> > > > Zotac zeigt GeForce GTX Titan X Arctic Storm mit Hybrid-Wasserkühler

Zotac zeigt GeForce GTX Titan X Arctic Storm mit Hybrid-Wasserkühler

Veröffentlicht am: von

zotacNoch vor der Computex in der kommenden Woche und dem vermeintlichen Start der GeForce GTX 980 Ti, die von den NVIDIA-Partner auch in eigenen Designs angeboten werden soll, hat Zotac nun ein weiteres Modell der GeForce GTX Titan X veröffentlicht, die mit einem alternativen Kühler bestückt ist. Genauer gesagt handelt es sich beim auf der Zotac GeForce GTX Titan X Arctic Storm verbauten Kühler um eine Variante im Hybrid-Design, der sowohl klassische Lüfter, als auch einen Wasserkühler verwendet.

Nur wenige Hersteller bieten überhaupt eine GeForce GTX Titan X mit alternativem Kühler an. Das liegt daran, dass NVIDIA die Karten komplett montiert mit Kühler an die Partner ausliefert. Wollen diese eigenen Kühlungen verwenden, muss der Kühler erst demontiert und dann ein neuer montiert werden - die Anschaffung für die komplette Karte samt Referenzkühlung fällt für den Hersteller natürlich weiterhin an. Einzig EVGA verkauft hierzulande die GeForce GTX Titan X ACX 2.0 mit einem separat gelieferten Kühler, der vom Käufer noch umgebaut werden muss sowie die GeForce GTX Titan X HydroCopper, die mit einem vormontierten Komplettwasserkühler daherkommt.

Auf der Zotac GeForce GTX Titan X Arctic Storm kommt ein Dual-Slot-Luftkühler mit drei Lüftern zum Einsatz. Diese sollen bereits in der Lage sein, die Karte zu kühlen. Optional verbaut ist ein Wasserkühler, ähnlich der ASUS GeForce GTX 780 Poseideon (Hardwareluxx-Artikel), der bei vorhandenem Wasserkreislauf im System mitverwendet werden kann. Ob es auch möglich ist, die Luftkühler komplett auszuschalten, ist nicht bekannt. Natürlich ließen sich die dazugehörigen Anschlüsse einfach trennen, derzeit ist aber nicht bekannt, ob der Wasserkühler nur die GPU abdeckt und damit bei abgeschalteten Lüftern Komponenten wie die Strom- und Spannungsversorgung sowie die Speicherchips gänzlich ohne Kühlung auskommen müssen. Im Falle der Speicherchips wäre dies sicherlich möglich, kritischer sehen wir das aber bei einigen weiteren Komponenten.

Die im Rahmen der offiziellen Vorstellung veröffentlichten Bilder zeigen zudem nicht das PCB einer GeForce GTX Titan X, sondern das einer GeForce GTX 980. Insofern lassen sich anhand der Bilder keine gesicherten Aussagen zum genauen Design machen.

Definitive Angaben macht Zotac allerdings bei den Taktraten. Diese sollen bei 1.026 / 1.114 MHz für die GPU liegen. NVIDIA sieht in der Referenzversion 1.000 / 1.075 MHz vor. Die 12 GB Speicher belässt Zotac bei den 1.750 MHz. Die zusätzliche Stromversorgung erfolgt über jeweils einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss.

Derzeit macht Zotac noch keinerlei Angaben zum Preis oder der Verfügbarkeit. Auf der Computex werden wir sicherlich einen Blick auf die Karte werfen können und vielleicht sehen wir hier schon ein potenzielles Design für eine GeForce GTX 980 Ti von Zotac.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 09.05.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 825
WIR FORDERN: !Ab ins Testlabor von HWLUXX! ;P
#2
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Könnte auf jeden Fall interessant werden ;)
#3
Registriert seit: 22.10.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
das ist schon sehr gut soweit , nun noch als extra produkt und ohne hinweise auf titanx ein zusatzprodukt bringen wo man das wakü teil gegen eine passende kupferplatte austauscht ;D

ich kühl gern mit luft bin kein wasser fan und mag daher auch die stutzen nicht auch wenn man den kühler one wasser fährt ;D
#4
Registriert seit: 19.10.2011
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 472
schaut richtig gut aus die karte, auch die backplate mag gefallen :-) mal sehen ob es einen test hier gibt.
#5
Registriert seit: 26.03.2015

Banned
Beiträge: 31
Hab den selben Kühler auf meiner gtx970 und bin sehr zufrieden damit. Bis auf die Stutzen für die Wakü und die geile Backplate ist es der selbe Kühler!
#6
customavatars/avatar25027_1.gif
Registriert seit: 16.07.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2978
Leider deutlich zu spät...

"gesendet vom S5"
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]