> > > > Gigabyte GeForce GTX Titan Windforce 3X OC zur Selbstmontage

Gigabyte GeForce GTX Titan Windforce 3X OC zur Selbstmontage

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Was das aktuelle Flaggschiff unter den Grafikkarten anbelangt, ist NVIDIA ganz restriktiv. So erlauben die Kalifornier ihren Boardpartnern nicht, einen anderen Kühler als das Referenzmodell auf die GeForce GTX Titan zu schnallen. Ein Schlupfloch hat Gigabyte nun aber doch gefunden. Anstatt die GeForce GTX Titan WindForce 3X OC ab Werk mit aufgeschnallter Eigenlösung auszuliefern, muss der Käufer selbst Hand anlegen. Der Dual-Slot-Kühler muss vom Kunden selbst montiert werden, befindet sich lediglich mit im Lieferumfang – ein Do-It-Yourself-Schlupfloch. Im Falle eines Garantieanspruchs muss die Karte vor dem Versand wieder auf den Originalkühler umgebaut werden.

Bereits auf der Computex 2013 zeigte uns der Boardpartner seinen neuen Stolz, nun ist das Bundle mit der Bezeichnung "GV-NTITANOC-6GD-B" offiziell. Im Karton findet sich dabei eine ganz normale GeForce GTX Titan, bei der nicht einmal ein Aufkleber Rückschlüsse auf den eigentlichen Boardpartner zulässt. Auch das hat NVIDIA verboten. An den Taktraten wurde zumindest gefeilt. Die Gigabyte GeForce GTX Titan WindForce 3X OC arbeitet ab Werk mit 928 MHz und ist damit gut 90 MHz schneller als die NVIDIA-Vorlage. Der Bost-Takt steigt von ehemals 876 auf mindestens 980 MHz an. Beim Videospeicher drehte man hingegen nicht an der Taktschraube. Dieser muss weiterhin mit einer Geschwindigkeit von 1502 MHz seine Dienste verrichten.

Die hohen Taktraten sollen den Referenzkühler aber an seine Leistungsgrenze bringen. Mit dem eigenen WindForce-Kühler soll GPU Boost 2.0 optimal funktionieren. Der Kühler nimmt zwei Slots in der Höhe an Platz ein und macht mit drei 80-mm-Lüftern auf sich aufmerksam. Zahlreiche Aluminiumfinnen und fünf 8 mm dicke Kupfer-Heatpipes kümmern sich um den Abtransport der GPU-Abwärme. Die Speicherbausteine werden ebenfalls mit abgedeckt, entsprechende Pads für die GDDR5-Chips sind im Lieferumfang enthalten. Gleiches gilt für die hitzigen Spannungswandler der Grafikkarte. Das benötigte Montagematerial befindet sich ebenfalls im Lieferumfang.

Die neue Gigabyte GeForce GTX Titan WindForce 3X OC soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Bei unserem Partner Caseking.de ist sie für etwa 1.050 Euro zu haben. Ob Gigabyte den Kühler auch einzeln anbieten wird, ist offen.

Social Links

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22972
sowas braucht wirklich niemand...

Gesendet von meinem XT890 mit der Hardwareluxx App
#11
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat tm14984;20763249
ABER die schreiben nix von garantieverlust bei umbau, ergo die karte ist für alle was mit customkühler oder wakü ohne garantie verlust....würde ich zumindest so verstehn wie es sich lesen lässt.

"Im Falle eines Garantieanspruchs muss die Karte vor dem Versand wieder auf den Originalkühler umgebaut werden."


Nur wer kauft sich die um da eine WAKÜ drauf zu klatschen? Dann liegen da zwei Luftkühler rum. :vrizz: Das kriegt man auch bei Titan billiger. ;)
#12
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6677
Man verliert die Garantie nur nicht wenn man sie nach der Gigabyte Anleitung umbaut!

Heißt theoretisch nur mit WF3x Lüfter aber ist halt die frage wie sie es nachweisen wollen, genauso wie beim übertakten... Theoretisch Garantieverlust aber wie wollen sie es nachweisen?
#13
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 621
Da weiß man echt nicht, ob man es nur unglaublich witzig oder völlig dämlich finden soll.

Aber passt in mein Bild von NVidia. Letztens erst wieder wegen den Linuxtreibern und Multimonitorsupport gekotzt...
#14
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Eigentlich doch gut dass es jetzt zumindest die Möglichkeit eines Alternativen Kühlers gibt, beim Acx cooler haben einige Leute gefragt/spekuliert, ob der jetzt auch für die titan erhältlich sein wird...jetzt gibt es einen Anbieter der eine Möglichkeit dazu gibt

Zum Preis: eine so hochgetaktete Karte ab Werk kostet alleine deswegen schon viel...dazu noch ein extra Kühler .. 1050 sind dann ok..ist glaube ich ab Werk auch der höchste Takt mit evga watercooled

Die evga kostet sogar noch 150 mehr...

Also der Preis generell ist zu hoch bei den titan Modellen, aber das die das dazupacken ist vom Preis dann aber ok

...wenn ich die Kohle hätte würde ich drüber nachdenken..

Update

sehe gerade Im Preisvergleich sogar nur 950 Euro

Also im Vergleich zur billigsten taktunveränderten referenzmodell 50-60 Euro mehr...so schlecht ist das wirklich nicht.
#15
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Wird hier eigentlich die Luft auch rausgelassen oder geht die ins Gehäuse?
#16
customavatars/avatar183231_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012

Matrose
Beiträge: 30
Gute Aktion von Gigabyte aber nach wie vor ziemlich albern von Nvidia.

Zitat hansbrel;20765885
Wird hier eigentlich die Luft auch rausgelassen oder geht die ins Gehäuse?



Da es sich um Axiallüfter handelt wird der Großteil der Luft ins Gehäuse verwirbelt.
Nur ein wenig geht hinten über die Slotblende raus.
#17
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Nachweisen kann man fast alles, auf jeden Fall das OCen.

Die Garantie selber gilt nur bei Fachgerechten Umbau etc. und natürlich nur für den Kühler.
Warum sollte ich also 200 € ausgeben für eine nicht wirkliche Garantie?
#18
Registriert seit: 29.02.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 2042
Wie will man denn das OCen nachweisen. Mir ist kein loggen der zuletzt verwendeten Taktraten bekannt und wenn man nicht gerade mit Extremvoltmods die GPU selbst zum schmelzen bringt, dürfte das im nichtwirtschaftlichen Aufwandsbereich liegen.
#19
customavatars/avatar49152_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2611
also langsam aber sicher wirds lächerlich was da so abgeht ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]