> > > > NVIDIA GeForce GTX 960 ab 199 Euro im Preisvergleich

NVIDIA GeForce GTX 960 ab 199 Euro im Preisvergleich

Veröffentlicht am: von

gtx960-logoAm gestrigen Donnerstag entließ NVIDIA mit der GeForce GTX 960 eine neue Mittelklasse-Grafikkarte in den Handel. Mit 1.024 Rechenkernen, 2.048 MB GDDR5-Videospeicher und einem 128 Bit breiten Speicherinterface entspricht der dritte „Maxwell“-Ableger der GeForce-GTX-900-Familie einer halben GeForce GTX 980 und sollte für empfohlene 199 Euro in die Läden kommen. Nachdem sich die Preise in unserem Preisvergleich gestern noch deutlich darüber ansiedelten, ist die GeForce GTX 960 nun zu diesem Preis erhältlich.

Die Inno3D GeForce GTX 960 OC ist dabei mit einem Preis von knapp 199 Euro das günstigste Modell und verfügt obendrein über eine kleine werksseitige Übertaktung. Die Modelle von EVGA, MSI und ZOTAC sind mit Preisen von bis zu 229 Euro ein klein wenig teurer. Mit einem Preis von derzeit knapp 269 Euro ist die PNY GeForce GTX 960 der derzeit teuerste GM206-Ableger in unserem Preisvergleich und das obwohl sich dieser strikt an die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede hält. Was die Verfügbarkeit anbelangt, so ist die NVIDIA GeForce GTX 960 durchaus in hohen Stückzahlen erhältlich - nahezu jeder Online-Shop hat ein oder mehrere Modelle auf Lager.

Einen Überblick über alle Boardpartner-Karten hatten wir bereits gestern in einem separaten News-Beitrag vorgestellt. Wie sich die NVIDIA GeForce GTX 960 gegen die Konkurrenz schlägt, erfährt man in unserem breit angelehnten Launch-Artikel mit insgesamt fünf Test-Modellen.

Social Links

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 21.12.2013
Süd Brandenburg
Obergefreiter
Beiträge: 76
Man muss es doch nicht lesen.
#4
Registriert seit: 13.07.2014
Graz
Obergefreiter
Beiträge: 66
Zitat lalanunu;23100686
zu teuer...


War bei Nvidia zu erwarten ;)
#5
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 388
Wieso zu teuer? Gleiche Preisklasse wie die Vorgänger 760, 660.

Fragwürdig finde ich allerdings wie der Handel zum Verkaufsstart dreist überzieht. 269€ ...30€ mehr und man kann sich ne 970 kaufen.
#6
customavatars/avatar14695_1.gif
Registriert seit: 27.10.2004
HNX
Kapitänleutnant
Beiträge: 1953
Die Custom Modelle der 970 sind ja seit Dezember eh teurer geworden. Um den Einführungspreis der 960 nicht zu gefährden.
#7
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 704
Die Verkaufspreise sind wohl eine Folge des schwachen Euro.

Das wird sich bei so ziemlich allen Hardware Sachen durchsetzten....
#8
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2148
Hab eben den Test auf CB dazu gelesen:
Wenn ich mal vergleiche, dann hat die GTX960 gegenüber der GTX760 etwa 7% mehr Leistung, verbraucht im Idle 3Watt weniger und unter Last 50Watt weniger.
Spulenfiepen ist wohl vorhanden, aber subjektiv beurteilt nicht allzu lästig.
Preislich liegt sie aktuell ca. 20€ über der GTX760.
Die Preis/Leistung ist insgesamt eher im unteren Feld anzusiedeln und wird nur noch von der GTX770 und der GTX970 unterboten.

Für mich wären die Vorteile jedenfalls zu mager um von einer GTX760 umzurüsten oder die GTX960 aktuell als würdigen Nachfolger der GTX760 anzusehen.
#9
customavatars/avatar14695_1.gif
Registriert seit: 27.10.2004
HNX
Kapitänleutnant
Beiträge: 1953
@erzwo
Sicher, nur komisch das die GTX 980 im gleichen Zeitraum günstiger wurde, trotz "Euro".
#10
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5438
Unsere Preise in DE sind im weltweiten Vergleich eh recht hoch angesetzt von den Hardwareherstellern, wenn die wollen können die trotz eines schwachen Euros ein wenig nach unten korrigieren ohne dass es weh tut.
#11
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5438
Unsere Preise in DE sind im weltweiten Vergleich eh recht hoch angesetzt von den Hardwareherstellern, wenn die wollen können die trotz eines schwachen Euros ein wenig nach unten korrigieren ohne dass es weh tut.
#12
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wenn Not am Mann wäre, würden man das auch sicherlich tun. Aber da ja trotzdem gekauft wird...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]