> > > > Launch der HD 5830: Boardpartner präsentieren ihre Karten

Launch der HD 5830: Boardpartner präsentieren ihre Karten

Veröffentlicht am: von

amd_ati_radeon_graphicsDer heutige Tag steht ganz im Zeichen der DirectX-11-Grafikkarten von AMD. Im Mittelpunkt steht dabei der Launch der neuen HD 5830 in der gehobenen Mittelklasse, dessen ersten Modellen wir uns in diesem Artikel widmen wollen. Weiterhin erteilte AMD heute die Freigabe zur Veröffentlichung weiterer Details der kommenden HD 5870 Eyefinity6, die das Bild auf bis zu sechs Monitoren gleichzeitig wiedergeben kann. Außerdem tauchten Details zur ASUS Ares auf, einer stark übertakteten HD 5970, die vor Leistung nur so strotzen soll. Schließlich stellte MSI noch seine R5870 Lightning vor, die bereits mit ordentlichem Taktzuwachs daherkommt und Potenzial für enorme GPU-Frequenzen bieten soll.

Doch nun zur ATI Radeon HD 5830 von AMD, welche die Preis- und Leistungslücke zwischen der HD 5770 und der HD 5850 schließen soll. Ihre GPU, bei der es sich um einen beschnittenen RV870-Core (Cypress) handelt, taktet mit 800 MHz, während der GDDR5-Speicher (1024 MB) eine Frequenz von 1000 MHz aufweist und über ein 256-Bit-Speicherinterface angebunden ist. Die Anzahl der Shadereinheiten liegt bei 1120 (224 5D), während 16 ROPs und 56 Textur-Einheiten zur Verfügung stehen. Wie sich die HD 5830 im Vergleich zur eigenen Konkurrenz und Produkten aus dem Hause NVIDIA schlägt, verrät unser ausgiebiger Test, der alle Details zur HD 5830 enthält.

Heute erreichten uns einige Pressemitteilungen, in der AMDs Boardpartner ihre "HD 5830"-Modelle vorstellten. Den Anfang machte HIS mit der HD 5830 iCooler V, die auch als übertaktete Variante (Turbo) erhältlich sein soll. Der Dual-Slot-Kühler „iCooler V“ versorgt die GPU mit Frischluft und führt die Wärme nach außen ab. Er soll dabei recht leise arbeiten und genügend Potenzial mitbringen, um die Karte auch bei Übertaktung ausreichend zu kühlen. Die OC-Version HIS HD 5830 iCooler V Turbo bietet dabei einen GPU-Takt von 840 MHz und einen Speichertakt von 1100 MHz und soll in Kürze für etwa 249,90 Euro in den Handel gelangen, während die normale Version 219,90 Euro kosten soll.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/launch-der-hd-5830-boardpartner-praesentieren-ihre-karten/HIS{/gallery}
Die Sapphire HD 5830 kommt mit den Standardfrequenzen daher und verfügt ebenfalls über einen Dual-Slot-Kühler, dessen automatisch geregelter Lüfter allerdings mittig angebracht ist. In Deutschland muss man sich zunächst mit der „Lite Retail“-Variante begnügen, während es andererorts auch eine Bundle-Version mit dem Spiel Call of Duty: Modern Warfare 2 geben soll. Einen Preis nennt der Hersteller nicht, jedoch wird die Sapphire-Karte in unserem Preisvergleich bereits ab aktuell 259 Euro geführt.

{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/launch-der-hd-5830-boardpartner-praesentieren-ihre-karten/Sapphire{/gallery}
PowerColor schickt mit der PCS+ HD 5830 ein leicht übertaktetes Modell ins Rennen, das mit 825 MHz GPU-Takt und 1050 MHz GDDR5-Takt daherkommt. Der Kühler besitzt vier Heatpipes und einen 92-mm-Lüfter. Er soll sowohl leise als auch effizient seine Arbeit verrichten. Im Preisvergleich ist die Karte derzeit ab knapp 250 Euro zu finden.

powercolor_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit der R5830 Twin Frozr II setzt MSI auf einen Kühler mit zwei 80-mm-Lüftern und vier Heatpipes, der angeblich deutlich besser kühlen soll als das Referenzmodell. Weiterhin sollen hochwertige Komponenten wie Solid Capacitors, Solid State Chokes und Hi-c CAPs Lebensdauer und Taktpotenzial steigern. Per Afterburner-Software lässt sich die GPU-Spannung angeblich bis auf 1,35 Volt anheben. Im Auslieferungszustand entsprechen die Taktfrequenzen der Karte allerdings den Standardwerten. Ihr Preis ist noch nicht bekannt.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/launch-der-hd-5830-boardpartner-praesentieren-ihre-karten/MSI{/gallery}
Auch Gigabyte hat eine HD 5830 im Programm, die sich GV-R583UD-1GD nennt. Laut Produktabbildung auf der Homepage wird sie mit einem aufwändigen Dual-Lüfter-Kühler kommen, der an den der Gigabyte HD 5870 SOC erinnert. Außerdem deutet die Verpackung auf ein PCB mit zwei Unzen Kupfer, japanischen Solid Capacitors, Lower RDS(on) MOSFET und Chokes mit Ferritkern hin. Dank der hochwertigen Bauteile dürfte die Karte ein hohes OC-Potenzial und eine gute Kühlung besitzen. Mit 800 MHz GPU-Takt und 1000 MHz Speichertakt hält sie sich allerdings an die Standardvorgaben.

gigabyte_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit einem sehr interessanten Kühlerdesign kommt die ASUS EAH5830 DirectCU/2DIS/1GD5 daher. Dank "Voltage Tweak"-Technologie soll sich ihre Leistung um bis zu 50 Prozent steigern lassen. Der Kühler (DirectCU Series) mit zwei Direct-Touch-Heatpipes soll zudem um bis zu 20 Prozent besser kühlen und dabei 35 Prozent leiser sein als das Referenzmodell. Werkseitig entsprechen die Taktfrequenzen allerdings den Standardwerten.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/launch-der-hd-5830-boardpartner-praesentieren-ihre-karten/ASUS{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar37016_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dresden
Kapitän zur See
Beiträge: 3481
PowerColor AX5830 1GBD5-PPDH, Radeon HD 5830, 1024MB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, PCIe 2.1 Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Dann mal schnell ran an den Speck, bevor man wieder 3 Monate auf seine Karte warten muss :fresse:
#9
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Und in Einem Monat kostet das Teil dann 270€ :fresse:
#10
customavatars/avatar83805_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008
27356 Rotenburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Das kann passieren, bei der 5850 und 5870 haben die Leute auch gedacht, "Kurz abwarten, dann fällt die." .
Die muss aber eigentlich unter 200€ rutschen, das wird auch hier im HWLuxx Test geschrieben.
#11
customavatars/avatar66157_1.gif
Registriert seit: 15.06.2007
Pasewalk
Korvettenkapitän
Beiträge: 2147
Also wenn das Teil im Preis steigt kauft die keiner mehr, bekommst ja für den Preis fast ne HD5850 die deutlich schneller is.
#12
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
lustig, dass die karte überall lieferbar ist und anscheinend auch in großen mengen..... für 248€ ist das aber definitiv keine alternative xX
#13
customavatars/avatar83805_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008
27356 Rotenburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Leider hat ATI keinen Einfluss auf unsere Händlerpreise, wenn unsere Shops meinen groß abkassieren zu müssen und 95% von denen ziehen mit und passen ihre Preise nach oben an, dann kommt sowas bei raus.
Es finden sich immer verzweifelte Leute, die für diesen Preis kaufen.
Beim Expert hier um die Ecke lagen vor einer Woche noch 3x 5850 für 319€, die sind weg, jetzt liegt noch eine 5870 für 439€ rum.
#14
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10771
Klar das die Lieferbar ist.Gibt ja auch genug kaputte GPUs die nicht für eine 5850 oder 5870 einsetzbar waren ;) Da hat sich bestimmt gut was angesammelt :D


Hier noch ne neue HD5830 von XFX in HD5770 design,wird bestimmt weniger Strom brauchen wie die anderen.Deutlich weniger :D

http://www.xfxforce.com/en-us/products/graphiccards/hd%205000series/5830.aspx
#15
customavatars/avatar66157_1.gif
Registriert seit: 15.06.2007
Pasewalk
Korvettenkapitän
Beiträge: 2147
Zitat brasillion;14084371
Klar das die Lieferbar ist.Gibt ja auch genug kaputte GPUs die nicht für eine 5850 oder 5870 einsetzbar waren ;) Da hat sich bestimmt gut was angesammelt :D


Das glaub ich auch :fresse:
#16
customavatars/avatar105601_1.gif
Registriert seit: 02.01.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1672
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die XFX eine 5830 sein soll. Die haben sicher zum Fototermin die Testsamples verschlampt und dann eine 5770 gefaked. :stupid:
#17
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10771
Mhm man wirds sehen :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]