> > > > AMD macht die Radeon HD 7950 schneller

AMD macht die Radeon HD 7950 schneller

Veröffentlicht am: von

AMDMit der GeForce GTX 660 Ti will NVIDIA für frischen Wind im Grafikkartensegment sorgen. Erste Benchmark-Ergebnisse (wir berichteten) zeigen, dass der Plan aufgehen dürfte. Besonders AMDs Radeon HD 7950 (zu unserem Test) steht unter Druck. Da überrascht es nicht, dass AMD reagiert und die Taktvorgaben für dieses Modell nach oben zieht.

Anders als bei der neuen Version der Radeon HD 7750 (wir berichteten) gibt es keine hardwareseitigen Veränderungen. Stattdessen hat AMD für Radeon HD 7950-Modelle im Referenzdesign einfach ein neues BIOS mit höheren Taktraten verfügbar gemacht. Der GPU-Takt steigt von 800 auf 850 MHz. Zusätzlich gibt es nun auch einen Boost-Takt, der bei nochmals deutlich höheren 925 MHz liegt. Der Speichertakt wird hingegen bei 1250 MHz belassen.

amd 7950 new bios

Neu produzierte Radeon HD 7950 im Referenzdesign werden gleich mit dem neuen BIOS ausgeliefert, versierte Nutzer können es auf geeigneten vorhandenen Grafikkarten aber auch selbst aufspielen. Interessant ist die Tatsache, dass AMD diesen Zwischenschritt wählt, obwohl angeblich eine GHz Edition der Radeon HD 7950 in Entwicklung sein soll (wir berichteten). Sollte diese Variante auch noch auf den Markt kommen, wird die Lage für Käufer noch unübersichtlicher.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26461
Zitat |ToBIaS|;19309533
warum brauchts das überhaupt? Einfach softwareseitig machen und man ist auf der sicheren Seite, oder?


spätestens, wenn du sowas wie Virtu nutzen willst, ist da nix mehr mit softwareseitig, wenn du den Monitor an den Grafikausgang des Mainboards anschließt.

Mich würde interessieren, ob das Biosupdate auch mit einer Sapphire 7950 Oc (900m) funzen würde. Aber ich glaub, ob nun 900 oder 925 Mhz macht den Braten auch nicht mehr fett ;)
#39
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Super Test Don, nein ich habe noch nicht geflasht wenn du willst kann ich dir zwei 7950 Pcs+ senden und du kannst gerne eine Review schreiben.
#40
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Nicht mal so schlecht, ich finds von Amd gar nicht so übel etwas Mehrleistung für 0 Kosten.

Gesendet von meinem LG-P970 mit der Hardwareluxx App
#41
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Hier habe für euch Hoch geladen noch einfacher gehts nicht nur einmal klicken und der flasht die Karte.

datei upload, bilder upload, file upload, datei hochladen - dateiupload.net
#42
Registriert seit: 29.02.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
Zitat matti30;19309689
spätestens, wenn du sowas wie Virtu nutzen willst, ist da nix mehr mit softwareseitig, wenn du den Monitor an den Grafikausgang des Mainboards anschließt.

Mich würde interessieren, ob das Biosupdate auch mit einer Sapphire 7950 Oc (900m) funzen würde. Aber ich glaub, ob nun 900 oder 925 Mhz macht den Braten auch nicht mehr fett ;)


meinst du die kopplung von gpu und igpu. da kommt der monitor doch an die separate gpu und nicht ans mainboard. habe ich jedenfalls so genutzt und es lief trotz afterburner.
#43
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26461
nee, eher kommt der Monitor an den Mainboardanschluss, so dass die Gpu im Idle verweilt, egal ob man mit Hardwarebeschleunigung surft oder Filmchen im Web schaut. Die Gpu wird nur hinzugeschaltet, wenn se gebraucht wird (Gaming). Und wenn der Monitor am Mainboardanschluss angeschlossen ist, dann kann man auch die Tools wie afterburner usw. vergessen. Haben bei mir nimmer richtig funktioniert. Auch konnte man im Grafikkartentreiber keine Einstellungen mehr vornehmen. Hatte ich alles schon durch ;)

Jedenfalls, flashen kann ich nicht, hab laut dem Prog kein Referenzmodell. Egal, mir reichen auch die 900Mhz.
#44
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7110
Besser waäre falls AMD dür seine HD7950 OC ein Bios Update auf 1000 / 1050 Mhz ermöglichen würde.
Dies mit etwas höherer Spannung und man kann dies ja mal austesten mit einem Dual Bios Schalter!
#45
Registriert seit: 29.02.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
Zitat matti30;19310172
nee, eher kommt der Monitor an den Mainboardanschluss, so dass die Gpu im Idle verweilt, egal ob man mit Hardwarebeschleunigung surft oder Filmchen im Web schaut. Die Gpu wird nur hinzugeschaltet, wenn se gebraucht wird (Gaming). Und wenn der Monitor am Mainboardanschluss angeschlossen ist, dann kann man auch die Tools wie afterburner usw. vergessen. Haben bei mir nimmer richtig funktioniert. Auch konnte man im Grafikkartentreiber keine Einstellungen mehr vornehmen. Hatte ich alles schon durch ;)

Jedenfalls, flashen kann ich nicht, hab laut dem Prog kein Referenzmodell. Egal, mir reichen auch die 900Mhz.


Ach du meinst die geschichte zum stromsparen. Ich meinte die leistungskopplung. Geht die auch am mainboardanschluss?

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
#46
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19109
soll lieber mal jemand das 7970 GHz bios auf eine 7950 flashen :D
#47
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26461
Zitat Andregee;19312774
Ach du meinst die geschichte zum stromsparen. Ich meinte die leistungskopplung. Geht die auch am mainboardanschluss?

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App


keine Ahnung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]