> > > > GeForce GTX Titan Black mit EVGAs ACX-Kühler

GeForce GTX Titan Black mit EVGAs ACX-Kühler

Veröffentlicht am: von

evgaNach der Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX Titan Z, die mit zwei vollwertigen GK110-GPUs ausgestattet sein wird, die sich vermutlich mit Taktraten von um die 700 MHz ans Werk machen werden, ist NVIDIAs GeForce GTX Titan Black, die Mitte Februar ihren Stapellauf feierte, fast schon wieder in den Hintergrund gerückt. Derweil ist sie mit einem Preis von rund 999 Euro ebenfalls kein Schnäppchen und gesellt sich zu den schnellsten Single-GPU-Grafikkarten, die es aktuell auf dem Markt zu kaufen gibt.

Wie schon bei der ersten GeForce GTX Titan hat NVIDIA auch das Layout der Black-Edition nicht freigegeben, weshalb sich bislang noch immer nur Modelle finden, die mit Referenzkühler ausgestattet sind. Die Hersteller müssen sich hier wieder einer Lücke bedienen und ihre GeForce GTX Titan Black entweder mit vormontiertem Referenzkühler aber zusätzlichem Kühlkörper im Lieferumfang zur Selbstmontage ausliefern, oder aber mit einem Online-Shop zusammenarbeiten.

Dies macht jetzt EVGA und verkauft seinen ACX-Kühler für die GeForce GTX Titan Black ab sofort einzeln oder gegen einen satten Aufpreis bereits vormontiert von einem Shop-Mitarbeiter und mit voller Garantie. Unser Partner Caseking.de verkauft den Dual-Slot-Kühler von EVGA, der mit zwei 90-mm-Lüftern, fünf bis zu acht Millimeter dicken Kupfer-Heatpipes und einer Vielzahl von Aluminiumfinnen ausgestattet ist, ab sofort zu einem Preis von 49,90 Euro. In Verbindung mit dem derzeit günstigsten Modell, das aktuell ab knapp 860 Euro gelistet ist, bezahlt man bei Selbstmontage damit etwa 910 Euro. Für 1.149,90 Euro gibt es die EVGA GeForce GTX Titan Black bei Caseking.de mit vormontiertem ACX-Kühler. Dabei handelt es sich aber um die übertaktete Superclocked-Version, die mit einem Chiptakt von 980 statt 889 MHz arbeitet.

Ob sich dieser Idee auch wieder andere Boardpartner anschließen werden, bleibt abzuwarten. Vorreiter bei der GeForce GTX Titan war jedenfalls Gigabyte, der der Grafikkarten seinen WindForce-3X-Kühler beilegte.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
gehts nur mir so oder findet noch wer den ACX Kühler sehr schlecht vom aussehen her?
#2
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Ist doch total egal, wie der aussieht. Hauptsache die GPU bleibt kühl und leise. Dann kann der Kühler von mir aus auch türkis sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]