> > > > NVIDIA GeForce GTX 960: Doppelter Speicher kostet mindestens 60 Euro mehr

NVIDIA GeForce GTX 960: Doppelter Speicher kostet mindestens 60 Euro mehr

Veröffentlicht am: von

gtx960-logoDirekt nach der Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 960 Ende Januar gab es die neue Mittelklasse-Grafikkarte der 200-Euro-Klasse ausschließlich mit einer Speicherkapazität von 2.048 MB. Allerdings versprach man damals, die Karte auch mit der doppelten Speichermenge auszuliefern. Die Präsentation der ersten Karten mit 4.096 MB Videospeicher erfolgte aber erst zu Beginn des Monats. Als einer der ersten Hersteller kündigte EVGA mehrere Modelle der GeForce GTX 960 mit 4 GB an, kurz darauf zogen auch ASUS und MSI sowie weitere Hersteller nach.

Inzwischen sind die Modelle auch in unserem Preisvergleich gelistet. Das Ergebnis: Für das Speicherupgrade bezahlt man mindestens einen Aufpreis von 60 Euro. Denn während das günstigste Modell mit GM206-Chip derzeit für etwa 190 Euro zu haben ist, wechselt die günstigste 4-GB-Version erst ab etwa 250 Euro ihren Besitzer. Allerdings kann man dafür auch bis zu 285 Euro ausgeben und kratzt damit fast an den Preisen einer AMD Radeon R9 290 oder gar NVIDIA GeForce GTX 970, die es beide ohnehin mit 4 GB Speicher gibt und die beide eine deutlich höhere Leistung bieten.

Große Leistungssprünge erwarten wir bei der 4-GB-Version der GeForce GTX 960 im Übrigen nicht, reicht es leistungsmäßig bei der 2-GB-Version doch je nach Benchmarks maximal für 1.920 x 1.080 bzw. 2.560 x 1.600 Bildpunkte. Stabilere Frameraten dürften jedoch allemal herausspringen. Ob das aber den Aufpreis wert sein wird, wagen wir zu bezweifeln. Bei dem satten Aufpreis wird die Karte aber so oder so einen sehr schweren Stand haben.

Mit der EVGA GeForce GTX 960 Super SuperClocked 4GB befindet sich bei uns im Übrigen schon der erste Ableger mit der doppelten Speichermenge auf den Teststand. Den Test werden wir in Kürze auf Hardwareluxx.de veröffentlichen.

Social Links

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Zitat Songoku88;23317769
Die grüne Brille bitte absetzen, danke..


Wenn meinst Bitteschön :wall:

Nur weil man sich in Moment gegen AMD hinstellt. Ist man gleich ein Abkömmling der Grüne Fraktion.

Heil Nvidia Grösser Grüner :stupid:
#12
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17719
Hm... geht das mittlerweile hier überall wieder los? :stupid:


Wenn man Pro und Contra abwägen tut nimmt es sich momentan überhaupt nichts.


Zumal der Stromverbrauch bei nVidia auch ... ich sage mal "geschönt" ist... die Lastspitzen liegen ordentlich oberhalb der TDP, werden nur durch die Boostfunktion abgefangen.



Bei AMD hingegen ist die Architektur nach wie vor auch auf volle SP/DP Leistung ausgelegt - das fehlt bei nVidia und kostet natürlich weniger Saft.



Trotzdem wünschte ich mir ich hätte meine R9 290 nicht durch ein GTX 970 ersetzt - war schon nen ordentlicher Schlag ins Gesicht als die "echten" Specs durchkamen.


Für sowas hätte ich nVidia kein Geld gegeben... bei aller Liebe zu EVGA.


Musste aber nen Haken dran sein. :fresse:
#13
customavatars/avatar191523_1.gif
Registriert seit: 27.04.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Zitat Mezzo;23317883


Nur weil man sich in Moment gegen AMD hinstellt. Ist man gleich ein Abkömmling der Grüne Fraktion.




Nein deswegen nicht. Du wirfst einfach mit Behauptungen um dich rum, die gar nicht stimmen.
Die 290X und die 780 zogen ungefähr gleichviel(Custom Design)..dann kam Nvidia mit Maxwell und AMD bringt Fiji..daher einfach mal abwarten. Du sagst das Nvidia das bessere Produkt hat, obwohl die neue Generation nicht mal geleakt wurde..Sinn?
#14
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Zitat Songoku88;23318010
Nein deswegen nicht. Du wirfst einfach mit Behauptungen um dich rum, die gar nicht stimmen.
Die 290X und die 780 zogen ungefähr gleichviel(Custom Design)..dann kam Nvidia mit Maxwell und AMD bringt Fiji..daher einfach mal abwarten. Du sagst das Nvidia das bessere Produkt hat, obwohl die neue Generation nicht mal geleakt wurde..Sinn?


Mein vergleich richtet sich auch in Moment mehr mit Maxwell. Natürlich Sind die Neuen AMD Karten nicht draußen.
#15
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Dein Vergleich bezieht sich auf alle AMD Karten, die auf dem Markt sind und die Aussage von wegen heiß stimmt ja schonmal gar nicht und auch die Sache mit dem Strom ist pauschal nicht richtig.
Idle nehmen sich die Karten nämlich nix, auch bei mehreren Monitoren steht es Unentschieden. Der Verbrauch war und ist bei einigen NV Karten immernoch nicht besser, nämlich bei denen die aus der letzten Gen stammen.
Und wenn die neue AMD Gen auf dem Markt ist schreibst du das weiter so, weil solche Aussagen nicht differeziert sind. Das heißt für mich dass du dich nicht mal informiert hast.

Und dafür dass es sich nur auf Maxwell bezieht ist das imho ganz schön pauschal, vor allem den Teil mit der "Hitze".
Erkläre mal wo die Custom AMD Karten besonders heiß sind.
Meine r9 290x PCS+ bleibt immer unter 66 Grad, das ist ziemlich kühl. Mit angepasster Lüfterkurve und flüsterleisem Betrieb wird dat Ding 83 Grad warm. Vergleichbar mit einer Titan X, also nicht besonders heiß.
Was heiß war, ist das Referenzdesign. 93 Grad. Aber immernoch weit entfernt von gefährlichen Temperaturen. Als trifft "zu heiß" schonmal nicht zu, das impliziert nämlich ein Verhalten der Karte was aufgrund der Hitze problematisch ist und ich wüsste nicht wo Referenzdesigns dadurch gestorben wären.

Meine GTX 480 läuft immernoch.
#16
Registriert seit: 22.11.2006
Giessen
Oberbootsmann
Beiträge: 964
Nach dem was ich so gesehen habe ist die R9 290x eine Karte die geradezu nach Wakü schreit. Der Stromverbrauch scheint auch deutlich runter zu gehen wenn die Karte sehr kühl betrieben wird. (also bei Wakütypischen 40-50°).
#17
Registriert seit: 18.02.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 319
Nun beträgt der Preisaufschlag 40-50€

---
gibt es "rumors" über eine GTX 950 (Ti)?
#18
customavatars/avatar73173_1.gif
Registriert seit: 20.09.2007
München
Kapitän zur See
Beiträge: 3088
Ist eigentlich generell gesichert, dass der 4GB "Bug" bei der GTX 960 nicht vorhanden ist, wie bei der 970er?

Die 4GB Version der GTX 960 macht dahingehend Sinn zu verwenden, wenn man so Sachen wie UHD Videoschnitt betreibt. Da sind 2GB Vram mit Adobe Premiere zum Beispiel zu wenig. Eine 970er mag zwar noch performanter sein, hier macht sich jedoch der Bug deutlich bemerkbar. Damit ist die 970er absolut unbrauchbar für diesen Einsatzzweck.
#19
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17719
Der "Bug" kann bei der 960 nicht auftreten da 128bit SI.
#20
Registriert seit: 27.03.2015

Matrose
Beiträge: 6
Naja 960 und 4gb nicht wirklich nützlich wäre mir keine 50€ Aufpreis wert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]