> > > > AMD Radeon R9 290: Die letzten Informationen vor dem Start

AMD Radeon R9 290: Die letzten Informationen vor dem Start

Veröffentlicht am: von

amd-290x-logoNachdem AMD in der letzten Woche mit der Radeon R9 290X sein neues Flaggschiff in den Handel schickte und Konkurrent NVIDIA dazu zwang, mit einer GeForce GTX 780 Ti nachzulegen, die heute ganz offiziell für den 7. November angekündigt wurde, laufen die Vorbereitungen für den kleinen Bruder bereits auf Hochtouren. Kein Wunder, dass man die Radeon R9 290 schon heute in freier Wildbahn entdecken kann. Demnach soll der kleinere „Hawaii“-Ableger mit einer etwas geringeren Anzahl an Shader-Einheiten sowie mit etwas langsameren Taktraten auf sich aufmerksam machen.

Konkret sinkt die Zahl der Streamprozessoren von 2.816 auf 2.560 ALUs, der Takt von runden 1.000 auf 947 MHz. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Textureinheiten sinkt auf 160 TMUs, während man bei Speicherausstattung keinerlei Hand anlegen wird und die Karte weiterhin mit einem 512 Bit breiten Speicherinterface sowie insgesamt 4.096 MB GDDR5-Videospeicher ins Rennen schicken wird.

Optisch werden sich die beiden Modelle zumindest in der Referenz-Version kaum unterscheiden, denn auch die Radeon R9 290 wird auf den gleichen Kühler setzten wie ihr großer Bruder. Das zeigen zumindest Bilder einer Sapphire-Karte, die heute in Asien aufgetaucht sind. Sie zeigen zudem, dass es keinerlei Änderungen bei der Stromversorgung geben wird. Entgegen ersten Meldungen, der Radeon R9 290 würden zwei zusätzliche 6-Pin-PCI-Express-Stecker ausreichen, verfügt „Hawaii Pro“ nun doch über einen 6- und einen 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Die maximale Leistungsaufnahme dürfte damit oberhalb der 225-Watt-Marke liegen, was den 3D-Beschleuniger damit nicht gerade zum Stromsparer mit einer geringen Abwärme machen dürfte, was auch für die Radeon R9 290X vor allem im Uber-Modus gilt.

Ersten Benchmarks zufolge dürfte sich die Radeon R9 290 knapp oberhalb der GeForce GTX 780 positionieren. Preislich geht man derzeit von knapp 450 US-Dollar aus, was die Karte auch nach der Preissenkung NVIDIAs zur etwas attraktiveren Karte machen dürfte. Am 31. Oktober soll der Vorhang offiziell fallen.

Volcanic Islands im Überblick
Modell AMD Radeon R9 290X AMD Radeon R9 290 AMD Radeon R9 280X AMD Radeon R9 270X
Straßenpreis zirka 475 Euro zirka 450 US-Dollar ab 250 Euro ab 165 Euro
Homepage www.amd.de www.amd.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU Hawaii XT Hawaii PRO Tahiti XTL Curacao XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 6,2 Milliarden 6,2 Milliarden 4,3 Milliarden 2,8 Milliarden
GPU-Takt (Basis) - - 1.000 MHz 1.000 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.000 MHz 947 MHz 1.050 MHz 1.050 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 1.250 MHz 1.500 MHz 1.400 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 3.072 MB 2.048 / 4.096 MB
Speicherinterface 512 Bit 512 Bit 384 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 320,0 GB/Sek. 320,0 GB/Sek. 288,0 GB/Sek. 179,2 GB/Sek.
DirectX-Version 11.2 11.2 11.2 11.2
Shadereinheiten 2.816 2.560 2048 1.280
Textur Units 176 160 128 80
ROPs 64 64 32 32
Pixelfüllrate 64 GPixel/Sek. 64 GPixel/Sek. 33,6 GPixel/Sek. 33,6 GPixel/Sek.
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire CrossFire
Maximale Leistungsaufnahme > 250 Watt ? Watt 250 Watt 180 Watt

Social Links

Kommentare (28)

#19
customavatars/avatar13587_1.gif
Registriert seit: 17.09.2004
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3238
Zitat Berni_ATI;21346823
Überarbeiten wohl nochmals den Treiber und auch die R9 290X sollte davon profitieren.
Vielleicht wird die Karte somit gar auch noch weniger Heiß und zudem noch etwas Leiser werden....
Fraglich was AMD sich da nun denkt, dürfte eine R9 290 wohl schon vorher an eine GTX 780 rankommen. Womöglich will man gar stromsparender und effizienter sein als jene GTX 780 und hat nochmals eine Lücke zu einer Leistungseinbuße gefunden ... ?

Man hat wohl den Großen Bruder vorgeschickt um die Nachteile der Kleinen Karte geringer zu halten.



Weniger heiss? Leiser? Ich hoffe, dass das niemand ernst nimmt. Durch einen Treiber ist noch keine Karte leiser und kühler geworden (bei gleicher Grafikleistung). Solche Wunder gibt es nicht!
Die 290x ist zu 95% ausgereizt, viel werden sie nicht mehr holen für eine einzelne GPU. Eher interessant ist CF mit 2x 290, was aufgrund des Kühlers nur jemand mit Gehörschaden oder Wasserkühlung in Erwägung ziehen sollte.
#20
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7029
NVIDIA updates GeForce GTX 780 to GHz Edition | VideoCardz.com

PS:
Wohl das Gegenteil von Leiser, Kühler und stromsparender wird der Fall sein.
#21
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6515
Das ist interessant, jetzt machen die das selbe wie AMD und bringen ne GHz Edition raus, geben Spiele dazu, die Treiber waren in letzter Zeit öfters Fehlerhaft...
#22
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7029
Ob es zum Jahresende wohl umgekehrt läuft als bis dato?
NV muss echt weitaus weniger verkaufen, ansonsten startet man nicht solche Aktionen.
Gut man will halt Erster bleiben! ;)
#23
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2027
Zitat LSSJBroly;21346807
Schon lustig:D 1GHz Edition ... 1.000MHz Edition - halt die 290X taktet ja schon mit 1.000MHz :fresse:


Naja so lustig ist das garnicht. Eine GHZ Edition wie bei der 7970 GHZ die mit 1000 Base Clock arbeitet und 1050 Boost Clock.
Diese Taktraten sind durchaus vorstellbar bei einem 290X Nachfolger ^^
#24
customavatars/avatar142461_1.gif
Registriert seit: 23.10.2010
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4539
Zitat LookOut;21347518
Naja so lustig ist das garnicht. Eine GHZ Edition wie bei der 7970 GHZ die mit 1000 Base Clock arbeitet und 1050 Boost Clock.
Diese Taktraten sind durchaus vorstellbar bei einem 290X Nachfolger ^^


Und dann genau die selbe Leistungsaufnahme-differenz? Nein, lieber nicht :D
Die 290X soll schon bei 1.000MHz mit satten 1,25V laufen - so viel wie schon bei der 7970 GE. Viel mehr wird man mit nem Referenzkühler wohl nicht mehr abführen können:)

Zitat Berni_ATI;21347164

PS:
Wohl das Gegenteil von Leiser, Kühler und stromsparender wird der Fall sein.

Natürlich wird eine solche Karte efizienter als die stock 780 - bei gleicher Spannung + mehr Takt steigt die Leistungsaufnahme nur unwesentlich. Das die da mehr verbraucht als die stock 780 und Titan liegt daran, dass da dank der niedrigeren Temperatur meistens 1,162V anlagen (stock meistens um die 1,05 bis 1,087V) - vergleichbar mit dem Übermodus der 290X...
#25
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6515
Auch die AMD Radeon R9 290 verzögert sich - ComputerBase

Ein Treiber der Ordenrtlich Leistung bringt soll kommen... :)
#26
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5751
Zitat LSSJBroly;21347595
Und dann genau die selbe Leistungsaufnahme-differenz? Nein, lieber nicht :D
Die 290X soll schon bei 1.000MHz mit satten 1,25V laufen - so viel wie schon bei der 7970 GE. Viel mehr wird man mit nem Referenzkühler wohl nicht mehr abführen können:)


Natürlich wird eine solche Karte efizienter als die stock 780 - bei gleicher Spannung + mehr Takt steigt die Leistungsaufnahme nur unwesentlich. Das die da mehr verbraucht als die stock 780 und Titan liegt daran, dass da dank der niedrigeren Temperatur meistens 1,162V anlagen (stock meistens um die 1,05 bis 1,087V) - vergleichbar mit dem Übermodus der 290X...

Interessant, also für 1GHz ohne Boost nehmen sich meine R7970 Karten nicht mehr als 1.1V_DDC, obwohl die VID bei 1.17V liegt.
Wobei die R9 290x schon ein sehr dickes Teil ist, 512Bit VRAM Interface gab es das letzte mal bei der GTX580, aber nur max 3GB keine 4GB.
Wenn die R9 mit dem Treiber nur halb so viel zulegt wie die HD7970 in der Vergangenheit, dann gute Nacht. ;)
#27
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4711
Die GTX 580 hatte ein 384 bit Speicherinterface. Daher auch 1,5 GB oder 3 GB RAM...
#28
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Flottillenadmiral
Beiträge: 5751
Zitat justINcase;21348634
Die GTX 580 hatte ein 384 bit Speicherinterface. Daher auch 1,5 GB oder 3 GB RAM...

Tatsache, es war die GTX280/285 mit 512Bit, doch schon so lang her mein GTX285 SLI. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]