit einem Onlineshop als Dienstleister zusammen. Ob dies bei der NVIDIA GeForce GTX Titan X wieder Fall ist, ist uns nicht bekannt.

Von EVGA wird es jedenfalls auch eine wassergekühlte Version geben. Die EVGA GeForce GTX Titan X Hydro Copper wird über einen Komplett-Kühler verfügen, der sich wie gewohnt in einen schon bestehenden Kühlkreislauf integrieren lässt. Da das System nur einen Slot in der Höhe belegt, sind die Modelle weiterhin SLI-tauglich. Gekühlt wird nicht nur der GM200-Grafikchip, sondern auch die hitzigen Spannungswandler und Speicherchips. Mit welchen Taktraten die wassergekühlte Version ausgeliefert werden wird, will man bis zum offiziellen Marktstart noch bekannt geben. Der 12 GB große GDDR5-Videospeicher soll allerdings unangetastet bleiben und mit seinen von NVIDIA spezifizierten 1.753 MHz arbeiten.

Auch eine ab Werk übertaktete GeForce GTX Titan X SuperClocked soll es demnächst von EVGA geben. Sie wird sich dann allerdings mit dem Referenzkühler der kalifornischen Grafikschmiede zufriedengeben müssen. Auch hier stehen Basis- und Boost-Takt des Grafikprozessors leider noch nicht fest. Die NVIDIA-Vorlage rechnet mit Taktraten von 1.002/1.075/1.753 MHz. In unserem Overclocking-Test zeigte sich die inzwischen schon vierte Titan-Grafikkarte erfreulich taktfreudig. Wir konnten unser Modell mit über 1.400 respektive 1.950 MHz durch den Benchmarks-Parcours schicken – das Kühlsystem arbeitete jedoch am Limit. Solch hohe Taktraten wird es bei der SuperClocked mit Sicherheit aber nicht geben.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit machte EVGA nicht. Das Referenzmodell wird ab etwa 999 US-Dollar angeboten.

 

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar168325_1.gif
Registriert seit: 16.01.2012
Bremen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2285
Mhm die Frage bleibt, wann die Karten jetzt offiziell nach Deutschland kommen. Momentan sind die ja nicht mal im Preisvergleich gelistet :)
#2
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2646
Hat die Karte dann ne Backplate?
#3
customavatars/avatar122766_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2729
sieht danach aus
#4
customavatars/avatar91201_1.gif
Registriert seit: 10.05.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2132
mit einer Single-Slot-Blende würde es besser aussehen
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17716
...und wie willst du das Anstellen wenn du im 2. Slot noch einen DVI Anschluss hast?
#6
customavatars/avatar175876_1.gif
Registriert seit: 15.06.2012
Am Meer
Oberbootsmann
Beiträge: 774
Und wie teuer wird Sie!?
#7
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47383
Ich schätze den Preis auf 150-200 € über dem einer EVGA Titan X
#8
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 964
Fairer Preis. Viel billiger werden die Waküs auch nicht, vor allem nicht wenn man sich den Umbau und eventuellen Garantiestress erspart.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]