> > > > AMDs Fiji XT und Fiji VR sollen im Juni erscheinen

AMDs Fiji XT und Fiji VR sollen im Juni erscheinen

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Chinesischen Quellen zufolge holt NVIDIA mit einer GeForce GTX 980 Ti und einer speziellen Metal-Edition bereits zum nächsten Schlag aus, da wird auch aus der grünen Ecke das nächste Gerücht zur vermeintlichen Wahrheit gemacht. Auch wenn Lisa Su, CEO von AMD, auf der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen von neuen Radeon-Grafikkarten erst in der zweiten Jahreshälfte sprach, halten sich die Gerüchte zu einer Veröffentlichung im Juni zur Computex hartnäckig.

So sollen im Juni zwei neue Grafikkarten bzw. GPUs erscheinen. Diese hören auf den Namen "Fiji XT" und Fiji VR". Während "Fiji XT" bereits seit Monaten mit teils detaillierten Spezifikationen besprochen wird, erscheint eine "Fiji VR"-GPU auf den ersten Blick als echt Überraschung. Laut Fudzilla plante AMD die erste Revision der GPUs für das erste Quartal, war mit der Leistung und Fertigung aber nicht zufrieden und entschied sich zu einer zweiten Revision, die inzwischen besser laufen soll.

Die mit "Fiji XT" ausgestattete Karte richtet sich wie erwartet an den High-End-Gamer. Die dazugehörige Karte, vermutlich die Radeon R9 390X, soll schneller als die GeForce GTX 980 sein. Highlight aber soll eine Karte mit "Fiji VR" werden, bei der es sich um eine Dual-GPU-Karte handelt. Ja, richtig gelesen, AMD arbeitet zum Start an einer Dual-GPU-Karte, die sich gezielt an den Einsatz an einer VR-Brille richtet, zu deren Software-Komponente sich AMD in Form von Liquid VR ausspricht. Natürlich aber könnte eine solche Karte auch den Enthusiasten interessieren und AMD würde sozusagen gleich zwei Themenfelder mit einer Karte adressieren.

Noch immer mangelt es aber an konkreten technischen Daten zu den neuen GPUs von AMD. Ebenfalls in Bewegung zu kommen scheint die Mitteklasse bei AMD. Hier tauchen immer wieder Namens-Einträge bei Herstellern wie ASUS, MSI, Gigabyte und Co. auf. Bei den meisten Karten dürfte es sich aber um ein Neubenennung bereits bestehender GPUs handeln. Es tauchten aber auch schon Fotos auf, die eine Radeon R9 390 mit "Fiji PRO" zeigen sollen. Bisher sind einzig eine mögliche "Fiji PRO", "Fiji XT" und nun die "Fiji VR" als echte Neuerscheinung im Gespräch. Einmal mehr wird für den Start die Computex Anfang Juni genannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar69712_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Bad Oeynhausen, OWL, NRW
Sitting Bull
Beiträge: 8332
Zitat DragonTear;23406159
Du würdest solche Karte unter Wasser setzen, aber nicht übertakten? :eek:
Ob Sli/CF oder nicht - du lässt da eine Menge Leistung liegen die du mit einem Nachmittag Einarbeitung rausholen könntest ;)


jepp. Mein jetziges System mit dem 4960x läuft auch @stock :rolleyes:
Bin zu faul mich in die Materie einzulesen :)
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11757
Bei Haswell CPUs ist das auch ein ganzes Stück arbeit...
Bei Grafikkarten muss man aber nur ein par Regler nach rechts schieben und 2-3 Tests machen :)
#20
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat DragonTear;23405183
Wie soll das funktionieren? DX12 wird zwar vorraussichtlich mehr Mittel für MGPU bieten, aber erstmal müssen die Games-Entwickler das auch einsetzen! Außerdem kann man selbst dann wohl kaum davon sprechen, dass sich die Dualkarte wie eine einzige verhällt.
Klar, für VR ist es wie eine Singlekarte die halt auf einer VR-Brille die selben FPS bringt wie auf einem durschnittlichen Gamer monitor (dessen Auflösung etwa ein Auge der Brille darstellt). Dieser Kundenkreis ist aber doch eher eingeschränkt.


Das ist übrigens ein Trugschluss ;) Das wird nicht wie SGPU. Sondern einfach VR typisch, das Berechnen zweier Bilder zur gleichen Zeit. Wenn man so will, wie CF, nur eben nicht zwei Bilder im Wechsel pro GPU, sondern ein Bild aus zwei Perspektiven. Bei SLI geht sowas meine ich auch (hatte ich mal gelesen) -> ist halt kein klassisches MGPU, sondern speziell auf 3D zugeschnitten, weil eben zwei Bilder benötigt werden. -> das Konstrukt hat sogar den positiven Nebeneffekt, das Input Lag an der Stelle zu eliminieren ;) Rein theoretisch dürfte das sogar in so ziemlich Jedem Game funktionieren... Da eine GPU sonst einfach zwei Bilder berechnet, wärend zwei GPUs eben diese Aufgabe splittet.

Ganz sicher wird die Fiji VR (sofern das überhaupt stimmt) aber auch normales CF können. Sprich sie wird wie üblich bei zwei GPUs auch in nicht VR Games eine Leistung abliefern...

Klingt für mich allerdings hier irgendwie komisch. AMD höchstselbst spricht von H2 -> und "Gerüchte" wollen an Juni festhalten... Neeee, warum sollte AMD potentiell böse Presse und Rumnörgeln in Kauf nehmen, wenn die Juni mit dem Ding um die Ecke kommen? Das riecht so offensichtlich nach Falsch, dass es schon fast wie ein April Scherz klingt.
Alternativ könnte es natürlich auch sein, dass die Leute dort wieder mit den Begrifflichkeiten durcheinander kommen -> Handfeste Infos, quasi eine Offenlegung der Werte zur Computex könnte von diesen ominösen Quellen als Veröffentlichung der Karte aka Paperlaunch gehandelt werden.
#21
customavatars/avatar11960_1.gif
Registriert seit: 18.07.2004
Vorarlberg/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2699
Zitat Pickebuh;23405351
VR klingt zwar neu, mehr aber auch nicht. Wer schnallt sich bitte so ein Ding um den Kopf ?
AMD was macht ihr da ? Das Kerngeschäft ist die 3D-Leistung auf einem Monitor darzustellen und nicht irgendwelche Nischenprodukte zu kreieren, die nur Zeit und viel Geld kosten und am Ende eh niemand kaufen möchte.
Gegen eine Dual-Karte zum Start hätte ich nichts, nur sollte diese mehr als 2x4GB Speicher haben, welcher nur mit VR zusammen arbeiten kann und sonnst nur einzeln agiert. Das wäre deutlich zu wenig für die jetzigen Spiele und die, wo noch erscheinen werden !
Außer natürlich AMD macht da noch etwas neues mit ihren Treiber. Aber das werden wir noch abwarten müssen, was dabei herauskommt.

Wenn man bedenkt, wie viele Leute sich bereits ein Development Kit für teueres Geld angeschafft haben, obwohl es kaum Spiele gibt dies es unterstützen und die Auflösung noch eine Katastrophe ist, dann denke ich, kann man klar davon ausgehen, dass diese Zielgruppe keine kleine sein wird. Dazu kommt, dass diese Zielgruppe eben aus Käufern besteht, die auch bereit sind größere Summen für Hardware auszugeben.
Die Titan X wird derzeit von vielen Rift Besitzern gekauft, da es derzeit keine bessere Karte für VR gibt und VR die Performance auch benötigt.

Wer kauft sich schon eine 1150 € GPU damit er von 4x auf 8x AA umsteigen kann?

Edit: 2x4 GB wird laut AMD wenn ich es richtig verstanden habe auch außerhalb von VR komplett zur Verfügung stehen (DX 12).
Ich bin aber ebenfalls der Meinung, dass 2x 4GB nicht der richtige Weg sind, sollte es so kommen. Das würde eine Highendkarte im regulären DX11 Betrieb ausbremsen.
#22
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8774
Zu spekulieren wan SFR so unterstützt wird wie AFR ist eh voll daneben.
Das ist eine Softwaregeschichte die wen sie sich durchsetzen kann eine gewisse Zeit brauchen wird.
Nummer sicher geht man mit viel Speicher und noch mehr Speicher.

Alles andere wird man in 2.Jahren sehen bis dahin haben wir wieder next gen im PC stecken.
#23
Registriert seit: 26.09.2011

Obergefreiter
Beiträge: 82
Thunderburne

Die Software Geschichte ist laut AMD und MS nativ in DX12 und anderen low API level API integriert.
MGPUs waren nie unter DX11 nativ unterstützt deshalb musste AMD und NV immer spezielle Treiber schreiben (multi GPU systeme waren quasi durch workarounds realisiert), das soll sich mit DX12 und Vulkan ändern. Das schlimme für AMD und NV könnte es aber sein, dass man dann sogar ohne Probleme NV und AMD Karten mischen könnte.
DX12 Enables Cross-SLI Between AMD and Nvidia GPUs

Somit könnte dank Mantle und die folgenden low level API im Gebiet Crossfire/SLI und MGPU einiges tuen. Im Endeffekt könnten Crossfire/SLI Systeme durch low level API sogar weit aus mehr profitieren als single GPUs.

Auch interessant könnte es dann für APUs + DGPU werden, wenn ACE gut funktioniert, denn dann kann die IGP auch als Physikbeschleuniger verwendet werden. Oder man stelle sich ein Strategiespiel vor, wo die Einheiten eigene Stream Cores zugeordnet werden und mal mit Verstand Objekte ausweichen.
Wenn dass eine APU könnte, dann hätte eine CPU only es ziemlich schwer.
#24
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11757
Das wären in der Tat sehr interessante Konzepte!
Fragt sich nur ob die Softwaredevs diese Möglichkeiten tatsächlich auf breiter Basis einsetzen werden. Low-Level wird allgemein fast immer mit Mehraufwand verbunden und mit solchen Kleinigkeiten wie besserem Pathfinding kann man nunmal kaum den Absatz fördern (entsprechend niedrig ist der Drang).
...leider bin ich selbst noch nicht in die Karriere gestartet xD
#25
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich nehme auch eine AMD "Ti :D -XT-X"
.....und Ich habe mir auch Grenzen gesteckt und dabei gebe ich für eine High End GPU nicht mehr als 550€ aus.
Mal schauen, eine 980 Ti jenseits vom 600€ kommt nicht in Frage
#26
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2542
Zitat fdsonne;23406471


Klingt für mich allerdings hier irgendwie komisch. AMD höchstselbst spricht von H2 -> und "Gerüchte" wollen an Juni festhalten... Neeee, warum sollte AMD potentiell böse Presse und Rumnörgeln in Kauf nehmen, wenn die Juni mit dem Ding um die Ecke kommen? Das riecht so offensichtlich nach Falsch, dass es schon fast wie ein April Scherz klingt.
Alternativ könnte es natürlich auch sein, dass die Leute dort wieder mit den Begrifflichkeiten durcheinander kommen -> Handfeste Infos, quasi eine Offenlegung der Werte zur Computex könnte von diesen ominösen Quellen als Veröffentlichung der Karte aka Paperlaunch gehandelt werden.


Würde aber mit den Aussagen von Heise passen. Denn die haben die Karte ja schon sehen dürfen und nicht nur die.. Rev 2 wäre eher so etwas wie seinerzeit Keppler GK100. Ich warte auf die Ankündigung der 130W Tonga R9 370X. Es schreit aber derzeit auch nicht mehr nach Rebrand, zumindest Pitcairn dürfte keine 280X Leistung erreichen bei nur 130W oder 150W TDP. Ausserdem würde adaptive Sync fehlen, Also muss es GCN 1.3 werden, und damit dann Pitcairn 2.0 mit GCN 1.3 Basis oder aber Tonga also die alte 285, was ich als Sinniger sehe. Ich tippe auf Mai immernoch und Fiji im Juni

Was diese Computex Leaks betrifft gebe ich dir Recht. Es könnte auch ein Paperlaunch werden und nur Fiji Pro zeigen, der ja die 980 Einstecken soll
#27
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1629
Zitat Unrockstar;23415273
Würde aber mit den Aussagen von Heise passen. Denn die haben die Karte ja schon sehen dürfen und nicht nur die..

Link bitte ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]