> > > > AMD macht die Radeon HD 7950 schneller

AMD macht die Radeon HD 7950 schneller

Veröffentlicht am: von

AMDMit der GeForce GTX 660 Ti will NVIDIA für frischen Wind im Grafikkartensegment sorgen. Erste Benchmark-Ergebnisse (wir berichteten) zeigen, dass der Plan aufgehen dürfte. Besonders AMDs Radeon HD 7950 (zu unserem Test) steht unter Druck. Da überrascht es nicht, dass AMD reagiert und die Taktvorgaben für dieses Modell nach oben zieht.

Anders als bei der neuen Version der Radeon HD 7750 (wir berichteten) gibt es keine hardwareseitigen Veränderungen. Stattdessen hat AMD für Radeon HD 7950-Modelle im Referenzdesign einfach ein neues BIOS mit höheren Taktraten verfügbar gemacht. Der GPU-Takt steigt von 800 auf 850 MHz. Zusätzlich gibt es nun auch einen Boost-Takt, der bei nochmals deutlich höheren 925 MHz liegt. Der Speichertakt wird hingegen bei 1250 MHz belassen.

amd 7950 new bios

Neu produzierte Radeon HD 7950 im Referenzdesign werden gleich mit dem neuen BIOS ausgeliefert, versierte Nutzer können es auf geeigneten vorhandenen Grafikkarten aber auch selbst aufspielen. Interessant ist die Tatsache, dass AMD diesen Zwischenschritt wählt, obwohl angeblich eine GHz Edition der Radeon HD 7950 in Entwicklung sein soll (wir berichteten). Sollte diese Variante auch noch auf den Markt kommen, wird die Lage für Käufer noch unübersichtlicher.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008
Hoywoy(heimat)
Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28898
Zitat |ToBIaS|;19309533
warum brauchts das überhaupt? Einfach softwareseitig machen und man ist auf der sicheren Seite, oder?


spätestens, wenn du sowas wie Virtu nutzen willst, ist da nix mehr mit softwareseitig, wenn du den Monitor an den Grafikausgang des Mainboards anschließt.

Mich würde interessieren, ob das Biosupdate auch mit einer Sapphire 7950 Oc (900m) funzen würde. Aber ich glaub, ob nun 900 oder 925 Mhz macht den Braten auch nicht mehr fett ;)
#39
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Super Test Don, nein ich habe noch nicht geflasht wenn du willst kann ich dir zwei 7950 Pcs+ senden und du kannst gerne eine Review schreiben.
#40
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 998
Nicht mal so schlecht, ich finds von Amd gar nicht so übel etwas Mehrleistung für 0 Kosten.

Gesendet von meinem LG-P970 mit der Hardwareluxx App
#41
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Hier habe für euch Hoch geladen noch einfacher gehts nicht nur einmal klicken und der flasht die Karte.

datei upload, bilder upload, file upload, datei hochladen - dateiupload.net
#42
Registriert seit: 29.02.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2218
Zitat matti30;19309689
spätestens, wenn du sowas wie Virtu nutzen willst, ist da nix mehr mit softwareseitig, wenn du den Monitor an den Grafikausgang des Mainboards anschließt.

Mich würde interessieren, ob das Biosupdate auch mit einer Sapphire 7950 Oc (900m) funzen würde. Aber ich glaub, ob nun 900 oder 925 Mhz macht den Braten auch nicht mehr fett ;)


meinst du die kopplung von gpu und igpu. da kommt der monitor doch an die separate gpu und nicht ans mainboard. habe ich jedenfalls so genutzt und es lief trotz afterburner.
#43
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008
Hoywoy(heimat)
Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28898
nee, eher kommt der Monitor an den Mainboardanschluss, so dass die Gpu im Idle verweilt, egal ob man mit Hardwarebeschleunigung surft oder Filmchen im Web schaut. Die Gpu wird nur hinzugeschaltet, wenn se gebraucht wird (Gaming). Und wenn der Monitor am Mainboardanschluss angeschlossen ist, dann kann man auch die Tools wie afterburner usw. vergessen. Haben bei mir nimmer richtig funktioniert. Auch konnte man im Grafikkartentreiber keine Einstellungen mehr vornehmen. Hatte ich alles schon durch ;)

Jedenfalls, flashen kann ich nicht, hab laut dem Prog kein Referenzmodell. Egal, mir reichen auch die 900Mhz.
#44
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7598
Besser waäre falls AMD dür seine HD7950 OC ein Bios Update auf 1000 / 1050 Mhz ermöglichen würde.
Dies mit etwas höherer Spannung und man kann dies ja mal austesten mit einem Dual Bios Schalter!
#45
Registriert seit: 29.02.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2218
Zitat matti30;19310172
nee, eher kommt der Monitor an den Mainboardanschluss, so dass die Gpu im Idle verweilt, egal ob man mit Hardwarebeschleunigung surft oder Filmchen im Web schaut. Die Gpu wird nur hinzugeschaltet, wenn se gebraucht wird (Gaming). Und wenn der Monitor am Mainboardanschluss angeschlossen ist, dann kann man auch die Tools wie afterburner usw. vergessen. Haben bei mir nimmer richtig funktioniert. Auch konnte man im Grafikkartentreiber keine Einstellungen mehr vornehmen. Hatte ich alles schon durch ;)

Jedenfalls, flashen kann ich nicht, hab laut dem Prog kein Referenzmodell. Egal, mir reichen auch die 900Mhz.


Ach du meinst die geschichte zum stromsparen. Ich meinte die leistungskopplung. Geht die auch am mainboardanschluss?

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
#46
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20979
soll lieber mal jemand das 7970 GHz bios auf eine 7950 flashen :D
#47
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008
Hoywoy(heimat)
Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28898
Zitat Andregee;19312774
Ach du meinst die geschichte zum stromsparen. Ich meinte die leistungskopplung. Geht die auch am mainboardanschluss?

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App


keine Ahnung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]